Suchergebnis

Johannes Eggestein

Werder-Stürmer Eggestein nach Antwerpen - Osako vor Wechsel

Bundesliga-Absteiger Werder Bremen kommt bei dem dringend benötigten Verkauf mehrerer Spieler langsam voran. Am Donnerstagabend gab der Club den Wechsel des Stürmers Johannes Eggestein zum belgischen Spitzenclub FC Royal Antwerpen bekannt.

«Wir haben eine Lösung gefunden, die für alle Seiten passt. Bei uns wäre es für Johannes schwer geworden, auf die von ihm gewünschten Einsatzzeiten zu kommen. Daher macht der Wechsel ein Jahr vor Vertragsende Sinn», sagte Geschäftsführer Frank Baumann.

DFB-Pokal

Das bringt die Fußball-Woche

Mit der ersten Runde im DFB-Pokal steigen am kommenden Wochenende auch die Bundesligisten in die neue Saison im deutschen Fußball ein. Von Freitag bis Montag stehen 32 Erstrunden-Partien auf dem Programm.

Während bei Olympia in Tokio noch die Medaillen ausgespielt werden, starten auch weitere Länder in Europa in die neue Spielzeit, die für einige Clubs durch die Qualifikationsrunden für die internationalen Vereinswettbewerbe längst begonnen hat.

MSV Duisburg

Wegen Corona: Auch Spiel Duisburg gegen Havelse abgesagt

Auch das zweite Saisonspiel des Drittligisten MSV Duisburg gegen den TSV Havelse am 30. Juli (19.00 Uhr) ist vom Deutschen Fußball-Bund abgesagt worden.

Grund dafür sei «die Quarantäne für die Mannschaft und das Trainerteam des MSV. Die spielleitende Stelle des DFB stimmte einem entsprechenden Antrag der Duisburger zu», teilte der Verband mit. Schon das Saisoneröffnungsspiel zwischen dem MSV und dem VfL Osnabrück am 23. Juli war abgesagt worden, nachdem zuvor bei den vorgeschriebenen Covid-19-Testungen bei drei Duisburger Spielern ...

Fußball

Nullnummer: Freiburgs Zweite und Wehen teilen Punkte

Mit einem torlosen Unentschieden haben der SC Freiburg II und der SV Wehen Wiesbaden den ersten Spieltag der 3. Fußball-Liga beendet. 4000 Zuschauer sahen am Montag im Dreisamstadion ein ausgeglichenes Spiel und eine letztlich gerechte Punkteteilung. Für das Heimteam war es eine doppelte Premiere, denn es war das erste Drittligaspiel in der Vereinsgeschichte - für die U23 der Freiburger war es zudem die erste Begegnung im Dreisamstadion. Mit ihrer Bundesliga-Mannschaft werden die Freiburger in dieser Saison ins neue Stadion umziehen.

Drittliga-Auftakt

Wegen Corona: Osnabrück gegen Duisburg abgesagt

Das Eröffnungsspiel der 3. Liga zwischen dem VfL Osnabrück und dem MSV Duisburg fällt aus.

Der Deutsche Fußball-Bund sagte die für diesen Freitag (19.00 Uhr) geplante Begegnung einen Tag vor der Partie ab. Die spielleitende Stelle des Verbandes stimmte damit einem entsprechenden Antrag der Duisburger zu, nachdem das zuständige Gesundheitsamt eine Quarantäne für die Mannschaft und das Trainerteam des MSV verhängt hatte. Ausgenommen davon sind genesene und vollständig geimpfte Spieler, wie der DFB mitteilte.

TSV Havelse

„Dorfclub“ unter Altmeistern: Havelse zurück im Profifußball

Das kleine Havelse hat nur rund 5300 Einwohner, ist ein Stadtteil von Garbsen und liegt in der Nähe von Hannover. Es gibt im deutschen Fußball kaum einen anderen Standort, der so viel aus seinen Möglichkeiten macht.

Denn der Drittliga-Aufsteiger TSV Havelse hat seit den 80er-Jahren so erfolgreiche Trainer wie Volker Finke (später SC Freiburg), André Breitenreiter (später Schalke 04) und Jan Zimmermann (jetzt Hannover 96) hervorgebracht.

Marc Schnatterer

Erneut viele Sommer-Transfers in der 3. Liga

Die Fußball-Drittligisten bleiben auch Im zweiten Corona-Sommer nacheinander bei ihren Transfers tüchtig.

Wenige Tage vor dem ersten Saisonspiel zwischen dem Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück und dem MSV Duisburg am kommenden Freitag (19.00 Uhr/MagentaSport) wickelten die 20 Vereine der dritthöchsten deutschen Spielklasse 453 Transfers ab. Diese Zahl ist damit fast genau so hoch wie in den beiden Vorjahren: 2019 waren es zum vergleichbaren Zeitpunkt 457 und 2020 dann 456 gewesen.

Schweinfurt 05 verpasst Drittliga-Aufstieg: 0:1 bei Havelse

Der 1. FC Schweinfurt 05 hat den Aufstieg in die 3. Fußball-Liga verpasst. Der unterfränkische Regionalligist verlor am Samstag vor 1100 Zuschauern nach dem 0:1 vor einer Woche auch das Relegationsrückspiel beim TSV Havelse trotz zahlreicher Großchancen mit 0:1 (0:1). Damit muss die Mannschaft von Trainer Tobias Strobl auch in der kommenden Saison wieder in der Regionalliga Bayern antreten.

Schweinfurt war zu Beginn die deutlich aktivere Mannschaft.

Fußball

Schweinfurt: Havelse-Sieg im ersten Drittliga-Aufstiegsspiel

Der TSV Havelse hat nach einem Last-Minute-Sieg in der Relegation beste Chancen auf den Aufstieg in 3. Liga. Die Niedersachsen gewannen am Samstag das Hinspiel beim unterfränkischen Fußball-Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 durch ein Tor in der vierten Minuten der Nachspielzeit mit 1:0 (0:0). Den Siegtreffer erzielte Kapitän Tobias Fölster, dessen Freistoß Schweinfurts Torhüter Luis Zwick durch die Finger glitt. Am nächsten Samstag (13.00 Uhr) steht in Havelse bei Hannover das Rückspiel an.

KFC Uerdingen

Keine Lizenz für Uerdingen - Meppen rückt nach

Der KFC Uerdingen hat vom Deutschen Fußball-Bund keine Zulassung für die kommende Saison in der 3. Liga erhalten.

Der Verein habe die erforderliche wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nicht nachweisen können, teilte der DFB am Freitagabend mit. Es ist die erste Nichtzulassung in der dritthöchsten Spielklasse seit dem TSV 1860 München im Jahr 2017.

Für Uerdingen rückt der SV Meppen nach, der in der gerade abgelaufenen Spielzeit als Tabellen-17.