Suchergebnis

Die Erotikbetriebe sind wegen der Corona-Krise seit Monaten geschlossen.

Wann geht das Rotlicht wieder an?

Sommerferien. Es ist die Hoch-Zeit für Touristen. Doch eine „Sparte“ darf noch keine Gäste empfangen: die Bordelle. Wäre ein Bordell-Betrieb unter Hygieneauflagen möglich? Die Betreiber des FKK-Clubs Aphrodite schildern ihr Konzept – der Verband spricht sich für Sex mit Mundschutz aus.

Es gibt ihn, den Rotlicht-Tourismus, der nicht nur viele Menschen aus den Umlandgemeinden nach VS führt, sondern sogar Schweizer über die Grenze hinweg nach VS lockt.

Viel Applaus gab es vom Publikum für die Akteure des Völlkofer Kinderballs.

Schnapsbrenner Johannes hadert mit den Straßen

Der Kinderball in Völlkofen hat unter dem Motto „Rund um den Bodensee“ stattgefunden. Der Vorsitzende der Völlkofer Narren begrüßte dazu viele Gäste im Saal und heizte gleich mit dem Hätselied die Stimmung an.

Sybille hatte bei einem Preisausschreiben einen Gutschein für den Schönheitschirurgen Mang gewonnen und berichtete von ihren Erlebnissen und dem Beauty-Konzept. Die wunderschönen Crazy Dancers Walli, Melli H, Carina, Karen, Tanja, Dani, Melli K.

Führte die TSG Ailingen I mit 13 Treffern zum deutlichen 37:17-Sieg gegen Bad Waldsee: Dominik Huber (beim Wurf).

TSG Ailingen mit makelloser Heimbilanz - Langenargen-Tettnang muss Punkte abgeben

Während die aktiven Handballmannschaften der TSG Ailingen allesamt gewonnen haben, mussten die Teams der HSG Langenargen-Tettnang sowie die SG Argental II Punkte abgeben. Einen knappen Sieg hatten dafür die Handballer des FC Kluftern gelandet.

Bezirksliga Damen: TSG Ailingen - HC Hohenems 39:19 (19:8): Der kleine Schönheitsfehler einer beinahe rundum gelungenen Leistung der TSG-Handballerinnen ist das verpasste Tor Nummer 40 gewesen, das Lisa Divy mit der Schlusssirene per Siebenmeter hätte erzielen können.

Eine Frau und ein Mann sitzen im Auto

Selbstversuch: Schafft unsere Redakteurin die Führerscheinprüfung nochmal?

Die Biberacher SZ-Redakteurin Tanja Bosch hat vor 17 Jahren ihren Führerschein gemacht. Jetzt hat's sie mit einem Fahrlehrer nochmal ausprobiert. Hier lesen Sie ihren Selbstversuch: 

Würden Sie heute noch eine praktische Fahrprüfung bestehen? Oder gar die Theorie? Das habe ich mich auch gefragt und mit dem Biberacher Fahrlehrer Manuel Stegmayer von der Fahrschule M&M Biberach einen Termin zur „Prüfung“ vereinbart. Meinen Autoführerschein habe ich vor 17 Jahren gemacht und mit der Zeit eignet sich jeder ja so einen gewissen ...

Krachte mit einem Auto ins Haus seiner Ex-Freundin: Mike G. bekommt eine lange Haftstrafe. Vor Gericht verbirgt der 33-Jährige s

Sieben Jahre Haft für Mordversuch mit VW-Bus

Es ist ein ungewöhnlich kühler Abend im Juni 2018 – ein Glück für Tanja H. und ihren Lebensgefährten. Andernfalls hätte sich das Paar gegen 21.30 Uhr vielleicht auf der Terrasse seines Hauses in Markt Indersdorf bei München aufgehalten. Und in diesem Fall wären die zwei heute womöglich nicht mehr am Leben.

Denn an jenem Abend – während Tanja H. und ihr Freund im Bad sind – rauscht ein 1,8 Tonnen schwerer VW-Bus durch die Hecke des Anwesens, brettert über die Veranda und kracht durch die Terrassentür ins Wohnzimmer des Hauses.

