Suchergebnis

 Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach (blaues Trikot) wirbelt auch wieder in Jagstzell.

E-Jugend-Cup ist erstmalig international

Zwei Tage, zwei Turniere, 35 Jugendmannschaften – an diesem Wochenende steigt der 4. Visco-Jagsttalcup der E-Junioren-Fußballer in Jagstzell. Mit dabei in diesem Jahr Mannschaften aus der Schweiz und Österreich. Den Auftakt macht das Regio-Turnier am Samstag. Bei diesem messen sich unter anderem der TSV Essingen und die TSG Hofherrnweiler- Unterrombach. Ausgespielt werden dabei die letzten Startplätze für das lukrative Turnier am Sonntag.

Sie haben es wieder geschafft.

 TSV-Trio: Lars Eisenmann (von links), Frank Sigle und Patrick Schiehlen.

Essingen: Sigle unterstützt Eisenmann und Schiehlen

Die Saison ist kaum beendet, doch die Planungen für die neue laufen nach wie vor auf Hochtouren. Und das nicht nur auf dem Spielermarkt. Mit Frank Sigle hat sich Fußball-Verbandsligist TSV Essingen nun weitere sportliche Expertise ins Haus geholt. In den vergangenen beiden Jahren ist Sigle als Sportlicher Leiter beim Oberligisten TSG Backnang tätig gewesen und soll nun im Schönbrunnenstadion den bisherigen Sportlichen Leiter Patrick Schiehlen (wechselt eine Etage höher in den Beirat) und dem Technischen Direktor Lars Eisenmann, der bereits ...

SSV Ulm 1846 Fußball trifft im DFB-Pokal auf 1. FC Heidenheim

Beide mussten lange warten, beide dürften sich aber dann reichlich gefreut haben. In der ersten Runde des DFB-Pokals kommt es zum Schwaben-Derby: Der SSV Ulm 1846 Fußball trifft auf den 1. FC Heidenheim. Das ergab die Auslosung am Samstagabend im Fußballmuseum in Dortmund. 

Vom SSV Ulm 1846 Fußball vor Ort waren Vorstandsmitglied Thomas Oelmayer sowie Mannschaftskapitän und Ex-Heidenheimer Florian Krebs, der in der ARD-Sportschau mit seinen Stimm-Imitationen von Oliver Kahn und Franz Beckenbauer reichlich Applaus bekam.

 Ulms Steffen Kienle (rechts) trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals zum 1:0 gegen Eintracht Frankfurt.

SSV Ulm wieder im DFB-Pokal – diese Gegner kommen bei der Auslosung in Frage

Die Fußballfreunde in und um Ulm schwärmen immer noch von den Spielen gegen Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf im August und Oktober des vergangenen Jahres im ausverkauften Donaustadion.

Dass es mindestens eine Neuauflage geben wird, das steht fest, seit der SSV Ulm 1846 Fußball Ende Mai seinen Titel im württembergischen Verbandspokal durch einen 2:0-Finalsieg gegen den TSV Essingen verteidigt hat. Der Gegner in der ersten Runde des DFB-Pokals wird bei der Auslosung am Samstag ab 18 Uhr ermittelt, die erneut im Deutschen ...

 Freut sich auf Ilshofen: Maximilian Eiselt.

Eiselt wechselt nach Ilshofen

Maximilian Eiselt trifft alte Bekannte wieder. Aber vor allem will er sich wieder in dieser Liga beweisen. „Ich freue mich extrem auf die neue Aufgabe“, sagt der 23-jährige Mittelfeldallrounder im Gespräch mit den „Aalener Nachrichten“. Diese neue Herausforderung in der Oberliga wird der TSV Ilshofen sein. Eiselt wechselt nach zwei Jahren beim Verbandsligisten TSV Essingen zur kommenden Saison nach Ilshofen – und trifft dort auf seinen Ex-Trainer Michael Hoskins und seine ehemaligen Mitspieler Stani Bergheim, der wie Eiselt zur neuen Runde ...

