Suchergebnis

Christina Schomborg und Alois Haid sind neue Ehrenbürger von Ummendorf. Bürgermeister Klaus B. Reichert (Mitte) überreichte die

Lob und Anerkennung für zwei besonders engagierte Ummendorfer

Ummendorf - Bürgermeister Klaus B. Reichert hat am Freitagvormittag Christina Schomborg und Alois Haid das Ehrenbürgerrecht der Gemeinde Ummendorf, samt dazugehöriger Urkunde verliehen. Die Verleihung im Sitzungssaal des Rathauses im Kreis der Familien erfolgte als Anerkennung für das langjährige, außergewöhnliche Engagement der beiden in der Gemeinde Ummendorf.

Die Gemeinde Ummendorf hat das Ehrenbürgerrecht bisher viermal verliehen. Zuletzt an Bürgermeister a.

 Favorit SV Baustetten, hier mit Maximilian Netzer (li.), setzte sich in Rot, hier mit Miron Sander, durch.

Burgrieden schaltet Gutenzell aus

Nur drei der vier angesetzten Viertelfinal-Partien im Lotto-Bezirkspokal sind ausgespielt worden. Die SGM Rot/Haslach und der SV Baltringen verständigten sich auf einen neuen Spieltermin, 18. April (Ostermontag). A-II-Ligist SV Burgrieden schaltete in einer spannenden Partie den Rekordpokalsieger VfB Gutenzell aus. Der SV Reinstetten kam mit einem 3:0-Sieg beim TSV Ummendorf ins Halbfinale, der SV Baustetten erreichte durch einen 3:1-Sieg beim B-II-Ligisten FV Rot das Semifinale.

 Eric Sommer (links) will sich mit dem TSV Ummendorf gegen den favorisierten Bezirksligisten SV Reinstetten durchsetzen.

Knifflige Aufgaben für die Bezirksligisten

Vier Bezirksligisten, drei Kreisliga-A-Vertreter und der Pokalbeste der Kreisliga B wollen am Samstag, 27. November, ins Halbfinale des Fußball-Lotto-Bezirkspokals. Den SV Reinstetten und VfB Gutenzell erwarten dabei bei den Kreisliga-A-Spitzenteams TSV Ummendorf und SV Burgrieden schwere Aufgaben. Aber auch der SV Baltringen in Rot/Rot und der SV Baustetten im Derby beim FV Rot bei Laupheim sind längst noch nicht durch. Anpfiff ist auf allen Plätzen um 14 Uhr.

 Torjäger Matthias entschied das Spitzenspiel mit einem Doppelpack.

Ummendorfs Hatzing entscheidet Spitzenspiel in Hochdorf

Der TSV Ummendorf darf nach dem 2:0-Sieg im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A I Riß gegen die SGM Muttensweiler/Hochdorf mit einem Vier-Punkte-Vorsprung in die Winterpause gehen. Schlusslicht Unterschwarzach liefert in Winterstettenstadt einen guten Kampf, verliert am Ende aber trotzdem mit 3:6. Erneute Torflut in Stafflangen und wieder verliert der SVS. Kirchdorf verliert Heimspiel gegen Wacker Biberach. Erolzheim gewinnt gegen Bellamont. Der Staffelleiter hat den Spieltag der Reserverunde komplett abgesagt.

 Der 20-jährige Cedric Welz vom SV Baustetten steht mit 18 Treffern auf Platz eins der Bezirksliga-Torjägerliste.

Ewig junge Spieler und Senkrechtstarter

In der Bundesliga waren sie Legenden. Uli Stein, Claudio Pizarro, Manfred Burgsmüller und wie sie alle heißen – sie kickten bis jenseits der 40. Auch In der Fußball-Bezirksliga Riß gibt es sie, die nie Fußball-müden, stellvertretend sei Christian Endler vom SV Baltringen genannt.

Der 42-jährige Co-Spielertrainer des SVB hat viel gesehen und noch mehr erlebt. SpVgg Au, FV Biberach, SpVgg Unterhaching, Bayern München II, SpVgg Bayreuth, TSV Crailsheim, 1.

