Suchergebnis

 Gleich neun Mitgliedern des Musikvereins Tannheim konnte beim Konzert für ihre jahrzehntelange Treue gedankt werden.

Drei Musiker seit 50 Jahren beim Tannheimer Musikverein

Der Musikverein Tannheim hat bei seinem traditionellen Jahreskonzert zahlreiche Besucher in seinen Bann gezogen. Bei dem Konzert wurden auch langjährige Musiker geehrt. Roland Reisch, Martin Kohler und Franz Wohnhaas sind bereits seit 50 Jahren dabei.

Den Auftakt machte die Jugendkapelle Illertal-Rottal unter der Leitung von Petra Springer. Die jungen Musiker zeigten stimmten klangvoll mit dem Stück „Faber Suite“ auf den Abend ein. Nach dem gelungenen Solo von Pius Graf am Xylophon mit dem Solo „Zirkus Renz“ ging es mit der ersten ...

 Auf glatter Straße ereigneten sich mehrere Unfälle.

Vier Unfälle auf glatter Straße

Kirchberg/Kirchdorf/Tannheim (sz) - Bei vier Unfällen im Illertal sind am Montagmorgen drei Personen zum Teil schwer verletzt worden. Dies teilte die Polizei am Dienstag mit.

In Kirchberg fuhr gegen 4.30 Uhr ein Streuwagen aus Richtung Dettingen in den Unterdettinger Weg. Hierbei krachte eine nachfolgende 19-Jährige mit einem Mini in das Heck des Lasters. Sie erlitt laut Polizebericht vermutlich schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten die Frau in ein Krankenhaus.

„Ich bin der Meinung, dass wir nach wie vor eine sehr wichtige Arbeit machen.“ Gerd Graf in seiner Mühle in Tannheim bei der Mah

Tannheimer ist Süddeutschlands letzter traditioneller Müller

Die Liste des Unesco-Kulturerbes ist seit vergangener Woche um 18 Kulturformen reicher. Als sogenanntes Immaterielles Kulturerbe wurde auch die Handwerksmüllerei aufgenommen. Den Antrag dazu hatte die Müllergilde gestellt, eine Interessengemeinschaft für das traditionelle Müllerhandwerk und historische Mühlen. Der Tannheimer Gerd Graf ist Mitglied dieser Gilde – als Einziger in Süddeutschland. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das Müllerhandwerk zu bewahren.

 Die Faustballerinnen des SV Tannheim (im Bild Klara Mahle) haben in der 1. Bundesliga Süd beim Spieltag in Landshut zwei Siege

Tannheim festigt Platz im Mittelfeld

Die Faustballerinnen des SV Tannheim haben in der 1. Bundesliga Süd beim Spieltag in Landshut zwei Siege eingefahren. Der SVT bezwang am letzten Spieltag vor der Weihnachtspause die Gastgeberinnen mit 3:1 und den TSV Pfungstadt mit 3:0.

„Landshut ist endlich mal fällig“, sagte Angreiferin Klara Mahle vor dem ersten Spiel, denn Tannheim konnte bei der TG Landshut noch nie gewinnen. Etwas verschlafen wirkten die SVT-Frauen in Satz eins und so punktete Landshut oft mit kurz geschlagenen Bällen.

 Tritonus lädt zu zwei Konzerten ein.

Adventssingen mit Tritonus

Der Kammerchor Tritonus lädt auch in diesem Jahr zu seinen traditionellen Adventskonzerten ein. Am 16. Dezember, dem dritten Adventssonntag, singt der Chor in St. Blasius Bellamont und am 23. Dezember, dem vierten Adventssonntag, in St. Martin Tannheim.

Jeweils um 17 Uhr sind die Zuhörer dazu eingeladen, bei Kerzenschein eine Stunde innezuhalten, den Klängen der Musik zu lauschen und auch selbst mitzusingen. Die Konzerte im Jahre 2018 sind als musikalischer Krippenweg angelegt.