 Der Moment des Abpfiffs nach dem 4:0 in Wangen, links applaudiert Trainer Helmut Dietterle.

SfD: Ein Team und sein Aufstieg

Die Sportfreunde Dorfmerkingen steigen in die Oberliga auf – und keiner kann seine Mannschaft besser beurteilen als Trainerfuchs Helmut Dietterle (68). Die „Aalener Nachrichten“ und Dietterle blicken auf die Saison der SfD zurück – und schauen voraus. Eine Betrachtung.

Der Teamgedanke steht im Vordergrund: Dietterle lobt nach dem Aufstieg „die Zusammenarbeit aller Beteiligten“. Der Trainer ist der Kopf, doch der stellt auch den Co-Trainer Christian Mennicken und Athletik-Mann Felix Gruber, selbst Dauerläufer auf der linken ...

 Essingen (schwarze Trikot) war gegen Hollenbach knapp unterlegen.

Essingen: Am Ende jubeln wieder die anderen

Es war klar: bei einem eigenen Erfolg wäre man in der Fußball-Verbandsliga mindestens Dritter geworden, doch der TSV Essingen ist dem FSV Hollenbach am Ende mit 0:1 (0:1) unterlegen. Dorfmerkingen hat sich parallel dank eines 4:0-Erfolgs beim FC Wangen die Meisterschaft gesichert, was Essingens Stadionsprecher Alexander Neugebauer und hinterher auch der Technische Direktor des TSV, Lars Eisenmann, mit Glückwünschen aufs Härtsfeld durch die Mikrofone kundtaten.

Die Remsquellnixe in einem türkisenen Meerjungfrauenkostüm

Remsquellnixe erobert ihre Fans im Sturm

Sie strahlt mit der Sonne um die Wette, ist in ihrem türkisfarbenen Kleid stets elegant unterwegs und hat mit ihrem Charme die Herzen der Besucher der Remstal-Gartenschau in Essingen im Sturm erobert: Remsquellnixe Katja Biehringer. „Ich sehe sie derzeit fast öfters als meine eigene Frau“, sagt Bürgermeister Wolfgang Hofer und äußert sich voll des Lobes über die Repräsentantin der Gemeinde Essingen.

Ein Casting gab es nicht Der Schultes selber hat sie im Januar bei einem Empfang des TSV Essingen entdeckt und angesprochen.

 Letztes Spiel im Essinger Trikot: Nicola Zahner.

Essingen vor letztem Saisonspiel: Siegen und hoffen

Solch eine Konstellation gab es sicherlich lange nicht mehr: am letzten Spieltag der Fußball-Verbandsliga kämpfen noch vier Mannschaften um die Plätze eins und zwei. Mit dabei ist auch der TSV Essingen, der als Vierter jedoch die schlechtesten Karten hat und auf Schützenhilfe angewiesen ist.

Deswegen sagt Patrick Schiehlen, Sportlicher Leiter des TSV, auch: „Wir beobachten die anderen Plätze nicht, weil es uns gar nichts bringt. Wir möchten unser letztes Spiel gegen Hollenbach gewinnen, um so mindestens Dritter zu werden.

Die TSG Ehingen (blau) wird wohl wieder in die Aufstiegsrelegation zur Landesliga müssen.

Zeit der Entscheidungen

Im Bezirk Donau und auf Verbandsebene steht am Samstag, 8. Juni, der letzte Spieltag der Fußball-Saison 2018/19 an. Viele Entscheidungen zu Auf- und Abstieg sind bereits gefallen, doch einige stehen noch aus und werden erst im Rundenfinale fallen. Wer ist Meister, wer geht hoch, wer muss absteigen oder in die Relegation? Die SZ bietet einen kurzen Überblick über die Situation von der Verbandsliga bis in die Kreisligen B1 und B2 Donau.

Verbandsliga Württemberg

Vier Mannschaften haben noch die Chance, Meister zu werden oder ...