Suchergebnis

 Der HBW spielt am Freitagabend.

Balingen fährt mit breiter Brust nach Essen

Nach fünf Siegen in der Liga in Folge - zuletzt ein verdienter Heimsieg gegen Spitzenreiter Coburg - zeigt die Formkurve des HBW Balingen-Weilstetten in der 2. Handball-Bundesliga weiter nach oben. Dieses Hoch der Mannschaft von Trainer Jens Bürkle wird am Freitag, 30. November, 19 Uhr einer erneuten Bewährungsprobe unterzogen. Dann muss Balingen beim Tusem in Essen ran. Die Essener, aktuell einen Rang hinter den Schwaben Tabellendritte, aber mit identischer Punkteausbeute, zeigten zuletzt zwar eher schwankende Leistungen, gehen aber aufgrund ...

„Jäger“ HBW wird nun gejagt

Vom Jäger zum Gejagten: Mit dem 31:26-Heimsieg gegen Spitzenreiter HSC 2000 Coburg hat sich der HBW Balingen-Weilstetten auf den zweiten Platz der zweiten Handball-Bundesliga verbessert. Den Aufstiegsplatz gilt es für die Mannschaft von Trainer Jens Bürkle am Freitag ab 19.30 Uhr zu verteidigen. Dann sind die Schwaben beim Dritten TUSEM Essen zu Gast.

Anders als Balingen-Weilstetten, das fünfmal in Serie gewann und 15 Heimsiege hintereinander feiern konnte, sind die punktgleichen Ruhrgebietsstädter in ihren Leistungen schwankend.

Max Staar

GWD Minden verlängert mit Talent Staar

Max Staar und GWD Minden gehen weiter gemeinsame Wege. Wie der Handball-Bundesligist mitteilte, hat der 20 Jahre alte Rechtsaußen einen Vertrag bis 2022 unterschrieben.

„Hier in Minden habe ich den Sprung zum Bundesligaspieler geschafft und darum möchte ich meine Entwicklung auch hier fortsetzen. Sportlich sehe ich ein großes Potenzial in der Mannschaft und möchte helfen, das Beste aus unserem Team herauszuholen“, sagte der Junioren-Nationalspieler.

EHV Aue mit deutlicher Niederlage in Großwallstadt

Handball-Zweitligist EHV Aue hat am 13. Spieltag seine sechste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Beim TV Großwallstadt verlor die Mannschaft von Trainer Stephan Swat am Sonntag mit 24:32 (15:17). Bester Auer Werfer war Benas Petreikis mit fünf Treffern.

Der EHV hatte erneut mit großen Personalsorgen zu kämpfen. Neben den Langzeitverletzten Sebastian Paraschiv, Nico Schneider, Kevin Lux und Austris Tuminskis fiel kurzfristig auch noch Torhüter Vilius Rasimas aufgrund einer Zerrung aus.

 Diogo Oliveira steht dem HBW am Wochenende wieder zur Verfügung.

Bürkle hat den gesamten Kader zur Verfügung

Ein anstrengender Doppelspieltag steht für die Mannschaften der 2. Handball-Bundesliga an diesem Wochenende an. Gespielt wird am Freitagabend und - nach nur einem Tag Pause - am Sonntag. Für den HBW Balingen-Weilstetten beginnt das Wochenende beim TSV Bayer Dormagen (Freitag, xx Uhr), ehe am Sonntag Erstligaabsteiger TV Hüttenberg (So., 17 Uhr, Sparkassen-arena) nach Balingen kommt.

Das einzig Gute an einem Doppelspieltag ist die Tatsache, dass alle Mannschaften zweimal ran müssen.

Als Kopenhagen 2012 kurzfristig ausfiel, fanden die Cup-Organisatoren hochkarätigen und spektakulären Ersatz: Paris St. Germain

Ein Streifzug durch die Geschichte und Gegenwart des Ehinger Turniers

Der Sparkassen-Cup am Wochenende ist die bereits 32. Auflage des internationalen Handballturniers in der Ehinger Längenfeldhalle. Viel ist passiert in den knapp mehr als drei Jahrzehnten, immer wieder hat es Veränderungen und Neuheiten gegeben. Die SZ blickt stichpunktartig und von A bis Z auf Vergangenheit und Gegenwart des Turniers.

Auszeichnungen: Die besten Mannschaften beim Sparkassen-Cup werden mit einem mehr oder minder großen Pokal belohnt, doch auch einzelne Spieler erhalten als Auszeichnung einen Sachpreis.

Heiner Brand

Heiner Brand zittert um seinen VfL Gummersbach

Handball-Legende Heiner Brand schläft derzeit gar nicht gut. Dabei hat sich der 66-Jährige gerade auf einer Kreuzfahrt im Arabischen Meer erholt. Doch der drohende Abstieg seines Herzensvereins VfL Gummersbach macht dem Weltmeister-Trainer von 2007 arg zu schaffen.

„Ich bin seit fast 60 Jahren in diesem Verein, da besteht eine ganz enge Bindung. Die Situation geht nicht spurlos an mir vorüber. Ich schlafe nicht so gut, mir gehen viele Dinge durch den Kopf.


VfB-Präsident Wunibald Wösle (links) und der neue Geschäftsführer der VfB Volleyball GmbH Guido Heerstraß freuen sich auf die Z

„In Sachen Volleyball ist der VfB Friedrichshafen die klare Nummer 1“

Kurz vor Ostern hat Guido Heerstraß bei den Volleyballern des VfB Friedrichshafen einen Zweijahresvertrag als Geschäftsführer unterschrieben. Der 50-Jährige kommt aus dem Handball, war Spieler und Manager beim Bundesligisten TV Großwallstadt. Nun wechselt er die Sportart. Heerstraß, mit dem Giuseppe Torremante sprach, tritt sein neues Amt am 1. Mai an. In den ersten Wochen will er das Umfeld der Häfler genau kennenlernen, um dann gezielt mögliche neue Sponsoren anzusprechen.


VfB-Präsident Wunibald Wösle (links) und der neue Geschäftsführer der VfB Volleyball GmbH Guido Heerstraß freuen sich auf die Z

Guido Heerstraß wird neuer Geschäftsführer der VfB-Volleyballer

Zum 1. Mai 2018 wird Guido Heerstraß die Geschäfte der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH übernehmen. Darauf haben sich die Verantwortlichen des Clubs und Heerstraß geeinigt. Guido Heerstraß ist gelernter Bankkaufmann, Diplom-Betriebswirt (FH) und aktuell noch Inhaber einer Agentur für Marketing und Kommunikationsberatung.

Von 2010 bis 2013 war der 50-Jährige Geschäftsführer des Handball-Traditionsvereins TV Großwallstadt, wo Heerstraß von 1991 bis 1997 auch selbst als Spieler unter Vertrag stand.

Kalenderblatt

Kalenderblatt 2018: 30. Januar

Das aktuelle Kalenderblatt für den 30. Januar 2018:

5. Kalenderwoche

30. Tag des Jahres

Noch 335 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Wassermann

Namenstag: Adelgund, Martina, Serena, Thiathild

HISTORISCHE DATEN

2017 - Wegen eines Streits über seine Vertragsverlängerung tritt Bahnchef Rüdiger Grube überraschend zurück.

2016 - Angesichts des anhaltenden Flüchtlingszustroms sagt die AfD-Vorsitzende Frauke Petry, notfalls müsse die Polizei an der Grenze „auch ...