Suchergebnis

SF Kirchen bieten großes Programm

Die Längenfeldhalle in Ehingen steht zwei Tage ganz im Zeichen des Hallenfußballs. Die SF Kirchen bieten am Samstag, 18. Januar, und Sonntag, 19. Januar, ein umfangreiches Jugend-Hallenfußball-Programm. Dabei sind die D-Junioren- und E-Junioren-Turniere wieder geteilt. Dadurch gibt es mehrere Turniersieger.

Insgesamt 63 Mannschaften sind an diesen beiden Tagen im Wettbewerb. Dabei stellen die Bambini den größten Teil. Am Sonntagnachmittag ist ein Spielnachmittag für die Jüngsten.

 Die Tischtennis-Herren I der SG Öpfingen (im Bild Thomas Köhler) bestreiten am Wochenende gegen den punktgleichen Tabellendritt

Die Winterpause geht zu Ende

Für einen großen Teil der Tischtennis-Mannschaften im Bezirk Ulm beginnt am kommenden Wochenende 18./19. Januar die Rückrunde. Die weiteren Mannschaften – darunter die Landesliga-Herren des TSV Erbach sowie die Verbands- und Landesklasse-Damen des SC Berg – steigen eine Woche später in den Spielbetrieb ein.

Nicht alle Teams aus der Region können mit den Ergebnissen in der Vorrunde und dem Tabellenstand zufrieden sein. Doch in den kommenden Wochen bietet sich die Gelegenheit, die Situation zu verändern.

 Die Teilnehmer an den Vereinsmeisterschaften der Aktiven der Tischtennisabteilung des TSV Rißtissen.

Start ins Jubiläumsjahr mit den Vereinsmeisterschaften

Zum Auftakt des Jubiläumsjahres des TSV Rißtissen – der Verein besteht 2020 seit 100 Jahren (wir berichteten)– sind die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften ausgetragen worden. Der Nachwuchs und die Aktiven ermittelten ihre Titelträger.

Zwölf Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren trafen sich am Vormittag in der Römerhalle, um unter den Augen von zahlreichen Zuschauern in den Altersklassen U18 und U12 um Meistertitel zu spielen.

Wann und wo in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis die Christbäume eingesammelt werden

Für die Kirche endet Weihnachten erst an Lichtmess am 2. Februar. In vielen Haushalten nimmt die Weihnachtszeit aber schon früher ein Ende – wenn der Christbaum aus der Stube verschwindet und vor der Haustür landet, um abgeholt zu werden.

Wann, wo und von wem in Ulm sowie in vielen Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis die Bäume abgeholt werden, zeigt dieser Überblick in alphabetischer Reihenfolge (sofern die Termine uns bekannt sind):

Allmendingen Samstag, 11.

 Heimsieg: Zum neunten Mal gewann die TSG Ehingen ihr Turnier um den Hans-Glocker-Cup.

TSG Ehingen holt den Glocker–Wanderpokal

Das 31. Hallenfußballturnier der TSG Ehingen um den Hans–Glocker–Cup hat einen überraschenden Verlauf genommen. Der B–Ligist SG Dettingen wurde im Viertelfinale zum Stolperstein für den favorisierten Verbandsligisten und Titelverteidiger SSV Ehingen–Süd. Am Ende gewann Gastgeber TSG Ehingen zum insgesamt neunten Mal das Glocker–Turnier. Überschattet wurde das Turnier von zwei schweren Verletzungen.

Die SG Dettingen war die Überraschungsmannschaft des Turniers.

Jörg Spaniel (v.l.) händigte Hans Glöggler, Siegfried Roggenstein und Erwin Gabler die Urkunde aus: Sie sind nun Ehrenmitglieder

TSV Rißtissen feiert 100-Jähriges

Einen mit mehr als 300 Gästen sehr gut besuchten Jubiläumsabend hat der Turn- und Sportverein Rißtissen am Sonntagabend in der Römerhalle ausgerichtet. Im Stil der 1920er-Jahre dekoriert, entfaltete das Ambiente das Flair aus der Gründerzeit. 150 Fotos aus 100 Jahren zeigten die Entwicklung des Vereins. Fünf Mitglieder wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Auf einem roten Teppich betraten die Gäste die Römerhalle. Nach einem Prosecco-Empfang konnten sie sich anhand der Dekoration in die Zeit vor 100 Jahren zurückfühlen.

 Der Verbandsligist SSV Ehingen-Süd ist Titelverteidiger und Top-Favorit beim Hans-Glocker-Turnier der TSG Ehingen am Sonntag, 5

Größeres Feld beim Glocker-Cup

Mit insgesamt 15 Mannschaften in drei Gruppen weist das traditionelle Hans-Glocker-Turnier am Sonntag, 5. Januar, wieder eine stattliche Teilnehmerzahl auf. Zum dritten Mal wird das Turnier der TSG Ehingen in der Johann-Vanotti-Halle und zum zweiten Mal an nur einem Tag ausgetragen.

Vor 30 Jahren, im Januar 1990, gab es das erste Hans-Glocker-Turnier zum Gedächtnis an den Förderer des Ehinger Fußballs, der im Jahr 1986 verstorben war. Ein Jahr zuvor hatte der damalige zweite Vorsitzende Roland Müller erstmals ein Aktiven-Turnier ...

 Im Finale setzten sich die Allmendinger (gelb) gegen den Bezirksligisten TSG Ehingen mit dem früheren TSV-Spielertrainer Sascha

TSV Allmendingen gewinnt Knab-Turnier

Darauf haben die Allmendinger Fußballfans lange gewartet. Am Sonntag siegte der TSV Allmendingen beim eigenen Karl-Knab-Turnier und schlug in den letzten Spielen des Abends die Bezirksligisten SV Uttenweiler und TSG Ehingen. Diese beiden Mannschaften hatten zunächst ihre vier Gruppenspiele gewonnen und sich in der Zwischenrunde ebenfalls durchgesetzt.

Turniersieger TSV Allmendingen hatte während des Turniers überrascht und nur das Gruppenspiel gegen Uttenweiler verloren.

 Betzenweiler (l., Daniel Weber) und Herbstmeister FV Schelklingen-Hausen (hier Luca Schleiblinger) zählen zu den Favoriten.

Diesmal ist das Meisterrennen in der Kreisliga A offener denn je

Nach dem TSV Riedlingen 2017 und der SG Öpfingen 2018 hat sich bisher in der Saison 2019/20 in der Kreisliga A1 keine Mannschaft absetzen können. Die Spitze bilden in der Halbzeit insgesamt vier Mannschaften. Sie gehen mit Abstand in die Winterpause. Herbstmeister ist der FV Schelklingen-Hausen. Drei dieser vier Teams haben seit dieser Verbandsrunde neue Trainer.

FV Schelklingen-Hausen (1., 35 Punkte). Sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf ist Trainer Fabian Flinspach.

 Die Herren I des TSV Erbach (hier Josef Wanner) gaben nur einmal Punkte ab und mischen an der Spitze der Landesklasse mit.

Halbzeitbilanz

Im Tischtennisbezirk Ulm haben nun alle Spielklassen die Vorrunde beendet, der Punktspielbetrieb pausiert und wird im Januar fortgesetzt. Im Folgenden zieht die SZ eine Zwischenbilanz.

Herren Landesklasse 7

Die Herren I des TSV Erbach haben eine souveräne Vorrunde gespielt. Mit einer einzigen Niederlage sind die Erbacher hinter dem noch verlustpunktfreien SC Staig III Zweiter. Neun seiner zehn Partien gewann der TSV, der damit um die Meisterschaft mitspielt.