Suchergebnis

 320 männliche Zunftmitglieder versammelten sich gestern zum Froschkuttelnessen im Riedlinger Rathaus.

Riedlinger Froschkuttelnessen: Landrat bleibt fern und ist doch in aller Munde

Lachende Männer, dampfende Froschkutteln, reimende Redner: 320 ausschließlich männliche Gäste fanden sich gestern beim 191. Froschkuttelnessen im Riedlinger Rathaus ein, um wieder einmal die lokale Fasnetstradition zu pflegen.

Gemäß dem Protokoll der gastgebenden Narrenzunft begrüßte Zunftmeister Thomas Maichel zahlreiche Zunftmitglieder, auch den 99-jährigen Josef Braun, prominente Gäste aus dem Ländle, insbesondere Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

 Die Weiber von der Stadt haben eine wichtige Botschaft an den „Kretsche“.

Fasnet der Weiber: Nur auf den Gole lassen sie nichts kommen

Mit launigen Liedern und bitterbösen Büttenreden haben sich die Weiber von der Stadt im TSV-Sportheim zwei Stunden lang warmgelaufen, bis es zum Abrutschen ans Rathaus ging: wie immer mit spritzigem Sekt und noch spritzigerem Humor – und natürlich ganz ohne Männer.

Denn mal abgesehen von den charmanten „Fräuleins“ als Bedienung können sich die Weiber – in diesem Jahr stolze 178 an der Zahl – auch ganz ordentlich ohne die Mannsbilder amüsieren.

 Kim Büchele (rechts) und der TSV Riedlingen spielen eine super Saison bislang. Nach 17 Partien stehen 16 Siege und ein Unentsch

Diese Rothosen haben noch viel Potenzial

„Mit dieser Dominanz habe ich nicht gerechnet“, sagt Riedlingens Trainer Hans Hermanutz zum Abschneiden seiner Mannschaft in der bisherigen Saison. Die Zahlen sind beeindruckend: 16 Punkte Vorsprung in der Tabelle (gewinnt der FV Neufra seine Nachholpartie sind es 13), die meisten Tore geschossen (50), die wenigsten erhalten (11), eine makellose Heimbilanz (neun Spiele, neun Siege), beste Auswärtsmannschaft (acht Spiele, sieben Siege, ein Remis). An 16 von 17 Spieltagen standen die Riedlinger ganz oben in der Tabelle - sind seit dem 2.

 Von links: Simone Kibler, Peter Hagelstein, Karin Nowak, Beate Stingel, Maria Romer, Elke Übelhör, Anke Cambré, Manfred Schneid

Steigende Mitgliederzahlen beim TSV Reute

Der TSV Reute wächst: Bei der turnusmäßigen Mitgliederversammlung des TSV Reute hat die stellvertretende Vorsitzende Elke Übelhör bekannt gegeben, dass die Mitgliederzahl von 905 auf 940 Aktive zugenommen habe. Das derzeitige breite Sportangebot werde laut Pressemitteilung von insgesamt 32 Übungsleitern, davon elf mit C-Lizenz, fünf mit B-Lizenz, und drei Physiotherapeuten geführt. Neben den sportlichen Aktivitäten konzentrierte sich die Vereinstätigkeit auch auf die Weiterentwicklung des Vereins.

 Trotz 3:1 Punkten am letzten Spieltag muss die TG Biberach I (hier Uwe Kratz) in die Verbandsliga absteigen.

TG I steigt in die Verbandsliga ab

Die TG Biberach hat den letzten Spieltag in der Faustball-Schwabenliga in Grafenau mit einem Sieg und einem Remis beendet. Trotz dieser Punktgewinne blieb das Team um Kapitän Uwe Kratz auf Tabellenplatz sechs, der gleichbedeutend mit dem Abstieg aus der höchsten württembergischen Liga ist. Ein weiterer Grund dafür ist, dass jeweils zwei württembergische Vereine aus der 1. und 2. Bundesliga den Klassenerhalt nicht geschafft haben.

