Suchergebnis

Der Architekt Philip Nester baut in der Montfortstraße. Das alte Gebäude wird abgerissen. An seiner Stelle entsteht ein Neubau m

Montfortstraße in Tettnang wegen Abriss gesperrt

Es geht voran in der Montfortstraße: Der Abriss des alten NKD-Gebäudes hat begonnen. Damit die Fassade mit schweren Gerätschaften entfernt werden kann, ist allerdings eine vorübergehende Vollsperrung notwendig. Im besten Fall ist das nur bis Donnerstag der Fall, theoretisch laut Stadt aber bis Freitag möglich.

Nur Anwohner dürfen derzeit noch in dem Bereich bis zur Baustelle parken und in die Straße hinein. Wenn der vordere Bereich des Gebäudes weg ist, wird die Straße wieder freigegeben.

 Die Fußballerinnen des TSV Tettnang haben in der Oberliga gewonnen.

Fußballerinnen des TSV Tettnang klettern auf Rang acht

Die Fußballerinnen des TSV Tettnang haben in der Oberliga den dritten Saisonsieg geschafft. In den vergangenen drei Partien hatte der TSV immer geführt, aber alle Partien verloren. Durch den 3:1-Sieg beim TSV Neckarau schlossen die Tettnangerinnen nach Punkten zu Neckarau auf. Auch die zweite Mannschaft und die U17-Juniorinnen des TSV Tettnang gewannen ihre Partien.

Oberliga: TSV Neckarau – TSV Tettnang 1:3 (1:1). – Tore: 1:0 Chanelle Ratzel (16.

Zum ersten Mal stehen am Sonntag beim Oratorienkonzert nur Solisten, jedoch kein Chor auf der Bühne.

Erstes Kirchenkonzert seit Langem: Kleinere Besetzung schmälert den Hörgenuss nicht

Trotz widriger Umstände durch die Corona-Bestimmungen, die eine beständige Chorarbeit verhinderten, sollte das traditionelle Oratorienkonzert des Kirchenchors St. Gallus im Herbst nicht schon wieder ausfallen. In der Besetzung mit Solistenquartett anstatt großem Chor, kleiner Streicherbesetzung mit Klarinetten, Oboen und Fagott (also ohne Blechbläser), Orgel und Pauke wurde Kirchenmusiker Georg Grass bei Bach, Haydn und Mendelssohn-Bartholdy fündig.

Freuen sich über das erfolgreiche Crowdfunding-Projekt: Schulleiterin Lydia Sauter und Dirk Bogen, Vorstandsmitglied der Volksba

Schillerschul-Kinder bekommen Mundharmonikas

Mit der Hilfe zahlreicher Spender können sich die Grundschüler an der Tettnanger Schillerschule künftig schon von Beginn im Musizieren üben – und zwar mit eigens angeschafften Mundharmonikas. Dahinter steht das Crowdfunding-Projekt „Viele schaffen mehr“, mit dem die Volksbank Friedrichshafen-Tettnang im Januar diesen Jahres gestartet ist.

Bereits im ersten Halbjahr konnten über die Crowdfunding-Plattform mit Hilfe von mehr als 800 Unterstützern insgesamt fast 100 000 Euro für 13 Projekte gesammelt werden, vermeldet die Volksbank in ...

Preis-Hammer an der Tankstelle - Leser von Schwäbische.de reden Klartext

Es betrifft nicht nur jene, deren Tankanzeige im Auto sich dem roten Bereich nähert - der Preis-Hammer an deutschen Tankstellen lässt sich kaum aussitzen. Denn es ist nicht damit zu rechnen, dass die Preise in Kürze wieder fallen werden.

Diesel ist in Deutschland inzwischen so teuer wie noch nie. Im bundesweiten Tagesdurchschnitt des vergangenen Sonntags lag der Preis bei 1,555 Euro pro Liter. An der Raststätte Sindelfinger Wald in Baden-Württemberg kostet Diesel ultimate zuletzt bereits über zwei Euro pro Liter.

 Ein Täter hat Mäuse zertreten lassen.

