Suchergebnis

Sie hoffen, dass sich für alle 76 Wunschzettel von bedürftigen Familien aus Meckenbeuren ein edler Spender findet (von links): B

Weihnachtsgeschenke für alle Wohnzimmer

Nachdem nun auch die frostigen Temperaturen langsam davon künden, dass die Weihnachtszeit vor der Tür steht und in vielen Geschäften die Weihnachtsdeko längst von Decke und Regalen leuchtet, füllen sich allmählich die Wunschzettel der Kinder. Doch leider gibt es auch im Bodenseekreis Familien, in denen das Geld nur für das Nötigste zum Leben reicht. Für Geschenke bleibt kein finanzieller Spielraum. Damit Kinder aus diesen Familien an Heiligabend auch etwas unter dem Weihnachtsbaum auspacken können, gibt es seit 2007 die Weihnachtsbaumaktion ...

 vorne: Florian Rosczyk, Christoph Thanner, Dr. Maria Locher, Meinrad Grammer, Sandra Koslowski, Christina Witzemann, Sabine Bra

Narren erhalten silberne und goldene Häsorden für ihre Treue

Bei der Zunftversammlung der Narrenzunft Tettnang wurden einige Mitglieder für ihre Treue zur Tettnanger Fasnet ausgezeichnet.

Sieben Frauen und ein Mann erhielten für 25 Jahre Mitgliedschaft einen silberner Orden. Diesen nahmen Susanne Duda, Sandra Koslowski, Maria Locher und Christina Witzemann strahlend persönlich entgegen. Witzemann versicherte glaubhaft, den Orden, den sie stellvertretend für ihre Mutter Claudia Witzemann entgegennahm, zuhause abzuliefern.

 Der TSV Eriskirch (links) hat den VfB (im Bild der zweifache Torschütze Marko Föger) nur teilweise geärgert.

Nur der VfB II arbeitet sich nach oben

Vier Trainer haben in der Fußball-Kreisliga A2 bislang die Reißleine gezogen und sind zurückgetreten. So richtig gefruchtet hat es aber nur bei der zweiten Mannschaft des VfB Friedrichshafen – zumindest wenn man die Tabelle anschaut. Zufrieden sind auch die Verantwortlichen der SGM Fischbach-Schnetzenhausen, auch wenn die Punktausbeute besser sein könnte. Beim Vorletzten FC Dostluk und beim Letzten FC Friedrichshafen scheinen die Maßnahmen nicht die erwartete Wirkung gebracht zu haben.

 Die französische Sängerin Zaz hat gerade ein neues Album herausgebracht und kommt zum Regionalwerk Open Air nach Tettnang.

Zaz und Pur kommen nach Tettnang

Die französische Sängerin Zaz und die deutsche Band Pur werden im Juli 2019 beim Regionalwerk Bodensee Schlossgarten Open Air in Tettnang auftreten. Das hat Marc Oßwald, Geschäftsführer des Konzertveranstalters Vaddi Concerts, am Dienstag bekanntgegeben. Pur tritt bereits zum zweiten Mal in Tettnang auf, Zaz ist zum ersten Mal in der Region.

Den Auftakt am Donnerstag, 25. Juli, macht Pur. Die Band aus Bietigheim-Bissingen rund um Frontsänger Hartmut Engler ist seit mehr als 30 Jahren im Geschäft.

 Da wird sich Mutti freuen: Die Henna-Tattoos halten etwa vier Wochen auf der der Haut der Mädchen.

Kreativtag lässt Mädchenherzen höher schlagen

Am vergangenen Samstag hat bereits zum 16. Mal der Mädchenkreativtag in den Räumen der Bodenseeschule in Friedrichshafen stattgefunden. Mädchen ab der fünften Klasse konnten an den verschiedenen Workshops teilnehmen, sich austauschen und sogar neue Freundschaften schließen. Abends wurden die Ergebnisse und Fotos des Tages den Eltern in einer kleinen Präsentation vorgeführt.

Im Workshop „Partyfood & Fun“ konnten sich die Teilnehmerinnen mit Leiterin Nadine Steiner in der Küche ausprobieren und Mini-Burger, Pizzamuffins und andere ...

