Suchergebnis

Godzilla 2

„Godzilla 2“ trumpft an Nordamerikas Kinokassen auf

Mit „Godzilla 2: King of the Monsters“ hat eine weitere Folge der berühmten Monstersaga den Spitzenplatz der nordamerikanischen Kinocharts eingenommen. Der Film von Regisseur Michael Dougherty spielte an seinem Debütwochenende 49 Millionen Dollar (knapp 44 Millionen Euro) ein.

Die Fortsetzung blieb aber deutlich hinter dem Vorgänger „Godzilla“ zurück, der 2014 in den USA und Kanada mit gut 93 Millionen Dollar an den Start gegangen war. „Kong: Skull Island“ hatte es 2017 auf 61 Millionen Dollar gebracht.

Rocketman

„Rocketman“: Elton Johns Leben auf der großen Leinwand

Der Mann ist schon zu Lebzeiten eine Legende: Mit Hits wie „I'm Still Standing“ und „Your Song“ sowie über 350 Millionen verkauften Tonträgern gehört Sir Elton John längst zu den erfolgreichsten Musikern der Welt.

Nun erzählt der Film „Rocketman“ von seiner Ausnahmekarriere - mit Höhen und Tiefen: von seiner Kindheit, der Zusammenarbeit mit dem Liedtexter Bernie Taupin und ihrem Durchbruch in den USA. Doch Johns Beziehung zu seinem Manager John Reid ist kompliziert;

"Rocketman"

„Rocketman“: Wie aus Reggie Dwight Elton John wurde

Die Liste seiner Hits ist lang. „I'm Still Standing“, „Your Song“, „Crocodile Rock“ und „Rocket Man“ sind nur einige der großen Erfolge von Sir Elton John.

Seit fünf Jahrzehnten steht der Brite in der Öffentlichkeit - und das nicht nur als Musiker, sondern auch mit seinen exzentrischen Outfits und seinem schlagzeilenträchtigen Privatleben: Drogensucht, Coming-out als Homosexueller, der Bruch mit seinem Manager und Ex-Lebensgefährten, die Heirat mit dem deutlich jüngeren David Furnish und die Geburt ihrer zwei Kinder.

Elton John

Elton John: Für „Rocketman“ lange nach Filmstudio gesucht

Der britische Popstar Elton John hat lange nach einem passenden Filmstudio für seine Film-Biografie „Rocketman“ gesucht. Er habe lange kein Studio gefunden, „weil wir darauf bestanden haben, meine Beziehungen als schwuler Mann ungeschminkt zu zeigen“, sagte er der Münchner „tz“. „Und dazu gehört auch der Sex. Ich bin nun mal ein normaler Mensch, der Sex hat. Mit Männern“, sagte der 72-Jährige.

Am Donnerstag startet „Rocketman“ in den deutschen Kinos.

Taron Egerton (l) und Sir Elton John

Elton John: Für „Rocketman“ lange nach Filmstudio gesucht

Der britische Popstar Elton John hat lange nach einem passenden Filmstudio für seine Film-Biografie „Rocketman“ gesucht. Er habe lange kein Studio gefunden, „weil wir darauf bestanden haben, meine Beziehungen als schwuler Mann ungeschminkt zu zeigen“, sagte er der Münchner „tz“ (Samstag). „Und dazu gehört auch der Sex. Ich bin nun mal ein normaler Mensch, der Sex hat. Mit Männern“, sagte der 72-Jährige.

Am Donnerstag startet „Rocketman“ in den deutschen Kinos.

Taron Egerton und Elton John

Fünf Rollen in einer: Egerton begeistert von Elton John

Für den britischen Schauspieler Taron Egerton war die Rolle als Elton John eine besondere Herausforderung. „Wenn du Elton spielst, kannst du im Endeffekt fünf Rollen spielen“, sagte der 29-jährige Egerton im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

„Du kannst diesen schüchternen, ängstlichen, etwas dicklichen 20-Jährigen spielen und dann dieses 35 Jahre alte Kraftpaket, diesen Rock-Gott.“ Das sei einfach „eine fantastische Gelegenheit“ gewesen.

Filmfestspiele in Cannes - Rocketman

Tränen in Cannes: Elton John feiert Premiere von „Rocketman“

Mitten auf dem roten Teppich, vor Dutzenden Fotografen und unzähligen Fans, kniet Taron Egerton plötzlich vor Sir Elton John nieder - und bindet ihm den Schnürsenkel zu.

Es ist eine kleine Geste, die aber viel ausdrückt. Schließlich ist der 72-jährige Elton John eine Musiklegende mit Millionen verkaufter Tonträger weltweit. Egerton hingegen, 29 Jahre alt, darf dieses Ausnahmetalent in dem Film „Rocketman“ spielen, der am Donnerstagabend außer Konkurrenz seine Premiere beim Festival in Cannes feierte.

Emotionale Premiere mit Elton John beim Filmfest Cannes

Mit einer emotionalen Premiere ist Musiklegende Sir Elton John beim Filmfest Cannes gefeiert worden. Nach dem Abspann des Films „Rocketman“ über das Leben des Musikers war John sichtlich gerührt - bei Hauptdarsteller Taron Egerton liefen sogar die Tränen übers Gesicht. Der Film, der beim Festival am Abend außer Konkurrenz gezeigt wurde, erzählt von Johns Kindheit, der Entdeckung seines musikalischen Talents, seinem internationalen Durchbruch, aber auch dem Absturz mit Alkohol und Drogen.

Elton John

Promi-Geburtstag vom 25. März 2019: Elton John

Einer der ganz großen Popkünstler tritt nach mehr als 50 Jahren von der Show-Bühne ab: Im letzten Jahr hat Elton John angekündigt, sich aus dem Live-Business zurückzuziehen - allerdings noch nicht sofort.

Seine bereits gestartete „Farewell Yellow Brick Road“-Tour wird immerhin bis 2021 andauern. Und auch in Deutschland stehen in diesem Jahr im Mai/Juni/Juli sieben Konzerte an. Er wolle sich mit einem Knall verabschieden, meinte Elton John, der zwar weiterhin Songs schreiben und Alben aufnehmen will, aber das Leben „On the Road“ hat ...

Eddie the Eagle

Eddie the Eagle - Alles ist möglich

Das ist die Geschichte von einem Hobbysportler, der auszog, die Weltklasse-Skispringer das Fürchten zu lehren. Und der grandios scheiterte.

Gerade zwei Jahre hat der junge Brite Michael „Eddie“ Edwards Skispringen geübt, als er bei den Olympischen Winterspielen 1988 im kanadischen Calgary gegen Größen wie den Finnen Matty Nykänen antritt.

Der exzentrische Eddie ist ein klarer Verlierer. Doch der 24-Jährige lebt seinen Traum, feiert Niederlagen euphorisch, wird von den Zuschauern bejubelt - getreu dem geflügelten Wort ...