Suchergebnis

Talheim hat am 27. September die Wahl. Am Freitag stellten sich Andreas Zuhl (l.) und Markus Lauffer in der Sporthalle vor - bei

Vieles bleibt im Ungefähren

Am 27. September hat Talheim die Wahl: Andreas Zuhl oder Markus Lauffer. Beide wollen Bürgermeister werden – gut zwei Wochen vor dem Urnengang stellten sie sich jetzt den Bürgern. Zwei Typen, zwei unterschiedliche Auftritte, doch kaum politische Unterschiede – vieles blieb im Ungefähren.

Der eine, Zuhl, im dunklen Anzug, der andere, Lauffer, blaues Jackett samt Jeans, der eine 32 Jahre jung, der andere mit 49 im mittleren Alter, der eine in der FDP, der andere in der CDU – doch beide treten als Unabhängige an.

Auch die Polizei kontrolliert, ob die Corona-Verordnung eingehalten wird.

Ignoriert werden vor allem Kontakt-Regeln

Pfingsten ist vorüber, und somit gelten neue Regeln: Am Montag sind in Baden-Württemberg weitere Corona-Beschränkungen gelockert worden. Seit die Verordnungen Ende März in Kraft getreten sind wurden in Trossingen laut Polizei insgesamt 74 Verstöße dagegen erfasst. Die Zahlen seien allerdings leicht rückläufig, so die Stadtverwaltung - ein Trend, der aufgrund der Lockerungen anhalten könnte.

Bis Ende Mai seien insgesamt 74 Verstöße gegen die Corona-Verordnung oder das Infektionsschutzgesetz erfasst worden, sagt Herbert Storz von der ...

Im Trossinger Rathaus wird weiter gearbeitet.

„Situation ist insgesamt unbefriedigend“

Wie hat sich die Arbeit der Bürgermeister in Corona-Zeiten verändert? Öffentliche Termine fallen nahezu komplett aus – zu tun ist offenbar dennoch genug. Wir haben die Ortsoberhäupter von Trossingen, Gunningen, Talheim und Durchhausen befragt.

„Es ist ungewohnt, dass viele Sitzungen ausfallen und dadurch viele Abende frei bleiben. Das ist zwar eine gewisse Zeit lang nett, aber kein Dauerzustand“, sagt Trossingens Bürgermeister Clemens Maier.

Verkleidete Personen neben einem beleuchteten Christbaum

Ganz Hausen wird wieder zu Bethlehem

Römer und Hirten, Musiker und Sänger und nicht zuletzt Maria und Josef mit ihrem Kind freuen sich schon auf die vierte Hausener Dorfweihnacht. Am vierten Adventssonntag, 22. Dezember, wird bei diesem Krippenspiel der besonderen Art wieder ganz Hausen ob Verena zu Bethlehem.

Rund 70 bis 75 Menschen sind involviert, wenn an fünf Stationen im Dorf die Weihnachtsgeschichte lebendig wird: von der „Verkündigung“ bei Wilfried Klaibers Schopf, über den Eintrag in die Steuerliste vor dem Rathaus, die Herbergssuche vor dem Gasthaus „Blume“, ...

 Bis die ersten Bagger in Talheim mit der Arbeit beginnen können, dauert es noch. Die Abstimmungen mit dem Landratsamt laufen.

Talheim will Wohnraum schaffen

Das künftige Talheimer Neubaugebiet, das an die Öfinger Straße angrenzt, hat den Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung in zweierlei Hinsicht beschäftigt. Zum einen ging es um den Namen, zum anderen um die Größe des Geländes.

Bisher sprach die Verwaltung für diesen Bereich vom Gebiet „Faugelen“. Nun hat sich im Zusammenhang mit einem Baugesuch herausgestellt, dass das Gewann, auf dem die Firma Hilzinger-Thum und einige benachbarte Grundstücke stehen, bereits „Faugelen“ heißt.

