Suchergebnis

Der FV Biberach (links Robin Biesinger) hat in der Fußball-Landesliga auswärts bei der TSG Balingen II mit 3:1 (2:0) gewonnen.

FV Biberach gewinnt auswärts

Der FV Biberach hat in der Fußball-Landesliga auswärts bei der TSG Balingen II mit 3:1 (2:0) gewonnen. Die Tore für den FVB erzielten Kevin Wistuba, Andreas Wonschick und Robin Biesinger.

„Wir waren die effektivere, zweikampfstärkere Mannschaft. Deshalb war der Sieg verdient. Ich bin sehr zufrieden, die Jungs haben eine sehr gute Mentalität gezeigt“, lautete das Fazit von Biberachs Spielertrainer Florian Treske.

In den ersten fünf Minuten setzte Balingen II den FVB unter Druck.

Torwart Florian Harsch (nach Handbruch) kehrt in den Kader zurück.

FV Bad Schussenried steht vor „Schlüsselspiel“

Der FV Bad Schussenried trifft im Heimspiel am elften Spieltag der Fußball-Landesliga auf den TSV Nusplingen. Anstoß im Zellersee-Stadion ist am Sonntag um 15 Uhr. Der FVS (14./12 Punkte) musste zuletzt zwei Niederlagen in Folge hinnehmen, Nusplingen (12./13 Punkte) siegte vor Wochenfrist gegen den TSV Straßberg mit 2:1.

Am vergangen Spieltag unterlag der FV Bad Schussenried auswärts beim FV Ravensburg II mit 0:2. „Das Spiel ist aufgearbeitet.

Der FV Olympia Laupheim muss in der Fußball-Landesliga am Samstag (Anpfiff: 15 Uhr) beim TSV Straßberg antreten.

Laupheim strebt Sieg in Straßberg an

Der FV Olympia Laupheim muss in der Fußball-Landesliga am Samstag (Anpfiff: 15 Uhr) beim TSV Straßberg antreten. Der Tabellenzweite, der die vergangenen vier Spiele gewann, geht leicht favorisiert in die Partie und will dieser Rolle auch mit drei Punkten gerecht werden.

Laupheims Cheftrainer Stefan Wiest hält viel vom Gegner aus Straßberg. Das sei schon eine gute Mannschaft, die ihre Stärken vor allem im Umschaltspiel hat. „Wir müssen daher mit Geduld an die Sache herangehen und auch mit einer gut organisierten Restfeldverteidigung ...

 Yannik Merk (rechts) und Kevin Hartl (links) gehören ebenfalls zu den Stützen im Mengener Spiel. Mit 30 Punkten aus zehn Spiele

Mengen, Ostrach, Riedlingen - drei Mannschaften verfolgen ein Ziel

Bergfest. Die Fußball-Landesliga hat mehr als die Hälfte der Spiele der Vorrunde absolviert, zehn von 19 Spieltagen. Noch neun Spieltage, dann wird abgerechnet und die Liga in zwei Zehnergruppen geteilt. Die Mannschaften auf den ersten zehn Plätzen spielen ab Ende März/Anfang April 2022 den Aufsteiger und den Relegationsteilnehmer aus, die Mannschaften auf den Rängen elf bis 20 die bis zu acht (!) Absteiger. Die Punkte aus der Vorrunde werden übernommen.

Der FV Olympia Laupheim (vorn Lukas Mangold) hat in der Fußball-Landesliga zu Hause die TSG Balingen II bezwungen.

Olympia glückt Revanche für Pokalaus

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Landesliga zu Hause die TSG Balingen II mit 3:0 (0:0) bezwungen. Damit glückte dem Tabellenzweiten die Revanche für das frühe Pokalaus.

Eine Szene sorgte auch nach dem Spiel noch für Gesprächsstoff. In Minute 20 eilte Balingens Henry Seeger auf das gegnerische Tor zu und kam im Zweikampf mit Laupheims Julian Haug an der Strafraumkante zu Fall. Schiedsrichter Tobias Keck ließ die Partie weiterlaufen.

