Suchergebnis

Auf Augenhöhe: Eggenrot (grünes Trikot) und Fachsenfeld/Dewangen.

Eggenrot führt in Unterzahl – 2:2

Das sind die Ergebnisse und Torschützen der Fußball-Kreisliga B.

Kreisliga B II: Böbingen II - Essingen II 2:1 (1:1). 1:0 Satibaldijev (23.), 1:1 Holz (23.), 2:1 Dolderer (89.).

Mögglingen II – SGM Hohenstadt/Untergröningen 0:2 (0:0). Tore: 0:1 J. Feil (58.), 0:2 M. Klotzbücher (71.).

Kreisliga B III: TSV Hüttlingen II - SGM Rindelbach/Neunheim 3:4 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 M. Hieber (21., 31., FE), 2:1 R. Selimi (58.), 2:2, 3:3 A.

Tim-Ulrich Ruth (links) im Zweikampf in Tübingen.

Wieder spät, aber wieder ein Sieg

Fußball-Verbandsligist Essingen scheint derzeit die Mannschaft der letzten Minuten zu sein. Bei der TSG Tübingen hat sich die Mannschaft von Beniamino Molinari am Ende dank des späten Treffers von Niklas Weissenberger in der 84. Minute mit 3:2 durchgesetzt.

Es ging gut los. Nach einem langen Einwurf von Patrick Auracher wurde der Ball zu Jannik Wiedmann verlängert, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zum frühen 1:0 drückte (5.

 Innenverteidiger Daniel Wellmann (links) steht vor einer Rückkehr in den Kader des FC Wangen.

Wellmann steht beim FC Wangen vor dem Comeback

Fußball-Verbandsligist FC Wangen empfängt am Samstag (15.30 Uhr) den SV Fellbach und will die Niederlage vom vergangenen Wochenende beim TSV Essingen vergessen machen. Im Wangener Kader wird am Samstag wohl das erste Mal in dieser Saison Daniel Wellmann stehen, der sich in der Vorbereitung am Knie verletzte.

Beinahe wäre dem FC Wangen am vergangenen Wochenende eine dicke Überraschung beim Tabellenführer TSV Essingen gelungen, aber am Ende standen die Allgäuer mit leeren Händen da.

Hat aktuell gut lachen: Essingens Trainer Beniamino Molinari.

Was folgt auf den grenzenlosen Jubel?

Fußball-Verbandsligist TSV Essingen tritt an diesem Samstag (15.30 Uhr) beim Tabellenachten TSG Tübingen an.

Das 3:2 gegen den FC Wangen zuletzt, als Niklas Groiß den Siegtreffer in der Nachspielzeit markierte und dieses Topspiel sich zugunsten des TSV drehte (nach 0:2-Rückstand), wird im Schönbrunnenstadion wohl noch länger Gesprächsthema bleiben. Der Jubel war grenzenlos. Zeit, sich im Sieg zu suhlen blieb den Essingern jedoch kaum. „Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus sind lange Besprechungen oder Analysen ...

Der Sicherheitsfaktor ist zurück: Marcel Appiah (klatscht mit Mittelfeld-Abräumer Tim Grupp ab) meldete sich mit einem starken S

Appiah und Stanese: Als wären sie nie weg gewesen

Der Boss ist zurück. Nach langer Wartezeit und der schweren Verletzung aus dem Spiel im württembergischen Verbandspokal am 19. August haben die Aalener ihren Stamm-Innenverteidiger neben Gino Windmüller zurück. Marcel Appiah feierte gegen Hessen Kassel (1:1) am Dienstag sein Comeback und das gleich wieder in der Startfelf.

Dass es so kam, das lag natürlich auch an einem Engpass auf dieser Position nach der Gelbsperre von Oliver Oschkinat.

