Suchergebnis

E-Roller

Betrunken nach Hause rollen? Warum der E-Tretroller hier keine Alternative zum Auto ist

E-Tretroller sind ein neuer Trend auf deutschen Straßen. Vor allem innerstädtisch gelten sie als Mosaiksteinchen im Gesamtbild der Mobilitätswende, in der das Auto von alternativen Fortbewegungsmitteln abgelöst werden soll.

Doch offenkundig machen viele dabei eine falsche Rechnung auf: kein Auto, ergo kein Verzicht auf Alkohol. Kommt man dann in eine Polizeikontrolle, ist die Überraschung groß - und mitunter der Führerschein weg.

Ende September hatte die Polizei allein in Stuttgart 26 alkoholisierte E-Tretrollerfahrer ...

 Speziell zu später Stunde ist es schwer, in der Kurstadt ein Taxi zu bekommen, sagen viele Bad Waldseer.

Fahrermangel erschwert Taxi-Situation in Bad Waldsee

Immer wieder wird Kritik an der Taxisituation in der Kurstadt zu laut. Dabei war zu Jahresanfang ein Taxi mehr auf den Bad Waldseer Straßen unterwegs, das gleichwohl schon nach kurzer Zeit wieder abgezogen wurde. Das ist der aktuelle Stand:

Landkreissprecher Franz Hirth teilt auf SZ-Nachfrage mit, dass es in Bad Waldsee derzeit zwei Taxi-Unternehmen mit insgesamt vier Genehmigungen gibt. Wie die „Schwäbische Zeitung“ Ende April bereits berichtete („Neues Taxi-Unternehmen hat Betrieb schon wieder eingestellt“) wurde eine weitere ...

 Alessa Brossmer (li.) und Helmut Rauch (re.) eröffnen ihre Ausstellung “berge – see – weite” in der Galerie im Kornhaus mit ein

Bodensee und Allgäu zum Greifen nah

Den Blick auf „berge – see – weite“ können Besucher jetzt in der so betitelten Ausstellung in der Galerie im Kornhaus werfen. Malerei und Skulptur treten auf zwei Stockwerken in einen Dialog, der die Weite des Bodensees und der Allgäuer Landschaft auf der einen Seite, das Aufragende und Schroffe der Berge auf der anderen Seite widerspiegelt. Alessa Brossmer, aufgewachsen in Überlingen, und Helmut Rauch aus Vorarlberg führten anlässlich der Eröffnung am Freitag ein Künstlergespräch mit Galeriekreissprecher Otto Schöllhorn.

Blaulicht

Gewaltsamer Streit um Taxi: Mann bewusstlos getreten

Bis zu sieben Menschen haben sich in Würzburg teils gewaltsam um ein Taxi gestritten. Dabei stießen drei Männer am Sonntag einen anderen Mann zu Boden und traten auf seinen Kopf ein - der 51-Jährige wurde kurz bewusstlos. Der Schwerverletzte kam in ein Krankenhaus. Polizisten nahmen die drei Tatverdächtigen vorläufig fest. Der 51-Jährige und die Männer, die zu einer größeren Gruppe gehörten, hatten in den frühen Morgenstunden vor einer Diskothek gleichzeitig in das Taxi steigen wollen.

E-Scooter-Fahrer bei Unfall in Bonn lebensgefährlich verletzt

Ein betrunkener E-Scooter-Fahrer ist bei einem Unfall in Bonn lebensgefährlich verletzt worden. Der 26-Jährige hatte einem Taxi in der Nacht zum Sonntag die Vorfahrt genommen, wie die Polizei mitteilte. Der Mann, der keinen Helm trug, stürzte und schlug mit voller Wucht auf dem Boden auf. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

 Betrüger haben mit ihrer Masche in Neu-Ulm Erfolg. Jetzt hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Rentner übergibt falschem Polizeibeamten 15.000 Euro

Ein 71 Jahre alter Rentner hat am Mittwochnachmittag einem falschen Polizeibeamten 15.000 Euro im Bereich des Johannisplatzes in Neu-Ulm übergeben. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Demnach bekam der 71-Jährige aus Neu-Ulm einen Telefonanruf von einem angeblichen Kripobeamten aus Ulm. Mit einer Geschichte über festgenommene Einbrecher und einem Bankmitarbeiter, der mit den Tätern zusammenhängt sowie dem Rentner Falschgeld unterjubeln möchte, gelang es dem Täter, den Senior zu bewegen mit einem Taxi zu seiner ...

 Der Taxi Driver an der Hauptstraße wird restauriert.

Neuer Look für den Taxi Driver

Der Taxi Driver ist nackt. Doch das von Daniel Wagenplast gestaltete erste Spaichinger Stadtkunstwerk wird es nicht lange bleiben, denn im Laufe des Oktobers wird der Künstler die Skulptur am Marktplatz restaurieren.

Der Umzug vom angestammten Ort auf dem Kreuzplatz hin zur Ecke des Marktplatzes bei der Alten Turnhalle sei „notgedrungen“ gewesen, weil am Kreuzplatz demnächst gebaut wird, so die stellvertretende Vorsitzende des Stadtkünstlervereins, Sylvia Reichle-Teufel.

 Die Polizei ist den drei Damen auf der Spur.

Taxifahrt nicht bezahlt

Drei junge Frauen, die sich am frühen Sonntagmorgen mit dem Taxi von Kluftern nach Uhldingen-Mühlhofen fahren ließen, haben danach Reißaus genommen. Nachdem die Frauen in der Flurstraße ausgestiegen waren, gaben sie an, noch schnell Geld holen zu müssen, um die Fahrtkosten in Höhe von über 60 Euro begleichen zu können, und verschwanden. Eine der Frauen kam nochmals kurz zurück und gab an, dass ein Junge in Kürze das Geld zahlen werde, danach wartete der Taxifahrer allerdings vergebens auf die Begleichung des ausstehenden Betrags.

Joker

„Joker“: Joaquin Phoenix fasziniert als Killer-Clown

Ohne einen Joaquin Phoenix ist dieser besondere Film nicht denkbar. In „Joker“ (Regie Todd Phillips) verbiegt sich Phoenix wie eine ledrige Eidechse, krümmt sich wie ein gepeinigter, bis auf die Rippen abgemagerter Esel, wie Sisyphos schleppt sich der Ausnahme-Akteur immer wieder die gleiche, ewig lange Treppe hinauf.

Der 1974 geborene US-Darsteller hat in dieser Comic-Adaption ein Lachen, das man nicht vergessen wird. Dass dieser, einst dem Comic-Universum des DC-Verlags entsprungene Joker, dass dieser neue Joker etwas Besonderes ...

Martin Lauer

Olympiasieger Martin Lauer mit 82 Jahren gestorben

Die deutsche Leichtathletik trauert um den früheren Hürden-Weltrekordler Martin Lauer.

Der einstige Europameister und Staffel-Olympiasieger von Rom 1960 ist im Alter von 82 Jahren im Kreis seiner Familie gestorben, wie der Deutsche Leichtathletik-Verband am Rande der WM in Doha/Katar mitteilte. Drei Weltrekorde in 53 Minuten: Das war Lauers größter Erfolg. Als Schlagersänger („Taxi nach Texas“) verkaufte er nach seiner Sportlerkarriere fast sechs Millionen Tonträger.