Frau tötet lebende Mäuse mit High Heels - auf Wunsch eines Mannes

Wegen Anstiftung zur Tötung von Wirbeltieren ohne triftigen Grund hat sich am Montag ein Mann aus dem Bodenseekreis vor dem Amtsgericht Tettnang verantworten müssen. Laut Anklageschrift hatte der 41-Jährige im Frühjahr 2017 eine Frau dazu aufgefordert, mit ihren High Heels mehrere Mäuse, die zuvor in einem Gartencenter erworben worden waren, auf einem Feldweg zu zertreten.

Der Angeklagte filmte die grausame Prozedur, um sich, laut Staatsanwaltschaft, daran sexuell zu erregen.

 Jürgen Sachsenmaier begrüßte das neue Klinikseelsorger-Team Dr. Julius Trugenberger und Konrad Krämer vor der Klinik Tettnang.

Neues Seelsorge-Tandem nimmt Arbeit an der Klinik Tettnang auf

„Ich freue mich, dass wir jetzt wieder ein ökumenisches Seelsorgeteam bilden“, verrät Konrad Krämer, katholischer Seelsorger in der Klinik Tettnang. Schließlich blieb eine Seelsorgestelle in der Klinik neun Monate lang unbesetzt. Aber das alles ist Vergangenheit – gemeinsam entwickeln Konrad Krämer und Pfarrer Julius Trugenberger von der Martin Luther Kirchengemeinde Tettnang ihr Klinik-Seelsorge-Tandem. Die Seelsorger werden abwechselnd Gottesdienste in der Krankenhauskapelle anbieten, Patienten besuchen und diese begleiten: „Besonders ältere ...

 Eine Klasse der Pflegeschule des Instituts für Soziale Berufe, das von Wangen nach Isny gezogen ist.

Warum nun auch in Isny Pflegeberufe gelernt werden

Pflegeberufe sind seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie in der öffentlichen und politischen Diskussion. Aktuell können sie auch in Isny erlernt werden. Denn mit der Pflegefachschule, zuvor 30 Jahre im Pflegeheim St. Vinzenz in Wangen zu Hause, ist für ein Jahr, eventuell auch etwas länger, seit September eine neue, weitere Bildungseinrichtung in der Stadt ansässig. Bis zunächst Ende August 2022 hat sie Büro- und Unterrichtsräume auf dem Campus der Naturwissenschaftlich-Technischen Akademie (NTA) an der Seidenstraße angemietet.

 KFZ-Sachverständiger Uwe Thalheimer kennt sich aus, was die Fahrzeugbewertung von Oldtimern angeht.

Erwin-Hymer-Museum lädt zu Werkstattgespräch über Oldtimer

- Das Erwin-Hymer-Museums lädt am Donnerstagabend zu einem Werkstattgespräch rund um das Thema Oldtimer-Fahrzeugbewertung ein.

Wer einen Oldtimer fährt oder mit der Anschaffung eines solchen liebäugelt, stößt früher oder später auf das Thema Gutachten. Oft gerät das Thema aber wieder in Vergessenheit, was sich nach Jahren im Falle eines Schadens, Unfalls oder Verlust des Fahrzeuges rächen kann. KFZ-Sachverständiger Uwe Thalheimer aus Tettnang und Sammlungsleiter Markus Böhm bringen Licht ins Dunkel.

Schon längere Zeit ist der Rasenplatz für alternative Bestattungsformen vorgesehen.

Rasengräber und Bestattungsorte für Urnen: Diese Neuerungen gibt es auf dem Friedhof in Neukirch

Im Oktober-Gemeinderat in Neukirch ist das Thema Friedhofsanierungen und Bestattungsformen zum wiederholten Mal auf der Agenda gestanden. Schon 2019 wurde im Rat über Sanierungs-, Wegebau- und Beleuchtungsmaßnahmen verhandelt. Kämmerer Robert Riedesser hat damals die Kosten erläutert. Wegen einer Möglichkeit, hierfür Mittel aus dem Ausgleichstock zu erhalten wurden 2020 die Arbeiten zunächst zurückgestellt. Nun konnte im Januar 2021 ein Antrag gestellt werden, infolge dessen im Juli aus dem Ausgleichstock tatsächlich Mittel in Höhe von 50 000 ...