Suchergebnis

 Das Urtei fällt überraschend schnell.

„Geld raus, Geld raus, mach den Safe auf“

Der 24-Jährige, der im Juni 2018 ein Fastfood-Restaurant in Tettnang überfallen hatte und am Tag darauf ein Internet-Café in Friedrichshafen, ist am Mittwoch vor dem Landgericht Ravensburg zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Schwere räuberische Erpressung in Tateinheit mit schwerer Körperverletzung lautet der Tatbestand. Zudem wurde ein zweijähriger Maßregelvollzug angeordnet, der auf die Freiheitsstrafe angerechnet wird.

 Hunderte Jugendfußballer spielten am Wochenende beim VfL-Hallencup in Meckenbeuren.

40 Nachwuchsteams messen sich beim Hallencup

Ein spannendes Fußballturnier haben Spieler wie Zuschauer in der Sporthalle in Meckenbeuren/Buch erlebt. Ein volles Starterfeld mit 40 Nachwuchsteams konnte Organisator Manne Jäger wieder vermelden und alle waren da und hatten laut Vereinsbericht viel Spaß auf dem Spielfeld. Das Turnier wurde vom VfL Brochenzell ausgerichtet.

Die Veranstaltung begann unter der Leitung von Tobias Rist und Tom Bass mit den D-Junioren. Nach teilweise sehr engen Spielen besiegte im Finale der TSV Ratzenried die SGM Vogt/Karsee knapp mit 2:1.

 Bei schweren Verkehrsunfällen wie diesem muss die Feuerwehr die Fahrzeuge teils mit schwerem Gerät öffnen.

Jahresbilanz 2018: Tettnanger Wehr rettet 19 Menschen

Zu 282 Einsätzen ist die Feuerwehr Tettnang im vergangenen Jahr ausgerückt. Positiv: Zwei Menschen konnten die Feuerwehrleute bei Brandeinsätzen und 17 bei technischen Hilfeleistungseinsätzen retten. Traurig: Ein Mensch konnte im letzten Jahr nur noch tot geborgen werden. Bis vor einigen Jahren waren es noch erheblich weniger Einsätze, doch das Aufgabengebiet hat sich geändert, sagt der Tettnanger Feuerwehrkommandant Konrad Wolf. So gebe es beispielsweise immer mehr Brandmeldeanlagen.

 Auch in der Weingartener Innenstadt, hier die Kirchstraße, musste mit schwerem Gerät geräumt werden.

Umfallende Strommasten und ausfallende Turmuhren

Tagelang hatte der Winter die Region fest im Griff. Nicht nur im Allgäu, auch im Mittleren Schussental kam binnen kurzer Zeit so viel Schnee herunter wie seit vielen Jahren nicht. Der Blick ins Archiv der „Schwäbischen Zeitung“ zeigt, dass das gar nicht so ungewöhnlich ist. Exemplarisch haben wir uns die Berichterstattung der ersten Tage im neuen Jahr 1962 angeschaut, in denen kurzzeitig tatsächlich gar nichts mehr ging. Denn in der Nacht vom 1. auf den 2.

 Zunftmeister TomTom (Thomas Bürgin, Mitte) feiert mit den neun Täuflingen der Feuerhexen Tettnang.

Oscars für die VIP-Narren

Die Feuerhexen Tettnang haben im Landhaus Köhle in Neukirch das Sprungbändel für die neue Saison empfangen und die Hexentaufe zelebriert. Dazu wird jedes Mitglied geprüft: Wurden die Arbeitseinsätze im letzten Jahr gemacht? Sind alle Formulare und Daten auf dem neuesten Stand? Und wenn dann noch die Häswartin sagt, dass alle Nähte, Borten und geflickten Stellen am Häs in Ordnung sind, gibt es den heiß begehrten Sprungbändel.

Der Sprungbändel, von welchem in diesem Jahr sage und schreibe 174 Stück ausgegeben wurden, berechtigt das ...

Wer Mitglied beim Sozialverband VdK ist, hat Anspruch auf Rechtsberatung.

Weil kein Vorstand gefunden wird, fusionieren zwei Sozialverbände

Nach 70 Jahren ist die Eigenständigkeit des Neukircher Sozialverbands VdK beendet. Für den Ortsverband Langnau-Laimnau beginnt damit – im 70. Jahr seines Bestehens – ein neues Kapitel: Der Ortsverband Neukirch ist in den Ortsverband Langnau-Laimnau überführt worden.

Die Vorstandspositionen waren in Neukirch seit Monaten unbesetzt. Seit 2017 wurde der Ortsverband deshalb kommissarisch vom Kreisverband Tettnang/Bodensee und dessen Vorsitzenden Malte Comdühr verwaltet.

 Der Albverein ehrt seine Jubilare (von links): Hans Moll, Peter Reisch, Hedwig Moll, Gerd Müller (Gauvorsitzender ),Franz Lanz,

Neuheiten fürs Wanderjahr

Tettnang - Einen Überblick über die anstehenden Wanderungen im Jahr 2019 haben die Mitglieder des Albvereins Tettnang bei der Jahresversammlung am Sonntag im Hotel Bären bekommen.

Trotz des Mitgliederschwunds in den Albvereinen am Bodensee und der Tatsache, dass sich im vergangenen Jahr bereits eine Ortsgruppe in der Nähe aufgelöst hat, lädt der Verein in diesem Jahr wieder zu 54 Veranstaltungen ein. Dazu zählen 24 Wanderungen an Werktagen, 28 Sonntagswanderungen, eine Wanderwoche gemeinsam mit der Ortsgruppe Wilhelmsdorf und eine ...

 Die Hippos sind zu Hause nicht zu stoppen.

Hippos bleiben zu Hause weiter ungeschlagen

Die Hippos (3. Mannschaft der HSG Langenargen-Tettnang) haben in der Handball-Kreisliga B Bodensee, im ersten Pflichtspiel 2019 gegen den HC Hohenems 2 mit einem 30:25 gewonnen und Tabellenplatz zwei beghauptet. Die Hippos galten wie schon auch im Hinspiel aufgrund der Tabellenkonstellation als Favorit, dennoch machten es die Vorarlberger den Hausherren erneut nicht einfach.

Keine Mannschaft konnte sich in Durchgang eins absetzen. Die Hippos führten zwar nach fünf Minuten mit 3:1, doch die Emser glichen zwei Minuten später zum 3:3 ...

Zweites Schachteam verteidigt Platz eins

Im Spitzenspiel der Schach-Kreisliga sind die Partien hart umkämpft gewesen. Der Tabellenzweite SC Tettnang 3 und Tabellenführer SV Friedrichshafen 2 trennten sich 3:3. Die Häfler blieben an der Spitze der Tabelle.

Nur am Brett 1 ging es ziemlich schnell. Stanislav Bazylevskyi setzte seinen Gegner Roland Zoll von Anfang an hart unter Druck. Zuerst nahm der Häfler in der Eröffnung seinem Kontrahenten eine Leichtfigur ab und dann ließ der Tettnanger Schachspieler auch noch seine Dame im Regen stehen.