Suchergebnis

Flughafen Tegel

Flughafen Tegel schließt doch erst im November

Der Berliner Flughafen Tegel wird nun doch nicht vorübergehend geschlossen. Man rechne wieder mit steigenden Passagierzahlen, sagte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup am Mittwoch zur Begründung.

Beide Berliner Flughäfen - Tegel und Schönefeld - würden gebraucht. „Damit schaffen wir unter Corona-Bedingungen den notwendigen Platz“, sagte Lütke Daldrup.

Damit bleibt es dabei, dass am viertgrößten deutschen Flughafen erst im November die letzten Maschinen abheben - wenige Tage nach der geplanten Inbetriebnahme des neuen ...

Serenproben

Immer weniger Corona-Patienten auf Intensivstationen

Die Zahl der Corona-Patienten in intensivmedizinischer Behandlung ist über die vergangenen Wochen in Deutschland deutlich zurückgegangen.

Laut dem DIVI-Intensivregister wurden Stand Dienstag 689 an Covid-19 erkrankte Menschen auf Intensivstationen betreut, etwa die Hälfte von ihnen wurde beatmet. Mitte April waren es zeitweise noch mehr als 2900 Patienten gewesen. Zwar müssen die Kliniken die Belegung ihrer Intensivbetten an das Register melden, trotzdem schwankt die tägliche Zahl der meldenden Klinik-Standorte.

Intensivstation

Weniger Corona-Patienten auf deutschen Intensivstationen

Die Zahl der Corona-Patienten in intensivmedizinischer Behandlung ist über die vergangenen Wochen in Deutschland deutlich zurückgegangen. Laut dem DIVI-Intensivregister wurden Stand Dienstag 689 an Covid-19 erkrankte Menschen auf Intensivstationen betreut, etwa die Hälfte von ihnen wurde beatmet. Mitte April waren es zeitweise noch mehr als 2900 Patienten gewesen. Zwar müssen die Kliniken die Belegung ihrer Intensivbetten an das Register melden, trotzdem schwankt die tägliche Zahl der meldenden Klinik-Standorte.

Altenheim

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 1.430 (ca. 34.430 Gesamt - ca. 31.300 Genesene - ca. 1.700 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: ca. 1.700 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 9.110 (ca. 178.570 Gesamt - ca. 161.200 Genesene - ca. 8.260 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: ca.

Erste Touristen zurück auf Hiddensee

Inlandstourismus kann vielerorts wieder aufleben

Hotels und Ferienwohnungen haben in einer Reihe von Bundesländern wieder geöffnet.

In Berlin und Brandenburg können Gäste seit heute wieder in Hotels und Ferienwohnungen übernachten, Mecklenburg-Vorpommern lässt Menschen aus anderen Bundesländern einreisen und auch in Niedersachsen haben Hotels wieder geöffnet. Zuvor hatten andere Länder bereits Lockerungen erlassen. In Bayern starteten Restaurants uns Biergärten wieder im Innenbereich.

Jörg Meuthen

AfD-Chef Meuthen sieht Partei im Machtkampf hinter sich

Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen will es notfalls auf einen Showdown mit den Unterstützern des rausgeworfenen Brandenburgers Andreas Kalbitz ankommen lassen.

Ein von manchen geforderter Sonderparteitag sei „sogar eine ganz gute Idee zur Klärung der Mehrheitsverhältnisse“, sagte Meuthen dem Magazin „Cicero“. „Ich weiß die Mehrheit der Partei hinter meinem Kurs“, antwortete er auf die Frage, ob er trotz des Streits als Parteichef wiedergewählt werde.

Ein Mann spendet Blut

Blutkonserven knapp: DRK ruft zu Spenden auf

Wegen steigender Nachfrage nach Blutkonserven drohen unter anderem in Baden-Württemberg Engpässe. Der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) schlägt wegen der Entwicklung bereits Alarm: Im Südwesten und auch in Hessen könne derzeit nicht einmal der Bedarf eines durchschnittlichen Tages abdeckt werden, sagte Stephan Küpper vom Blutspendedienst West des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Mittwoch. Der Vorrat an Konserven reiche keine 24 Stunden.

Flughafen Tegel

Flughafen Tegel darf im Juni schließen

Kein Auto auf der Auffahrt, leere Parkplätze am Terminal, hochgestellte Stühle vor dem Imbiss: Am Berliner Flughafen Tegel kann man schon heute die Zukunft besichtigen.

Denn wenn der neue Hauptstadtflughafen BER im Herbst in Betrieb geht, nach einem quälend langen Baufiasko, dann geht Tegel außer Dienst.

Das ist lange beschlossen. Die Corona-Krise aber hat Tegel schon jetzt zum Geister-Airport gemacht. Und so könnte sich die Hauptstadt schon zum 15.

Coronavirus - Gastronomie in Köln

Für Gastronomen kehrt die Normalität zurück - aber nur ein bisschen

Bundesweit werden die Corona-Regeln für das Gastgewerbe gelockert. Aber wer nun in Restaurants, Cafés oder Hotels geht, muss sich an ein paar Regeln halten. Die Wiedereröffnungen im Gastgewerbe gehen mit einigen Einschränkungen einher.

So dürfen laut aktueller Corona-Verodnung in Baden-Württemberg beispielsweise Beschäftigte und Gäste, die in Kontakt zu einer mit Sars-CoV-2 infizierten Person stehen oder standen, die Gaststätte nicht betreten – wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind oder sie Symptome eines ...

Angezapft

Gastgewerbe erlebt durchwachsenen Auftakt

Der Neustart im Gastgewerbe bleibt nach der wochenlangen Corona-Zwangspause durchwachsen.

Zu den ersten Tagen mit wieder geöffneten Restaurants und Cafés sagte die Hauptgeschäftsführerin des Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga, Ingrid Hartges, „natürlich hat es gerade jetzt an dem durchaus sonnigen Wochenende viele Menschen nach draußen gezogen“. Vor allem die Außengastronomie habe davon profitiert. „Doch noch sind viele Gäste verhalten“, sagte sie am Montag.