Der Türk SV Wangen (rot-weiße Trikots) steht an der Tabellenspitze der Kreisliga A III.

Dreikampf um die Meisterschaft

Mit der Nachholpartie der SGM Aitrach/Tannheim gegen den FC Wangen II hat sich die Fußball-Kreisliga A III in die viermonatige Winterpause verabschiedet. Bis auf den FC Scheidegg und den TSV Heimenkirch II, die am 30. Mai 2019 das einzige noch ausstehende Nachholspiel bestreiten, haben alle Teams 14 Partien absolviert. Im Meisterschaftsrennen läuft es auf einen Dreikampf zwischen dem Türk SV Wangen, dem TSV Ratzenried und dem FC Wangen II hinaus. Die zweiten Mannschaften aus Beuren, Leutkirch und Heimenkirch belegen aktuell punktgleich die ...

Jahreskonzert ist am Samstag

Die Musikkapelle Tannheim veranstaltet am Samstag, 15. Dezember, um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Tannheim das diesjährige Jahreskonzert. Dirigent Kurt Graf und seine Musikanten haben auch dieses Jahr laut Ankündigung wieder ein abwechslungsreiches Programm einstudiert. Die Jugendkapelle Illertal/Rottal wird auf den Konzertabend einstimmen.

 In Stuttgart wurden Breitband-Förderbescheide für insgesamt 17,2 Millionen Euro übergeben.

150 000 Euro für den Breitbandausbau

In Stuttgart sind vergangenen Freitag 83 Förderbescheide mit einem Volumen von insgesamt 17,2 Millionen Euro für den Breitbandausbau an Landkreise und Kommunen übergeben worden. Im Landkreis Biberach werden zwei Projekte gefördert. Neben dem Landkreis selbst, der für eine Mitverlegung im Eberhardzeller Ortsteil Ritzenweiler 9090 Euro erhält, bekommt die Gemeinde Tannheim rund 150 000 Euro. „Ich bin froh, dass wir jetzt in die Ausschreibung gehen können“, sagte Tannheims Bürgermeister Thomas Wonhas am Montag, wenige Stunden bevor eben diese im ...

 Das beliebte Tannheimer Freibad ist in die Jahre gekommen. Ein Gutachten ermittelt nun die Sanierungskosten.

Gutachten ermittelt Kosten für Sanierung des Freibads

Ein Zeichen, dass ihnen das Freibad Tannheim und das Engagement des Fördervereins durchaus etwas wert ist, setzten die Gemeinderäte im Verwaltungs- und Kulturausschuss: Sie stellten neben dem jährlichen Zuschuss von 35 000 Euro weitere 10 000 Euro im Haushaltsplan 2019 für ein Gutachten bereit, um die Kosten für die Sanierung des mehr als 50 Jahre alten Freibads zu ermitteln, das der Verein seit 2005 betreibt.

Bereits im Oktober hatten sich einige Gemeinderäte bei einem Besuch in Tannheim einen Eindruck vom Zustand der Tannheimer ...

 Mit der Regio-S-Bahn Donau Iller soll der öffentliche Nahverkehr auch im Kreis Biberach attraktiver werden.

Regio-S-Bahn: „Haben einen Meilenstein erreicht“

Mit der Regio-S-Bahn Donau–Iller soll der öffentliche Nahverkehr für Pendler und Schüler auch im Kreis Biberach attraktiver werden. Seinen Anfang nahm das Projekt im Jahr 1996. Jetzt, mehr als zwei Jahrzehnte später, kommt immer mehr Dampf in das Vorhaben. Neue Halte sind in Biberach (zwischen Boehringer Ingelheim und Nordwestumfahrung) sowie in Ummendorf vorgesehen. Zudem soll die Region um Bad Schussenried doch mehr profitieren als angenommen.

Bis die ersten Regio-S-Bahn-Züge durch den Kreis rollen, werden wohl noch ein paar ...