Suchergebnis

Taron Egerton

Taron Egerton wird Elton John in „Rocketman“ spielen

Mit „Rocketman“ will das Hollywood-Studio Paramount Elton Johns schillernde Karriere auf die Leinwand bringen.

Der legendäre britische Sänger, Pianist und Komponist soll von Johns Landsmann Taron Egerton (28, „Kingsman: The Golden Circle“) verkörpert werden, wie die US-Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“ am Donnerstag berichteten. Er soll selbst auch singen. Zeitweise war Tom Hardy („The Dark Knight Rises“) für die Rolle im Gespräch gewesen.

Kingsman: The Golden Circle

„Kingsman“-Fortsetzung schubst „Es“ vom Spitzenplatz

Das Actionspektakel „Kingsman: The Golden Circle“ hat die zuvor hervorragend gestartete Verfilmung des Stephen-King-Bestsellers „Es“ vom ersten Platz der Kinocharts in den USA und Kanada verdrängt.

Die überdrehte Fortsetzung von „Kingsman: The Secret Service“ spielte dort über das Wochenende 39 Millionen Dollar (32,6 Mio Euro) ein, wie die Branchen-Website „Box Office Mojo“ berichtete.

Im zweiten „Kingsman“-Teil überleben Eggsy (Taron Egerton) und Merlin (Mark Strong) als einzige Kingsman-Agenten einen Anschlag auf die ...

Kingsman: The Golden Circle

Überdrehte Fortsetzung: „Kingsman: The Golden Circle“

Ein klassisches schwarzes Londoner Taxi rast in halsbrecherischer Geschwindigkeit und mit offener Tür durch die britische Hauptstadt, während zwei Männer auf Leben und Tod darin miteinander kämpfen.

Aus den Lautsprechern des aufgemotzten Taxis, das in Wirklichkeit ein Fahrzeug der Geheimorganisation „Kingsman“ ist, dröhnt der Prince-Hit „Let's Go Crazy“. Der Song könnte auch als Motto für das Actionspektakel „Kingsman: The Golden Circle“ gelten, mit dem Regisseur und Drehbuchautor Matthew Vaughn („X-Men: Erste Entscheidung“) den ...

Kingsman - The Golden Circle

„Kingsman“-Fortsetzung mit vielen Stars

Für die Fortsetzung der Comicverfilmung „Kingsman: The Secret Service“ hat der britische Regisseur Matthew Vaughn („X-Men: Erste Entscheidung“) viele Hollywood-Stars vor der Kamera versammelt, darunter Colin Firth, Jeff Bridges, Halle Berry und Channing Tatum.

In der Actionkomödie „Kingsman: The Golden Circle“ müssen sich die Kingsman-Agenten nach der Zerstörung ihres Hauptquartiers neu aufstellen. Um einen gefährlichen Feind zu bekämpfen und die Welt zu retten, verbünden sie sich mit der US-Geheimorganisation „Statesman“.

Taron Egerton

Aufschub für „Robin Hood“-Verfilmung mit Taron Egerton

„Robin Hood“-Fans müssen sich länger gedulden: Das Studio Lionsgate hat den für März geplanten Kinostart um ein halbes Jahr auf September 2018 verschoben, wie „Variety“ berichtet.

Ein Grund dafür wurde nicht bekannt. Taron Egerton („Kingsman: The Secret Service“) spielt die Hauptrolle des legendären Helfers der Armen im englischen Wald Sherwood Forest, Jamie Foxx („The Amazing Spider-Man 2: Rise Of Electro“) mimt seinen Verbündeten, den hünenhaften Little John.


Auf gutes Wetter und, wie hier, einen erneut vollen Marktplatz hofft die Kulturgemeinde Wangen.

Kulturgemeinde lädt zum Marktplatzkino ein

Zum Ferienbeginn gibt es wieder Open-Air-Kino auf dem Wangener Marktplatz.

Am Freitag, 28. Juli, geht es in „Vor der Morgenröte“ von Maria Schrader um die Exiljahre des berühmten österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig, der auf dem Höhepunkt seines weltweiten Ruhms in die Emigration getrieben wird und der verzweifelt angesichts des Wissens um den Untergang Europas. Es ist die tragische Geschichte eines Flüchtlings, der seine alte Heimat verliert und daran scheitert, im Exil als Schriftsteller nicht mehr Fuß fassen zu können.

Colin Firth

Colin Firth kehrt als „Kingsman“ auf die Leinwand zurück

Der britische Schauspieler Colin Firth (56) taucht auch in der Fortsetzung des Spionage-Thrillers „Kingsman: The Secret Service“ auf - obwohl seine Figur im ersten Teil gestorben war.

Das zeigt der erste Trailer zu „Kingsman: The Golden Circle“, der am Dienstag veröffentlicht wurde. In dem Film von 2014 spielte Firth den Geheimagenten Harry Hart, der den Straßenjungen Eggsy (Taron Egerton) unter seine Fittiche nimmt und zum Spion ausbildet.

Tim Minchin

Verstärkung für „Robin Hood“-Verfilmung

Taron Egerton (27, „Kingsman: The Secret Service“) und Jamie Foxx (49, „Django Unchained“) erhalten für „Robin Hood: Origins“ Verstärkung. Der britisch-australische Komiker und Musiker Tim Minchin (41) soll in die Rolle des Mönches Bruder Tuck schlüpfen, wie der „Hollywood Reporter“ berichtet.

Egernton spielt die Hauptrolle des legendären Helfers der Armen im englischen Wald Sherwood Forest, Foxx mimt seinen Verbündeten, den hünenhaften Little John.


In einem Drahtseilakt präsentiert Seifert das Verschwimmen zwischen Traum und Wirklichkeit – ein Kampf gegen die inneren Dämone

Schatten, Träume und Dämonen

Die Systemkamera, das Stativ und der Rucksack sind seine ständigen Begleiter, wenn der 22-jährige Student Robin Seifert auf der Suche nach den schönsten Motiven durch den Ostalbkreis streift. Seine Akribie beim Filmen, Fotografieren und Ablichten der Region und ihrer Menschen haben sich bezahlt gemacht. Der Essinger Hobbyfilmer ist gleich mehrfach für den baden-württembergischen Jugendfilmpreis 2016 nominiert.

In vier von neun Kategorien tritt Seiferts Kurzfilm „shadows within“ (übersetzt: „Die Schatten in dir selbst“) gegen die ...

Jeff Bridges

Jeff Bridges mit Elton John bei „Kingsman 2“ an Bord

Prominenter Zuwachs für den Spionage-Action-Thriller „Kingsman: The Golden Circle“: Nach Elton John und Channing Tatum stößt nun auch Oscar-Preisträger Jeff Bridges (66, „Crazy Heart“) zum geplanten Agenten-Film.

Mit einem Tweet gab Bridges seine Teilnahme am Wochenende bekannt, verriet aber nichts über seine Rolle. Auf Twitter postete er einen mysteriösen Spruch über einen „goldenen Kreis“ und das Filmlogo.

Auch Pop-Ikone Elton John und Tatum hatten kürzlich auf ähnliche Weise erklärt, dass sie bei der Fortsetzung von ...