Stadtplaner Roland Schmuck vom Ingenieurbüro Wassermüller erläuterte den rund 50 Besuchern den Vorentwurf für den Bebauungsplan

Achstetter sorgen sich um ihr Dorf

Mit einem Bebauungsplan möchte die Gemeinde Achstetten mehr Kontrolle über die bauliche Entwicklung der Achstetter Ortsmitte bekommen. Beim Infoabend am Mittwoch im Sitzungssaal des Rathauses äußerten Bürger vor allem Bedenken, dass der Bau weiterer Wohnblocks die offenbar bereits vorhandenen Park- und Verkehrsprobleme verschärfen könnte. Dem will die Gemeinde mit einem erhöhten Stellplatzschlüssel begegnen.

Vor etwa 50 Besuchern erläuterten die von der Gemeinde beauftragten Stadtplaner Roland Schmuck und Tanja Binder vom Ulmer ...

Diese Musiker haben nie oder nur einmal gefehlt.

Armin Huber ist seit 20 Jahren Vereinsvorsitzender

Seit 20 Jahren ist Armin Huber Vorsitzender des Musikvereins Dächingen. Am Ende der von 130 Mitgliedern besuchten Generalversammlung sprach ihm sein Stellvertreter Achim Scheffold am Samstag Dank und Anerkennung für zwei Jahrzehnte erfolgreicher Arbeit aus.

„Am 13. März 1999 wurde Armin Huber erstmals zum Vorsitzenden des Musikvereins gewählt“, erinnerte Achim Scheffold an den Beginn von Hubers – mit der perfekten Organisation des Kreismusikfestes 2013 gekrönten – Amtszeit.

 Besucher des Street Food Markts dürfen sich auf handgemachte Kartoffelchips freuen.

Internationale Leckereien: Bald startet das Weingartener Street-Food-Festival

Auf dem Münsterplatz in Weingarten wird es am Wochenende des 6. und 7. April ein Street-Food-Festival geben. Rollende Imbisswägen verkaufen dann Leckereien aus aller Welt – von Schaschlick aus Russland bis hin zu Kässpätzle aus dem Schwabenland. Viele Weingartener haben sich im Netz über die Nachricht gefreut, in der Stadt bald Street-Food schlemmen zu können.

Innerhalb eines Tages kommentierten bereits über 80 Nutzer den Beitrag auf der Facebookseite Schwäbische Oberschwaben.

 Der Akkordeonspielring Mettenberg und der Chor „Young Voices“ haben beim Benefizkonzert in der Kirche St. Josef gemeinsam musiz

Lieder von Barock bis Pop erklingen

Der Akkordeonspielring Mettenberg (ASM) und der Chor „Young Voices“ haben am Sonntagabend in der Kirche St. Josef im Biberacher Stadtteil Birkendorf ein besonderes Benefizkonzert gegeben – vor allem was die ausgezeichnete Auswahl des Programms mit Werken von Barock bis Pop betraf. Der Spendenerlös von 1223 Euro ging an den Mukoviszidose Förderverein in Ulm.

Mit dem „Song of Praise“ (Lobgesang) von Alfred Bösendorfer alias Kees Vlak gab der ASM mit der souverän leitenden Ursula Glöggler-Sproll einen festlichen Auftakt.

Facebook Logo

Du weißt, dass du aus Isny bist, wenn… - du im Winter schneller als 10 km/h fährst

Schneereiche Winter und Isny gehören zusammen wie Käse und Weintrauben, wie Sonnenuntergang und Meer, wie Handy und WLAN, wie Socken und Sandalen. Für sich allein genommen auch schon schön, aber gemeinsam noch viel besser.

Nun ist der Allgäuer an sich zum Glück von robuster Natur und an die weiße Pracht in den Wintermonaten gewöhnt. Oder zumindest erinnert er sich an ähnlich massive Schneefälle aus den letzten Jahren. Und wer dazu noch zu jung ist, der hat sie einfach im Erbgut, die pragmatische Gelassenheit und auch die Freude ...