Suchergebnis

 Grpünschnitt kann ab 14. April in den Grünguthöfen wieder abgegeben werden.

Grünschnittabgabe im Kreis Tuttlingen ab 14. April wieder möglich

Der Landkreis Tuttlingen hat sich entschieden, die Grünguthöfe unter bestimmten Voraussetzungen wieder zu öffnen. Ab Dienstag, 14. April, haben die Grünguthöfe in Aldingen, Geisingen, Königsheim, Mühlheim, Spaichingen, Trossingen, Tuttlingen und Wehingen wieder geöffnet.

Die Öffnungszeiten sind wie folgt: Dienstag bis Freitag, 9 bis 12 sowie 13 bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 13 Uhr. Diese erweiterten Öffnungszeiten, die nur für die Woche von Dienstag, 14.

 Die katholischen Kirchengemeinden – hier Maria Königin in Tuttlingen – haben ihre Vertreter gewählt.

Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahlen stehen fest

Die Katholiken im Dekanat Tuttlingen-Spaichingen haben am Sonntag ihre Kirchengemeinderäte und Pastoralräte neu gewählt. Aufgrund der Corona-Krise fand diese ausschließlich als Briefwahl statt. Die meisten Gemeinden haben am Sonntagabend die Stimmen ausgezählt und das vorläufige Wahlergebnis ermittelt.

Noch in den nächsten Tagen werden die Stimmen in Fridingen und Irndorf ausgezählt. Nicht gewählt wurde aufgrund zu weniger Kandidaten in den Kirchengemeinden Gosheim und Kolbingen.

 Die Talheimer Ortsdurchfahrt ist derzeit wegen Kanalarbeiten gesperrt.

Talheimer Ortsdurchfahrt bis Ende Juni gesperrt

Wer von Talheim Richtung Eßlingen fahren will, muss in den nächsten Monaten außen herum. Bis voraussichtlich Ende Juni bleibt ein Teil der Ortsdurchfahrt voll gesperrt. Dort läuft derzeit der letzte Abschnitt der Kanalsanierung, wie Bürgermeister Martin Hall erläutert.

Diese hätte eigentlich schon im vergangenen Herbst abgeschlossen werden sollen, aufgrund von Verzögerungen schob die Gemeinde die Bauarbeiten dann allerdings aufs Frühjahr.

 In Tuttlingen gibt es drei neue Corona-Fälle.

Drei neue Fälle im Landkreis Tuttlingen

Die tägliche Abfrage beim Landratsamt ergab am Donnerstag folgendes Ergebnis: Drei bestätigte Corona-Fälle sind im Vergleich zum Vortag dazu gekommen: aus Frittlingen, Geisingen und Spaichingen. Insgesamt sind es jetzt zwölf bestätigte Fälle: Vier aus Tuttlingen, drei aus Spaichingen, einer aus Frittlingen, einer aus Geisingen, einer aus Aldingen, einer aus Trossingen und einer aus Seitingen-Oberflacht. Drei Menschen sind im Krankenhaus, ein vierter ist bereits entlassen worden, zwei sind in der Planung am Freitag und Samstg entlassen zu ...

 Sabine Link schafft mit Reservierungsschildern Abstand zwischen den Tischen. Restaurants müssen nun die Gästenamen notieren. So

Wirte versuchen trotz der Pandemie den Betrieb am Laufen zu halten

Seit vergangenem Freitag hat sich viel im öff-entlichen Leben geändert. Nach den Schul- und Kindergartenschließungen sind nun auch einige Einzelhändler, die Stadtbücherei, die Musikhochschule, alle öffentlichen Spielplätze aber auch der karitative Kleiderladen der Tafel von Einschränkungen oder gar Schließungen betroffen. Restaurants können unter bestimmten Bedingungen dennoch öffnen. Ein Streifzug durch die Stadt zeigt einen Ausschnitt des Ausmaßes.

 In der Region werden zahlreiche Hilfsdienste angeboten.

