Suchergebnis

 Täglich füllt die Redaktion eine Zeitung von 28 oder 32 Seiten.

Warum immer alles genau auf 28 oder 32 Seiten passt

Passiert immer genau so viel, dass es auf 28 oder 32 Seiten passt? Das mag sich mancher Leser bei der meist zwischen diesen beiden Seitenanzahlen wechselnden Tageszeitung schon gefragt haben. Auch die „Schwäbische Zeitung“ erscheint immer in dieser Größenordnung. Die Antwort lautet: Wenn wirklich immer alles gleich exakt auf die Seiten passte, dann hätten wir in der Redaktion sehr viel weniger zu tun, aber auch sehr viel langweiligere Tage. Denn die Texte auf eine halbwegs festgesetzte Größe zu schreiben, gehört zur täglichen Aufgabe der ...

Und jetzt alles wieder einräumen: Screenshot aus dem viralen Video der Feuerwehr Konstanz.

Alles sortiert: Feuerwehr begeistert das Netz mit Video im Tetris-Stil

Die Feuerwehr Konstanz hat an einer Tetris-Challenge im Web teilgenommen und erntet dafür hunderte Likes - Vorbild ist eine Aktion aus der Schweiz. 

"Vor kurzem hat die Kantonspolizei Zürich - Kapo ZH einen ihrer #Streifenwagen ausgepackt, um zu zeigen was hier alles drin ist. Damit war die #TetrisChallange geboren", schreibt die Feuerwehr Konstanz in dem Facebook-Post auf ihrer Webseite, der zwei Tage nach Erscheinen bereits hunderte Likes, Kommentare und Shares gesammelt hat.

 Ein Game Boy liegt auf einer Reihe von Spielen: Vor 30 Jahren machte Nintendo mit seinen Game Boy das Videospielen unterwegs sa

30 Jahre Game Boy: Wie ein grauer Klotz das Spielen revolutionierte

Spiele auf dem Smartphone gehören heute zum Alltag - vor 30 Jahren wurde der erste Schritt gemacht. Nintendo brachte in Japan den Game Boy heraus, seine erste mobile Spielekonsole. Aus heutiger Sicht ist es ein klobiger Klotz mit lachhaften technischen Daten. Damals war es eine Revolution, die Videogames aus Spielhallen und – damals auch noch nicht so verbreiteten – Konsolen am heimischen Fernseher herausholte. Nintendo erreichte mit dem Game Boy nicht nur Kinder, sondern – dank Spielen wie „Tetris“ – auch Erwachsene.

30 Jahre Game Boy

30 Jahre Game Boy: Wie ein Klotz das Spielen revolutionierte

Spiele auf dem Smartphone gehören heute zum Alltag - vor 30 Jahren wurde der erste Schritt gemacht. Nintendo brachte in Japan den Game Boy heraus, seine erste mobile Spielekonsole. Aus heutiger Sicht ist es ein klobiger Klotz mit lachhaften technischen Daten.

Damals war es eine Revolution, die Videogames aus Spielhallen und - damals auch noch nicht so verbreiteten - Konsolen am heimischen Fernseher herausholte. Nintendo erreichte mit dem Game Boy nicht nur Kinder, sondern - dank Spielen wie „Tetris“ - auch Erwachsene.

«Rechtswalzer»

„Rechtswalzer“ - Franzobel rüttelt auf

Österreich, 2024: In Wien regiert nicht mehr die rechtskonservative Regierung von Bundeskanzler Sebastian Kurz, sondern der nationalsozialistische Limes („Wir für Euch“, „Der wahre Sozialismus“). Die Alpenrepublik ist auf dem direkten Weg in eine Diktatur - doch erkennen will das kaum jemand.

Viel zu schön und ablenkend sind ein paar Sozialreformen, lustige Videos im Internet und der Glanz des Wiener Opernballs.