 Der FV Ravensburg II kassierte in Straßberg eine knappe Niederlage.

Nach frühem Platzverweis verliert der FV Ravensburg II

Die U23 des FV Ravensburg hat mit 0:1 beim TSV Straßberg verloren. Die Ravensburger waren am Sonntag in der Fußball-Landesliga fast über die volle Spielzeit in Unterzahl.

FV-Trainer Fabian Hummel musste seine Startelf mal wieder gehörig durchwirbeln. Zum einen waren in Tim Lauenroth, Lukas Pfister, Yannic Huber und Leandro Stehle vier seiner Spieler am Vortag im Oberliga-Team im Einsatz gewesen, zum anderen fehlte Innenverteidiger Sven Spekking privat bedingt.

Sean Brecht (re., gegen Kehlens Timo Segelbacher) hat sich für ein Studium in Mainz entschieden.

FV Ravensburg II: Thore Bedey und Sean Brecht zieht es woanders hin

Die Fußballer des FV Ravensburg II sind am Sonntag um 15 Uhr beim TSV Straßberg zu Gast. Während sich die Ravensburger U23 in der Spitze der Landesliga etablieren, hat bei Straßberg Coach Joachim Koch um die Auflösung seines Vertrages gebeten.

Im „Schwarzwälder Boten“ ist von „sportlichen Unstimmigkeiten“ die Rede, die zu Kochs Entscheidung geführt hätten. Der Verein hat dem Wunsch des Trainers nach Entbindung von seinen Aufgaben entsprochen.

 Der SV Weingarten hat wieder verloren.

Nächste Niederlage für den SV Weingarten

Der SV Weingarten hat auch die Partie beim TSV Straßberg deutlich mit 0:5 verloren. Wieder kassierten die Weingartener ein frühes Gegentor, in der zweiten Halbzeit ging der Mannschaft die Luft aus.

Konzentriert ins Spiel, kein schneller Rückstand – das hatte sich Weingartens Trainer Markus Giuliani von seinem Team gewünscht. Der Wunsch war aber schnell Makulatur. Bereits in der 3. Minute flog eine Freistoßflanke der Straßberger an Freund und Feind vorbei und landete am langen Eck im Tor.

Die Weingartener Fußballer (re. Joshua Stoll, gegen Henry Seeger von der TSG Balingen II) treten beim heimstarken TSV Straßberg

Fußball-Landesliga: SV Weingarten spielt in Straßberg

Der SV Weingarten fährt am Sonntag (15 Uhr) zum heimstarken TSV Straßberg.

Die Straßberger haben ihre bis dato sechs Punkte alle auf eigenem Platz geholt – sie haben ihre beiden letzten Heimspiele gewonnen haben. Auch das Auftaktspiel verloren sie daheim erst in den Schlussminuten gegen den aktuellen Tabellenzweiten FC Mengen – ganz zu schweigen vom Verbandspokal, als Oberligist FV Ravensburg erst in der Verlängerung das Siegtor in Straßberg gelang.

 Derbyzeit im Kreis Biberach: Hannes Schmid (links) und der TSV Riedlingen - hier eine Szene aus dem WFV-Pokalspiel gegen den TS

Rothosen reisen zum Derby an den Zellersee

Der TSV Riedlingen muss zum Auftakt des fünften Spieltags in der Fußball-Landesliga am Freitagabend beim FV Bad Schussenried antreten (Anstoß im Zellerseestadion: 18 Uhr). Während der TSV in der Vorwoche mit 1:0 gegen den TSV Straßberg gewann, unterlag Bad Schussenried dem SV Dettingen/Iller mit 1:2. Die Violetten von Trainer Markus Stocker sind nach den jüngsten drei Niederlagen unter Zugzwang, was die Aufgabe für die Rothosen nicht einfacher macht.