Hannes Pöschl (r.), früher für Ehingen-Süd auf Torejagd, traf für Olympia Laupheim dreimal im Landesliga-Spiel gegen Bad Schusse

Süd: Weitere Tests bisher negativ – Pöschls Dreierpack für die Olympia

Ehingen - In der Regel nimmt im Herbst das Wetter Einfluss auf den Spielplan im Fußball, ein vorzeitiger Wintereinbruch, Herbststürme oder anhaltender Regen sorgen in dieser Jahreszeit immer wieder mal für Absagen. 2020 kommt ein anderer, noch weniger vorhersehbarer Faktor hinzu: das Coronavirus. Seit Wochen waren meist aufgrund von Verdachtsfällen und vereinzelt auch von tatsächlichen Fällen vereinzelt Spiele in der Bezirksliga oder in Kreisligen des Fußballbezirks Donau ausgefallen, am vergangenen Wochenende erwischte es erstmals auch die ...

 Ende der Serie: Nach sechs Siegen in Folge (hier gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen) verlor der FC Wangen knapp gegen Spitzen

Nackenschlag in der Nachspielzeit: FC Wangen verliert spät beim Tabellenführer

Nach zuletzt sechs Siegen in Folge hat der FC Wangen sein Auswärtsspiel in der Fußball-Verbandsliga beim Tabellenführer Essingen mit 2:3 verloren. Dabei sah es lange gut aus für die Allgäuer, nach einer 2:0-Führung gingen die Wangener dennoch als Verlierer vom Platz. Wangens Doppeltorschütze Okan Housein war mit dem Auftritt seiner Mannschaft aber nicht unzufrieden: „Wir haben über weite Strecken sehr gut verteidigt, aber am Ende dem Druck nicht mehr standhalten können.

Einmal mehr der Matchwinner: Niklas Groiß.

Wahnsinn in Minute 90.+1

In der Fußball-Verbandsliga hat der TSV Essingen eine Leistung dargeboten, die keinen der knapp 250 Zuschauer auf den Sitzen im Schönbrunnenstadion gehalten hat. Ein 0:2 gegen den Tabellenfünften drehte die Mannschaft von Beniamino Molinari in einen eigenen 3:2-Erfolg – und das in sprichwörtlich letzter Minute.

Die Essinger kamen gut in die Partie und hatten nach kurzer Zeit bereits die erste Chance. Daniel Bux setzte sich auf der Außenbahn durch und bediente in der Mitte Niklas Groiß, der das Leder neben das Tor schoss (9.

 Mateo Bukvic hat sich für den FC Wangen sofort als echte Verstärkung herausgestellt.

Mateo Bukvic ist ein echter Glücksgriff für den FC Wangen

Am kommenden Samstag um 14 Uhr gastiert der zuletzt sechsmal in Folge siegreiche FC Wangen in der Fußball-Verbandsliga Württemberg beim aktuellen Tabellenführer TSV Essingen. Mit dabei sein wird auch aller Voraussicht nach wieder Neuzugang Mateo Bukvic, der seit dem dritten Spieltag die Wangener Defensive verstärkt.

Einige Zuschauer beim aufstrebenden Verbandsligisten FC Wangen haben sich in den letzten Wochen wohl gefragt, wer seit Neuestem auf der rechten Abwehrseite solch überzeugende Auftritte liefert.

 Dominik Damjanovic (links) und der TSV Berg könnten am Wochenende an die Tabellenspitze stürmen.

TSV Berg winkt Verbandsliga-Tabellenführung

Die Aussichten für das nächste Spiel bei der SKV Rutesheim (Samstag, 15.30 Uhr) sind rosig. Einmal, weil der TSV Berg auswärts spielt – auf fremden Plätzen hat das Team von Trainer Oliver Ofentausek bislang alle Punkte eingesammelt. Zum anderen, weil die TSV-Fußballer die Spitze der Verbandsliga erklimmen könnten. Denn für den aktuellen Spitzenreiter TSV Essingen besteht Stolpergefahr. Mit dem FC Wangen treffen die Essinger am Samstag um 14 Uhr auf die Mannschaft der Stunde: Da ist ein Auswärtssieg nicht das Unwahrscheinlichste.