Suchergebnis

Silvia Zimmermann (†) hatte eine große Leidenschaft für die Tettnanger Fasnet.

Trauer um die verdiente Tettnangerin Silvia Zimmermann

Silvia Zimmermann ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Sie war die erste Zunftstubenwirtin der Narrenzunft Tettnang – mit einem ganz besonderen Draht zu Kindern und Jugendlichen. „Zunftstubenmama“ habe man sie deswegen oft genannt, berichtet Ehrenzunftmeister Hansjörg Bär, sie sei ein Urgestein in der Tettnanger Fasnet gewesen. Das sagt auch Sohn Ralf: Ohnehin habe sie immer viel gelacht, aber in der Fasnet „noch mehr als sonst“.

Dabei war der Start ins Leben nicht gerade leicht für sie: Am 10.

Die Ratzenriederin Melanie Leupolz (links) freut sich über ihr Tor gegen Südafrika.

Erster Trainer von WM-Star Melanie Leupolz im Interview: „Sie macht da keine große Szene“

Ihren früheren D- und C-Jugendtrainer bei ihrem Heimatverein TSV Ratzenried nahe Wangen im Allgäu hat Nationalspielerin Melanie Leupolz nicht vergessen. Regelmäßig schreiben sich die 25-jährige Mittelfeldspielerin und Rolf Mösch, tauschen sich über Leupolz’ Entwicklung aus. Auch kurz vor der WM in Frankreich schrieb er seiner ehemaligen Spielerin, um ihr viel Glück für das Turnier zu wünschen. Im dritten Gruppenspiel gegen Südafrika hat der Wunsch sich erfüllt.

Etwa 40 Mädchen haben am Fußball-Aktionstag teilgenommen.

Mädchenfußball an der Tettnanger Schillerschule

TETTNANG (sz) - Endlich, im dritten Anlauf ist der Mädchenfußball Aktionstag des TSV Tettnang mit der Schillerschule im Riedstadion über die Bühne gegangen. Die ersten beiden Termine sind jeweils schlechtem Wetter und gesperrten Plätzen zum Opfer gefallen, teilt der Verein im Pressetext mit. Beim dritten Versuch hingegen, seien die Rahmenbedingungen perfekt gewesen.

Die Sonne strahlte, die Temperaturen waren angenehm, und die Stimmung der annähernd 40 Dritt-und Viertklässlerinnen perfekt.

 Patrick Bäurer bringt Kindern in Freestyle-Camps seine außergewöhnlichen Tricks bei.

Dieser Freestyler aus Tettnang trickst wie Ronaldinho

Auf dem einen Platz des TSV Tettnang dreht der Rasenmähroboter gemütlich seine Runden, während ein paar Vögel in den angrenzenden Birken zwitschern. Auf dem zweiten Platz dreht Patrick Bäurer gerade mächtig auf, während Musik von Coldplay über den Platz schallt. Acht Kinder schauen ihm gebannt zu, wie er einen Fußball ein paar Mal mit den Füßen jongliert, um ihn dann mit der Kniekehle einzuklemmen. Was dann kommt, ist für das Auge nur schwer zu begreifen.

Tamara Holzberger gelang der Ehrentreffer für den TSV Tettnang.

Tettnang unterliegt dem Meister

Am letzten Spieltag der Fußball-Oberligasaison 2018/2019 mussten die Damen des TSV Tettnang eine deutliche 2:6-Niederlage (1:5) beim VfB Obertürkheim hinnehmen, der dadurch die Meisterschaft perfekt machte. Schon in Halbzeit eins am vergangenen Sonntag machten die Hausherrinnen mit gleich fünf Treffern klar, wie groß der Meisterwille beim VfB war. Trotz zweier TSV-Treffer konnten die Gäste aus Tettnang am Ende nichts Zählbares mit nach Hause nehmen und beendeten die Saison so auf Rang acht.

Sechsmal traf die SpVgg Lindau gegen den TSV Neukirch. Am Donnerstag entscheidet sich, wer der erste Relegationsgegner der Linda

Was die Spielvereinigung Lindau in der Relegation erwartet

Die SpVgg Lindau hat ihr Minimalziel erreicht. Dank des 6:2-Erfolgs am letzten Spieltag gegen den TSV Neukirch bleibt die Mannschaft von Spielertrainer Marco Mayer im Rennen um den Aufstieg. Als Zweiter der Fußball-Kreisliga A II hat Lindau die Relegation erreicht. Der erste Gegner der Spielvereinigung – als zweite und letzte Hürde würde am Sonntag, 22. Juni, der FC Lindenberg warten – wird am Donnerstag (18 Uhr) zwischen der TSG Bad Wurzach und Türk SV Wangen ermittelt.

Lindaus Torjäger Musa Gaye

SpVgg Lindau will den letzten Punkt

Wir befinden uns vor dem letzten Spieltag der Kreisliga AII im Bezirk Bodensee und alles ist entschieden. Wirklich alles? Nein! Die SpVgg Lindau und der TSV Tettnang spielen noch um den Aufstiegsrelegationsplatz. Den Lindauern um Spielertrainer Marco Mayer genügt ein Punkt gegen Neukirch, um sicher um den Aufstieg spielen zu können.

Auf Platz 13 und 14 der Tabelle kämpfen der FC Kosova Weingarten und der FC Dostluk Friedrichshafen um den Verbleib in der Liga.

Trainer und Betreuer des TSV Tettnang.

Tettnang kann Gegnerinnen die Titelparty verderben

Am letzten Spieltag der Oberligasaison 2018/2019 treffen die Fußballerinnen des TSV Tettnang am Pfingstonntag auswärts auf den VfB Obertürkheim. Beim Tabellenführer kämpfen die Tettnangerinnen noch um das Erreichen des siebten Platzes. Ein Sieg des VfB würde die Meisterschaft für Obertürkheim bedeuten, ein TSV-Sieg könnte Tettnang einen Rang weiter nach vorne bringen. Anstoß ist um 14 Uhr.

Für die Tettnangerinnen, das Team des Trainerduos Alex Haag und Andreas Konrad, haben den Klassenerhalt bereits geschafft.

Tettnangs Lotta Dewitz (li.) im Zweikampf.

Tettnangs Fußballerinnen bleiben in der Oberliga

Die Fußballerinnen des TSV Tettnang haben durch ein 0:0 gegen den FV Löchgau vor 50 Zuschauern im eigenen Stadion am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Oberliga geschafft.

Bereits von Anfang an spürte man, dass es für beide Teams kein Spiel von Leichtigkeit und Kreativität werden würde. Bei fast 30 Grad und strahlender Sonne versuchten beide Oberligisten, in ihre Spielsysteme zu finden. Meist unterbrachen ungenaue Pässe, unkonzentriertes Stellungsspiel und häufige Zufallsaktionen dieses Vorhaben.