 Alle Partien der Fußball-Kreisliga A I am kommenden Samstag im Überblick.

Der Tabellenzweite Muttenweiler/Hochdorf fordert den Tabellenersten Ummendorf

In der Kreisliga A I steht am letzten Spieltag vor der Winterpause das Spitzenspiel zwischen der SGM Muttensweiler/Hochdorf und dem TSV Ummendorf im Mittelpunkt. Schlusslicht Unterschwarzach in Winterstettenstadt. Stafflangen empfängt Ellwangen. Der SV Kirchdorf steht vor einem schweren Heimspiel gegen den FC Wacker Biberach.

Wieder mal ein Spitzenspiel dürfen die Mannschaften aus Muttensweiler/Hochdorf und Ummendorf bestreiten. Mittlerweile ist es beiden Teams gelungen, sich in der Tabelle vom großen Rest deutlich abzusetzen.

 Bellamonts Alwin Schmid wird in dieser Szene von Tobias Angele (Rot/Haslach) unsanft zu Fall gebracht.

13 Tore fallen im Biberacher Derby

In der Fußball-Kreisliga A I hat Tabellenführer TSV Ummendorf gegen den SV Dettingen II nichts anbrennen lassen. Aber auch die zweitplatzierte SGM Muttensweiler/Hochdorf konnte mit 3:0 beim SV Ellwangen gewinnen. Tag der offenen Tore war beim Derby zwischen Stafflangen und dem FV Biberach II. Stafflangen verliert durch diese Heimniederlage im Kampf um die ersten beiden Plätze weiter an Boden. Novemberstimmung herrscht in Unterschwarzach nach der 0:2-Niederlage im Kellerduell gegen den SV Kirchdorf.

 Alle Spiele des kommenden Spieltags der Fußball-Kreisliga A I im Überblick.

SGM Rot/Haslach ist im Derby gefordert

Derbys stehen in der Fußball-Kreisliga A I zwischen dem SV Stafflangen und dem FV Biberach II sowie zwischen dem FC Bellamont und der SGM Rot/Haslach auf dem Programm. Abstiegskampf ist angesagt in der Partie LJG Unterschwarzach gegen den SV Kirchdorf. Corona verzerrt derweil die Tabelle in der Kreisliga A I immer mehr. Anstoß ist bei allen Spielen am Sonntag, 14. November, um 14.30 Uhr.

Tabellenführer TSV Ummendorf hat Heimrecht gegen den SV Dettingen II.

Tabellenführer Ummendorf gewann mit Mühe gegen Winterstettenstadt.

SVS verliert Anschluss an Tabellenspitze – Fünf Corona-Fälle beim SV Erolzheim

Die hohe Inzidenz im Kreis Biberach hat in der Fußball-Kreisliga A I ihren Tribut gefordert. Die Begegnungen SV Ellwangen gegen den FV Biberach II und LJG Unterschwarzach gegen den SV Erolzheim wurden coronabedingt abgesagt. Tabellenführer Ummendorf gewann mit Mühe gegen Winterstettenstadt. Muttensweiler/Hochdorf siegte standesgemäß gegen Dettingen II. Kirchdorf kehrte aus Erlenmoos mit leeren Händen zurück. Der SV Stafflangen verlor in Bellamont und den Anschluss an die Tabellenspitze.

Frank Kobler

SV Kirchdorf setzt auf Trainerduo Remiger/Kobler

Der SV Kirchdorf tritt mit einem neuen Trainerduo in der Fußball-Kreisliga A I bei der SGM Erlenmoos/Ochsenhausen an. Tabellenführer Ummendorf empfängt den SV Winterstettenstadt. Der Verfolger SGM Muttensweiler/Hochdorf bekommt Besuch vom SV Dettingen II. Der SV Stafflangen ist in Bellamont zu Gast. Anstoß ist bei allen Spielen am Sonntag, 7. November, um 14.30 Uhr.

Kein UnbekannterEinen Trainerwechsel gab es vergangene Woche beim SV Kirchdorf, dem Tabellenvorletzten mit acht Punkten.