 Ehrungen: (von links) Kommandant Jörg Wintermantel, Christian Joost, Tobias Kohler, Mathias Häring, Alexander Stehle, Udo Schor

Feuerwehr ehrt und befördert zahlreiche Helfer

Die Freiwillige Feuerwehr Durchhausen hat ihre Hauptversammlung im Sportheim abgehalten. Neben den Mitgliedern der Feuerwehr und der Altersabteilung hatten sich Bürgermeister Simon Axt, der stellvertretende Bürgermeister Markus Merz und der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands, Benjamin Fritsch, eingefunden. Zentrale Punkte waren Ehrungen und Beförderungen.

Kommandant Jörg Wintermantel berichtete von fünf Einsätzen im vergangenen Jahr.

Diese Feuerwehrmänner wurden geehrt.

Jugend in Lauterach interessiert sich für die Feuerwehr

24 Feuerwehrmänner, darunter fünf neue, zählt die auch für die Ortsteile Neuburg, Reichenstein und Talheim zuständige Lauteracher Wehr zur Zeit. Dies gab der neue Kommandant Christian Großmann am Samstag bei der fast vollzählig besuchten Hauptversammlung im Gasthaus Krone bekannt.

Von einer zufriedenstellenden Entwicklung berichtete Christian Großmann bei der ersten von ihm geleiteten Generalversammlung. Fünf neue Feuerwehrmänner wurden im vergangenen Jahr in die jetzt 24 Männer zählende Kameradschaft aufgenommen.

 Bei der Übung musste die vermeintlich brennende Halle gelöscht werden.

Löschwasser ist Herausforderung

Eine brenndende Reithalle war das Szenario, dass bei der Feuerwehrübung in Talheim am Wochenende im Mittelpunkt stand. 55 Aktive der Freiwilligen Feuerwehren Talheim und Trossingen sowie die Talheimer Jugendfeuerwehr waren an der Hauptübung beteiligt.

Die beiden Talheimer Fahrzeuge, die Drehleiter, zwei Löschfahrzeuge, der Schlauchwagen sowie Mannschaftswagen aus Trossingen waren im Einsatz. Es war gegen 19.30 Uhr am vergangenen Freitagabend, als zwei Löschfahrzeuge mit Blaulicht, aber ohne Martinshorn, durch die Gemeinde sausten.

Den Belangen des Talheimer Kindergartens und der Grundschule sollen in dem neuen Ausschuss Raum gegeben werden, aber auch sozial

Talheim gründet neuen Ausschuss

Talheim - Eine ganz besondere Entscheidung haben die Talheimer Gemeinderäte in ihrer jüngsten Sitzung getroffen. Das Gremium hat einen Ausschuss für Kindergarten, Schule und Soziales gegründet.

Nachdem die Räte bereits in der Sitzung vor der Sommerpause den entsprechenden Antrag eingebracht hatten, wurde nun dieser Ausschuss gebildet. Er hat eine beratende Funktion und sei dafür da, den genannten Themen ausreichend Raum zu geben. Neben den Angeboten für Kinder werde sich der Ausschuss zukünftig auch für soziale Themen, insbesondere ...

Über den geplanten Waldkindergarten diskutierte der Talheimer Gemeinderat.

Feuerwehr bekommt neues Fahrzeug

Mit der Ausschreibung zur Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens hat sich der Gemeinderat beschäftigt. Auf der Basis des erstellten Feuerwehrbedarfsplanes wurde die Notwendigkeit deutlich. Der Bedarfsplan ist zugleich Grundlage für die Beantragung von Fördermitteln. Im Haushalt wurden 70 000 Euro eingestellt, eine Zusage über einen Zuschuss von 13 000 Euro liegt vor.

Bereits im April waren Mitglieder der Feuerwehr bei einem Fahrzeugausstatter, um Fahrzeuge zu besichtigen und sich über Details zu informieren.