Abstand halten, aber zusammenstehen

Das Corona-Virus beherrscht aktuell das Leben der Menschen auf der ganzen Welt. Auch in der Region gibt es strenge Sicherheitsvorkehrungen, um sich und seine Mitmenschen zu schützen. In dieser Zeit haben sich aber auch einige Organisationen und Privatleute bereiterklärt, denen zu helfen, die zur Risikogruppe gehören und deshalb Unterstützung brauchen. Ein Überblick:

DekanatsjugendDie ehrenamtlich engagierten Jugendlichen der katholischen Kirche im Landkreis Tuttlingen bieten einen kostenlosen Einkaufsdienst an.

Der Vorsitzende des Talheimer Angelvereins, Henning Ahrens, hat den langjährigen Festwirt Bernhard Hauser (links) geehrt, der be

Günter Schäfer rückt im Vorstand auf

Im Vorstand des Anglervereins Talheim gibt es neue Gesichter. Bei der Generalversammlung fand sich zwar kein Nachfolger für den Vorsitzenden Henning Ahrens. Mit Günter Schäfer gibt es aber einen neuen Stellvertreter. Auch beim Festwirt hat es eine Veränderung gegeben. Die Veranstaltung fand vor dem Versammlungsverbot wegen der Ausbreitung des Corona-Virus statt.

Nach 20 Jahren hat Schäfer Adolf Nigsch im Amt des zweiten Vorsitzenden abgelöst.

 Der 25-jährige Angeklagte (von links) mit seinem Anwalt Mehmet Ali Can aus Stuttgart, der zweite Angeklagte mit seinem Anwalt M

„Apokalyptische Reiter“ für eine Nacht

Psychiatrische Gutachten und letzte Zeugenaussagen im Prozess gegen zwei Angeklagte, die vergangenes Jahr in nur einer Nacht für Schrecken in mehreren Orten des Landkreises gesorgt haben, haben nun angestanden. Die 20 beziehungsweise 24 Jahre alten Männer müssen sich vor der Ersten Großen Jugendkammer am Landgericht Rottweil verantworten. Der Sachverständige verglich die beiden Männer mit den „apokalyptischen Reitern“.

Über die Verhaftungen Ende Juli 2019 berichtete ein Tuttlinger Kriminalkommissar: „Einen haben wir in einem ...

Zum Glück nur eine Übung: Beim Forst-Notfalltag hatte jeder seine Aufgabe.

Rudimentäre Kenntnisse erweitert

Bei einem Forst-Notfalltag haben 20 Notfallsanitäter im dritten Lehrjahr am Montag in Talheim ihre Kenntnisse in der Einsatztechnik bei Unfällen im Wald erweitern dürfen. Ideengeber war Martin Fleischer, Lehrkraft beim Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Er führte die Auszubildenden am Vormittag an die Forsttechnik heran. Dabei unterstützten Matthias und Lukas Fleischer ihren Vater. Für die 20 angehenden Notfallsanitäter ging es darum, Gefahren zu erkennen und Verletzungsmuster herleiten zu können.

 Harvester sind Erntemaschinen für Bäume. Nach den vergangenen Stürmen mussten auf dem Heuberg 100000 Festmeter Schadholz damit

Plötzlich nur noch Brennholz

Schlechte Nachrichten für Privatwaldbesitzer der Forstbetriebsgemeinschaft Trossingen-Talheim: Weil der Holzpreis extrem niedrig ist und die jüngsten Stürme für viel Schadholz gesorgt haben, hatten die Forstexperten einige schlechte Nachrichten. Denn viele Bäume, die über Jahrzehnte gewachsen sind, haben plötzlich nur noch Brennholzwert. Diese und andere Themen wurden unlängst in der Talheimer „Linde“ besprochen.

Vorsitzende und Bürgermeister von Talheim, Martin Hall, begrüßte die 25 Anwesenden und stellte den stellvertretenden ...