Suchergebnis

Christoph Nix

Theaterintendant Nix wechselt von Konstanz nach Tirol

Der Konstanzer Theaterintendant Christoph Nix wird künftig die künstlerische Leitung der Tiroler Volksschauspiele übernehmen. Man freue sich darüber, dass man mit Nix einen in allen Bereichen erfahrenen und fantasievollen Theatermacher gewinnen konnte, teilte das Schauspielhaus am Freitag im österreichischen Telfs mit. „Mit einer großen Offenheit für Unbekanntes und Neues, für junges Theater, mit seiner Affinität zu Literatur und Geschichte, zu Musik und Puppentheater, seinen Ideen für Klassenzimmertheater und Tanz in den Straßen von Telfs ...

Auch Maskottchen Utti war auf der Piste mit von der Partie.

250 Wintersportler genießen die Pisten

Die Abteilung Ski & Board des Sportvereins Uttenweiler kann auf zwei sehr erfolgreiche Veranstaltungen zurückblicken: zum einen die Familienfreizeit in Telfs und auf die Tagesskikurse.

Mit 132 Teilnehmern und dem Maskottchen Utti war die Familienfreizeit voll besetzt. Mit einem Doppeldeckerbus, mehreren Sprintern und einigen Privatautos machten sich die Teilnehmer auf nach Lermoos, wo am ersten Tag gefahren wurde. Nach einem zünftigen Après Ski im Tal ging es nach Telfs zu den Unterkünften.

Leichtes Erdbeben in Tirol: Keine Schäden zu erwarten

In Tirol hat die Erde leicht gebebt. Wie der österreichische Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Mittwoch mitteilte, hatte das Beben in der Nacht eine Stärke von 2,4 erreicht. Das Zentrum des Bebens lag demnach zwischen Imst und Telfs in einer Tiefe von sieben Kilometern. „Die Erschütterungen wurden in einigen Orten im Umkreis von etwa zehn Kilometern von der Bevölkerung verspürt“, teilte die ZAMG mit. Schäden an Gebäuden seien bei dieser Stärke nicht zu erwarten.

Bergsteiger aus Bayern in Tirol tödlich verunglückt

Beim Bergsteigen in Tirol (Österreich) ist am Sonntag ein 71-jähriger Mann aus Bayern ums Leben gekommen. Er stürzte im Adler Klettersteig in Telfs bei Innsbruck rund 150 Meter in den Tod. Wie die Polizei weiter berichtete, hatte der Mann aus bislang ungeklärter Ursache den Halt verloren. Danach sei er über steiles und mit Felsen durchsetztes Gelände abgestürzt. Der 62 Jahre alte Begleiter verständigte sofort die Rettungskräfte. Der 71-Jährige starb jedoch noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.

Bergsteiger aus Bayern in Tirol tödlich verunglückt

Beim Bergsteigen in Tirol in Österreich ist ein 71-jähriger Mann aus Bayern ums Leben gekommen. Er stürzte im Adler Klettersteig in Telfs bei Innsbruck rund 150 Meter in den Tod. Wie die Polizei weiter berichtete, hatte der Mann aus bislang ungeklärter Ursache den Halt verloren. Danach sei er über steiles und mit Felsen durchsetztes Gelände abgestürzt. Der 62 Jahre alte Begleiter verständigte sofort die Rettungskräfte. Der 71-Jährige starb aber noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.

Zirler Berg am Montag für den Verkehr gesperrt

Zirl(dpa) - Die Bundesstraße 177 im österreichischen Tirol wird am kommenden Montag am Zirler Berg ganztags Tag für den gesamten Verkehr gesperrt. Grund dafür sind Asphaltierungsarbeiten, teilte das Land am Freitag mit. Die Straße gilt als eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen von Deutschland in Richtung Italien.

Für den Individualverkehr bestehe die Möglichkeit, über Telfs und Seefeld sowie Leutasch auszuweichen. Der Schwerverkehr müsse aufgrund eines Lkw-Fahrverbots auf dieser Ausweichroute die Sperre großräumig über den ...

 Rund 300 Fahrer im Alter von sechs bis 60 Jahren traten beim KTM-Kini-Alpencup in Eichenberg an.

KTM-Kini-Alpencup bietet Motocross vom Feinsten

Der MSC Berkheim hat auf dem Gelände der Firma Wild in Eichenberg zum vierten Mal einen Lauf zum KTM-Kini-Alpencup veranstaltet. 300 Fahrer starteten an zwei Tagen in 13 Klassen und absolvierten 26 Trainings und 22 Rennläufen zu je zehn beziehungsweise 15 Minuten plus zwei Runden. Eine Mammutaufgabe für den Berkheimer Veranstalter, der allerdings mit reichlich Lob belohnt wurde. „Was für ein schönes MX-Wochenende in Berkheim. Danke MSC Berkheim für diesen gelungenen Auftritt.

Utti zeigt, wie’s geht: Das Maskottchen der Abteilung Ski und Board war mit den jungen Skihasen in Laterns auf der Piste unterwe

Mit Utti vom Anfänger zum erfahrenen Skihasen

Die Abteilung Ski und Board des SV Uttenweiler kann auf zwei sehr erfolgreiche Veranstaltungen zurückblicken: zum einen die Familienfreizeit in Telfs und die Tagesskikurse.

Mit 117 Teilnehmern und dem Maskottchen Utti war die Familienfreizeit komplett besetzt. Mit einem Doppeldeckerbus, mehreren Sprintern und einigen Privatautos ging es nach Lermoos. Hier genossen die Teilnehmer einen tollen ersten Tag mit Neuschnee, leichtem Schneefall und anschließend zünftiges Après- Ski im Tal, bevor es dann weiterging in die Unterkunft nach ...

Unternehmer Hans Liebherr (l.) und SZ-Wirtschaftsressortleiter Rolf Dieterich bei einem Pressetermin im Jahr 1982.

Zum Todestag von Hans Liebherr: Bauen ist immer seine Leidenschaft geblieben

In die deutsche Wirtschaftsgeschichte ist Hans Liebherr, dessen Todestag sich am 7. Oktober zum 25. Mal jährt, vor allem als einer der erfolgreichsten Baumaschinen-Hersteller eingegangen. Zeitlebens hatte Liebherr aber immer auch eine große Leidenschaft fürs Bauen. Rolf Dieterich, der als Ressortleiter Wirtschaft der „Schwäbischen Zeitung“ Hans Liebherr als einer von wenigen Journalisten über Jahrzehnte immer wieder getroffen hat, erinnert in sehr persönlichen Worten vor allem an diese Seite des Unternehmers.


Der Österreicher Matthias Haim (links) setzte sich im Finale der Schneider-Open überraschend deutlich gegen den topgesetzten Ma

Österreicher Haim gewinnt Schneider-Open

Der Österreicher Matthias Haim hat die mit 15 000 Dollar dotierten Schneider-Open in Bad Schussenried gewonnen. Der 20-Jährige setzte sich überraschend klar in zwei Sätzen gegen den Favoriten und an Nummer eins gesetzten Mario Vilella Martínez aus Spanien durch.

Nur 68 Minuten brauchte der zwei Meter große Tiroler, um den Favoriten mit 6:3 und 6:4 zu besiegen. Vor vollen Tribünen auf dem Center-Court der Anlage des TC Bad Schussenried spielte der 20-Jährige das wohl beste Match seiner noch jungen Profikarriere.