In der ersten Begegnung gegen den feststehenden Schwabenliga-Absteiger NLV Stuttgart-Vaihingen konnten ...

FC Ostrach testet gegen den SCP

Fußball-Landesligist FC Ostrach ist in die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte der Fußball-Landesliga gestartet. Zum Auftakt der Testspiele trifft der FC Ostrach am Samstag, 1. Februar, 12 Uhr, in der Neher-Arena (Kunstrasenplatz) auf den südbadischen Verbandsligisten SC Pfullendorf. Weitere Testspiele bestreitet der FC Ostrach gegen den SV Reute (Do., 6. Feb., 19 Uhr), den TSV Riedlingen (Sa., 8. Feb., 15 Uhr), die SG SC Blönried/SV Ebersbach (Sa.

Die Riedlinger TSV-Schwimmer gingen beim Bezirks-Cup Südwürttemberg hochmotiviert und erfolgreich zu Werke.

Riedlinger Schwimmer holen mehrere Titel auf Südwürttemberg-Ebene

Beim Bezirks-Cup Südwürttemberg am Wochenende in Villingen-Schwenningen haben gleich mehrere Schwimmer des TSV Riedlingen schöne Erfolge erzielt. An den Wettkämpfen nahmen neun Mannschaften mit 184 Athleten teil, damit war die diesjährige Veranstaltung etwas schlechter besucht als in den Jahren zuvor.

Die elf Athleten des TSV Riedlingen waren wie immer hochmotiviert, was zuletzt zu 35 Bezirksmeistertiteln führte. Franziska Dorner, Jahrgang 2010, sicherte sich ihre Jahrgangsmeistertitel über die 50m und 100m Schmetterling sowie über ...

 Die A-Junioren der SGM Dettingen/Ehingen-Süd/Rottenacker sicherten sich die Hallenbezirksmeisterschaft.

SGM stellt Meister bei A- und B-Junioren

Bei den Hallenfußball-Bezirksmeisterschaften der Jugend hat die Spielgemeinschaft aus Kirchbierlingen, Dettingen und Rottenacker ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Die A- und B-Junioren der SGM sicherten sich in Herbertingen die Hallenbezirksmeisterschaft.

Die B-Jugend der SGM Ehingen-Süd/Dettingen/Rottenacker trat mit zwei Mannschaften bei der Endrunde an. Beide Mannschaften hatten sich ohne Niederlage in der Vor- und Zwischenrunde für die Endrunde in Herbertingen qualifiziert.

Die letzten vier Titel sind vergeben

Bei den Hallenfußball-Bezirksmeisterschaften der Jugend sind die Titel bei den A-, B-, C- und D-Junioren vergeben worden. Zweimal wurde die Spielgemeinschaft Ehingen-Süd/Dettingen/Rottenacker Sieger, einmal gewann die SGM Bussen und einmal die SG Mengen.

Bei den A-Junioren traten zur Endrunde in Herbertingen zehn Mannschaften an, darunter zwei Teams der TSG Ehingen und jeweils eines der SGM Dettingen/Ehingen-Süd/Rottenacker und der SGM Unterstadion/Munderkingen.

 Die erfolgreichen Riedlinger Teilnehmer in Bad Saulgau.

Riedlinger schlagen sich in Bad Saulgau bravourös

Die Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Riedlingen sind beim Stadtwerke-Cup des TSV Bad Saulgau an den Start gegangen.

Insgesamt nahmen 166 Athleten aus elf Vereinen am Wettkampf teil. Den TSV Riedlingen vertraten diesmal 18 Schwimmerinnen und Schwimmer,im Alter zwischen neun und 19 Jahren.

Trotz der wie erwartet großen Konkurrenz schlugen sich die Riuedlinger Schwimmer wieder bravourös. Im Einzelnen schwammen sich die Athleten auf folgende Platzierungen.