 Vorarlberg muss seine Rohstoffsicherung vorantreiben, denn die ausgewiesenen Abbaugebiete reichen nicht, um den Bedarf zu decke

Region fordert Vorarlberg zum Kiesabbau auf

Vorarlberg braucht Kies. Aktuell liegt der Bedarf an Kies und Gestein im österreichischen Nachbarland bei etwa vier Millionen Tonnen im Jahr. Doch so viel wird in Vorarlberg nicht abgebaut. Laut einer Studie der Wirtschaftsabteilung des Landes Vorarlberg werden momentan 2,75 Millionen Tonnen an Steinen und Kies pro Jahr aus der Erde geholt, Tendenz stark fallend.

„Diese Abbaumenge wird sich in den nächsten Jahren erheblich reduzieren“, heißt es vonseiten der Landespressestelle Vorarlberg.

Futronic-Geschäftsführer Michael Preuß in der neuen Produktionshalle: Die Erweiterung schafft dringend bentöigten Platz.

Futronic schafft Platz und sucht Personal

400 Quadratmeter groß ist die Produktionshalle, die der Tettnanger Hersteller für Steuerungstechnik Futronic kürzlich in Betrieb genommen hat. Das war nötig geworden, weil die bestehenden Räume in direkter Nachbarschaft im Gewerbegebiet Bürgermoos zu klein wurden. „Wir haben fertige Maschinen teilweise mit dem Kran aus der Halle holen müssen“, sagt Geschäftsführer Michael Preuß über die beengten Verhältnisse.

In der neuen, angemieteten Produktionsstätte befinden sich unter anderem die Kabelkonfektionierung, der Kleingerätebau sowie ...

 Einen 8:2-Kantersieg hat der SV Alberweiler II in der Frauenfußball-Regionenliga VI gelandet.

Alberweiler II deklassiert SGM – SVR rückt auf Tabellenplatz drei vor

Einen 8:2-Kantersieg hat der SV Alberweiler II in der Frauenfußball-Regionenliga VI gelandet. Siegreich waren auch der SV Burgrieden und der SV Reinstetten. Kampflos drei Punkte verbuchte der FC Bellamont gegen Haslach/Wangen.

SV Burgrieden – SV Bergatreute 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Leonie Miller (20.), 2:0 Madleine Sassmann (24.), 3:0 Jana Kösling (90.+2).

SV Alberweiler II – SGM Meckenbeuren/Brochenzell/Kehlen 8:2 (4:1).

 Die Organisatorinnen der Frauentage machen auf dem Schulhof der Realschule eine Pause.

Mit frischem Wind „auf ein Neues“ ans Werk

„Auf ein Neues“ lautete die Devise im Team der diesjährigen Tettnanger Frauentage. Nachdem im vergangenen Jahr das 25. Jubiläum gefeiert wurde, beendeten drei langjährige Mitarbeiterinnen ihr Engagement. So hing alles davon ab, ob sich das Team mit neuen Kräften verstärken ließ. Dies gelang und wurde zum Startschuss für die Neuauflage.

Das diesjährige Motto galt aber auch den Teilnehmerinnen. Sie waren eingeladen, erneut dabei zu sein oder aber etwas Neues auszuprobieren.

 Bruno und Rita Stehle feiern mit ihrer jüngsten Enkelin.

Geben und nehmen

Seit 50 Jahren sind Rita und Bruno Stehle verheiratet. Das nahmen sie zum Anlass, mit ihren drei verheirateten Kindern und den sechs Enkelkindern gemeinsam zu feiern. Bürgermeisterstellvertreterin Sylvia Zwisler gratulierte zum Jubiläum mit einem Präsent der Stadt und des Ministerpräsidenten. Auch die Kirchengemeinde St. Gallus überbrachte Segenswünsche.

Bruno Stehle lernte seine Frau auf dem Markt in Aulendorf kennen. Nach der standesamtlichen Hochzeit in Tettnang wurde in Ailingen kirchlich geheiratet.