In diese Szenerie setzt der österreichische Autor Franzobel in seinem neuen Roman „Rechtswalzer“ einen ...

 Ausgelassene Stimmung in der Festhalle.

Bürgerball begeistert Publikum

Beim Leutkircher Bürgerball hat am Samstagabend ein abwechslungsreiches Programm die Besucher begeistert. Zu den Highlights gehörte auch der Auftritt der Grazer Sängerin Jeannine Rossi.

„I hoff ihr hobsd a Gaude“, so die propere Pop-Röhre Rossi, die mit ihrem ausgiebigen Auftritt beim Bürgerball in der gut gefüllten Festhalle das bunte Narrenvolk (darunter auch zwanzig Gäste aus der Partnerstadt Castiglione) auf Trapp hielt. Mit einem breiten Potpourri von gängigen deutschen Schlagern und auch aktuellen Pop Hits, sowie wiederholten ...

Auf der Messe Jobs for Future gibt es viele Simulatoren für Besucher. Foto: Kienzler

Virtuell durch’s menschliche Herz

Auf der Jobs for Future – Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung vom 14. bis 16. März in VS-Schwenningen halten viele Aussteller spannende, lehrreiche und witzige Aktionen bereit.

Virtual Reality, Augmented Reality und Mixed Reality – Schlagworte, die in der Aus- und Weiterbildung eine immer größere Rolle spielen. Auf der Jobs for Future werden die Unterschiede zwischen den Spielarten der neuen Techniken im neuen XR-Parcours am Donnerstag vorgestellt.

 Der große Kran der Ulmer Feuerwehr hat am Mittwoch dem Christbaum auf dem Münsterplatz aufgerichtet.

Ein Baum, 143 Buden, 365 Tage Arbeit: Ulmer Weihnachtsmarkt steht bevor

Auch wenn der Ulmer Weihnachtsmarkt erst in anderthalb Wochen beginnt: Für Simone Huber, die Projektleiterin der Großveranstaltung auf dem Münsterplatz, ist das ganze Jahr Advent. Wenn der Weihnachtsmarkt am 22. Dezember um ist, startet nach den Feiertagen bereits die Bewerbungsphase für die Ausgabe 2019. Denn im Gegensatz zu den Beschickern auf dem Wochenmarkt besteht mit den über 140 Standbetreibern kein dauerhaftes Vertragsverhältnis, jeder Standbetreiber muss sich jedes Jahr aufs Neue bewerben.

 Heinz-Leo Dudek (rechts) zeigt im Elektromobilitätslabor ein Fahrzeug, das vom Verbrennungsmotor zum E-Mobil umgebaut wurde. Un

Raumnot der DHBW hat ein Ende

Der Neubau der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) im Fallenbrunnen wird schon seit 1. Oktober genutzt. Am Dienstag wurde er im Rahmen eines kleinen Festakts nun auch offiziell eröffnet.

Eigentlich zielte die DHBW Ravensburg an ihrem Standort in Friedrichshafen erst gar nicht auf einen Neubau ab. Sie wollte möglichst nah an ihrem Hauptgebäude im Fallenbrunnen Räume anmieten, um auf eine mögliche Fluktuation der Studierendenzahlen flexibel reagieren zu können – fand aber kein passendes Angebot.

Christoph Sonntag

„Meine Frau ist glücklich, ich bin verheiratet“

Drei Comedians aus der Kabarettszene haben am Sonntag in Trossingen für jede Menge Unterhaltung im Dr.-Ernst-Hohner-Konzerthaus gesorgt: Özcan Cosar, Lisa Feller und Christoph Sonntag traten bei „SWR 1 – Baden-Württemberg lacht“ in Trossingen auf.

Den Auftakt zur Show machte ein echtes Multitalent: Özcan Cosar war schon Zahnarzthelfer, Sport- und Tanzlehrer und ist außerdem Break-Dance-Profi. Der Comedian scherzte: „Wow, Las Vegas, Sydney – Trossingen.