Suchergebnis

Wenn Arbeitnehmer aufgrund einer coronabedingten Quarantäne länger daheim bleiben müssen, als sie Urlaub genommen haben, drohen

Brückentage 2022: So kann man mit Feiertagen mehr Urlaub herausholen

2021 war kein gutes Jahr für Arbeitnehmer - gerade für Menschen in Baden-Württemberg. Zwölf Feiertage sind es jedes Jahr im Südwesten. Doch in diesem Jahr fielen viele Feiertage auf Wochenenden. 2022 wird das wieder besser. Zwar gibt es auch im kommenden Jahr Feiertage, die von Wochenenden geschluckt werden - aber wer jetzt geschickt plant, kann dennoch einiges mehr an Urlaub rausschlagen.

Lediglich drei Tage werden 2022 vom Wochenende einkassiert: Zu Beginn des Jahres fällt Neujahr auf einen Samstag, im Mai fällt ausgerechnet der ...

Gordon Herbert

Herbert legt los: Mit Rumpfteam in aussichtsreiche Zukunft

Vor dem Start seiner kniffligen Mission als Bundestrainer lässt sich Gordon Herbert die Laune nicht verderben.

Die Ausgangslage für den neuen starken Mann beim Deutschen Basketball Bund (DBB) ist alles andere als optimal: nur zweieinhalb Tage zur Vorbereitung, keine NBA-Spieler, keine Euroleague-Spieler, sondern ein Rumpfteam zum Auftakt der WM-Qualifikation am Donnerstag (19.00 Uhr/Magentasport) in Nürnberg gegen Estland. Doch Herbert klagt nicht, er sagt: «Es ist eine aufregende Zeit für den deutschen Basketball.

Jose Antonio Kast

Kast gewinnt erste Runde der Präsidentenwahl in Chile

Der ultrarechte Kandidat José Antonio Kast hat die erste Runde der Präsidentenwahl in Chile gewonnen. Der Sohn deutscher Einwanderer kam bei der Wahl am Sonntag auf 27,91 Prozent der Stimmen, wie das Wahlamt mitteilte. Der frühere Studentenführer Gabriel Boric erhielt 25,83 Prozent.

Die beiden Vertreter der äußeren Ränder des politischen Spektrums werden nun in der Stichwahl am 19. Dezember aufeinandertreffen. Das traditionelle Parteiengefüge in Chile ist durch den Wahlausgang vorerst Geschichte.

Sie führen den CDU-Ortsverband Westerheim: (von links) Jonas Esterl (Vorsitzender), Karl Wiedmann (Beisitzer), Thomas Kneer (ste

CDU Westerheim setzt auf jüngere Mitglieder

Ehrungen und Wahlen haben, wie bereits berichtet, Schwerpunkte der Hauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Westerheim gebildet. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war zudem der Geschäftsbericht des CDU-Ortsvorsitzenden Matthias Rehm für die vergangenen Jahre. Es war der letzte Tätigkeitsbericht mit Blick auf zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen, den Matthias Rehm präsentierte, denn nach 28 Jahren im Amt des Vorsitzenden stellte er diesen Posten zur Verfügung.

Tim Meyer

Druck für ungeimpfte Sportler: Länderchefs prüfen 2G-Regel

Ungeimpften Fußballprofis wie Nationalspieler Joshua Kimmich könnte bei anhaltend kritischer Corona-Lage ein Spielverbot drohen.

Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten seien sich am Donnerstag «sehr schnell einig» gewesen, «wenn Zuschauer im Stadion 2G beachten müssen, dass das nach unserer Auffassung auch für die Profis gelten soll», sagte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) nach den Bund-Länder-Beratungen in Berlin.

 Auf dem Höhepunkt der Zeiss-Krise Anfang/Mitte der 90er-Jahre des vorigen Jahrhunderts gingen die Zeissianer mehrfach auf die S

Ein Weltkonzern als Flüchtling

Es ist eine Zeit voller Angst und Ungewissheit gewesen, eine Zeit, in der vor 75 Jahren viele Menschen im damaligen Landkreis Aalen in einer im Krieg stark zerstörten Gegend leben und zurechtkommen mussten. Und in diese Region kamen dann auch noch Tausende von Vertriebenen und Flüchtlingen.

Zu ihnen gehörten auch viele Zeissianer. Die Amerikaner hatten sie aus Thüringen mitgenommen, ehe sie den Russen das Feld überließen. In Jena war das Unternehmen am 17.

 Von links: Markus Scheffold, Anna Krüger, Anita Imgrund, Reinhard Böhm, Karsten Wartenberg, Georg Imgrund und Christoph Amann.

Tombola für einen guten Zweck

Nachdem sich die Bayernfans am Tag der Deutschen Einheit nach langer Zeit wieder versammeln konnten und bei diesem Ereignis unter anderem auch eine Tombola veranstalteten, wanderten die Einnahmen in den Spendentopf.

Da am 3. Oktober vor einem Jahr, anlässlich des 35-jährigen Bestehens eine Zusammenkunft ausfallen musste, waren drei örtliche ambulante Pflegedienste mit Spenden von jeweils 350 Euro bedacht worden.

Für den Fanclub lag nahe, dass anlässlich der diesjährigen Zusammenkunft die Einnahmen recht zeitnah an eine ...

Youssoufa Moukoko

Deutsche U21 heiß auf guten Jahresabschluss

In der deutschen U21 ging es schon vor den letzten Länderspielen des Titeljahres mächtig zur Sache.

«Ruhiges Training war angesagt, aber wir sind dann marschiert, als wenn es gerade das Champions-League-Finale wäre», berichtete der Freiburger Yannik Keitel von einer Flutlicht-Einheit des Europameisters. An diesem Freitag (18.15 Uhr/ProSieben MAXX) gegen Polen in Großaspach und vier Tage später gegen San Marino in Ingolstadt will die DFB-Auswahl ein «erfolgreiches Jahr mit zwei Siegen beenden», wie der neue Chefcoach Antonio Di Salvo ...

Ehrungen bei der Oberkochener CDU: Unser Bild zeigt (von links) den ehemaligen Bundestagsabgeordneten Georg Brunnhuber, den CDU-

Strobl fordert eine „enkelgerechte“ CDU-Politik

Mit einem Festakt im Bürgersaal hat am Sonntag die CDU Oberkochen ihr 75-jähriges Bestehen gefeiert. Dabei würdigte der Landesvorsitzende und Innenminister Thomas Strobl mit den Worten „Oberkochen ist eine liebens- und lebenswerte Stadt, das hat auch mit dieser Partei zu tun“ die Arbeit.

Er lobte besonders das vielfältige Engagement von Georg Brunnhuber, der von 1990 bis 2009 Mitglied des Bundestags gewesen sei und in dieser Funktion unheimlich viel für Baden-Württemberg und für den Ostalbkreis gleistet habe.

DOSB-Präsident

Präsident Hörmann: Geplanter Umsturz an der DOSB-Spitze

Der scheidende DOSB-Präsident Alfons Hörmann fühlt sich durch Machenschaften hinter den Kulissen aus dem Amt gedrängt.

«Den von einigen angestrebten Wechsel hätte man ganz anders, offener und fairer regeln können, wenn diese den Mut gehabt hätten, mir direkt in die Augen zu blicken», sagte der 61-Jährige im Interview der Deutschen Presse-Agentur. «Dann hätte der Neubeginn ohne die vielfältigen Kollateralschäden für den deutschen Sport ablaufen können.