Suchergebnis

 In eigener Halle klappt es bisher noch nicht so gut: Marc Kuttler spielt mit der MTG Wangen gegen die HSG Fridingen/Mühlheim.

Nichts anderes als ein Sieg zählt

Die Württembergliga-Handballer der MTG Wangen wollen am Samstag (20 Uhr) in der heimischen Argensporthalle gegen die HSG Fridingen/Mühlheim im dritten Rückrundenspiel endlich den ersten Sieg im neuen Jahr einfahren.

Angesichts des 25:26 vor zwei Wochen vor heimischem Publikum gegen den Tabellendritten TSV Wolfschlugen, dauerte es nach dem 31:32 beim Vierten TSV Deizisau am vergangenen Sonntag eine Weile, bis MTG-Trainer Sebastian Staudacher die zweite Niederlage in Folge mit nur einem Tor Unterschied gegen eines der Topteams der ...

 Der HRW Laupheim (hier Luca Geiß) trifft auf den Tabellenzweiten.

HRW will zu Hause ungeschlagen bleiben

Nach den beiden schweren Auswärtsspielen in Deizisau und in Fridingen haben die Handballer des HRW Laupheim zwar wieder Heimrecht, allerdings ist die Herausforderung nicht weniger groß: Mit der SG Lauterstein kommt eine Mannschaft an die Rottum, die auf dem zweiten Tabellenplatz der Handball-Württembergliga Süd steht. Die Begegnung findet am Sonntag um 18 Uhr in der Rottumhalle statt.

„Auch wenn das nochmal ein schwieriges Spiel wird wollen wir zu Hause weiterhin ungeschlagen bleiben und als Sieger vom Feld gehen“, gibt der ...

 Tim Geyer war in Deizisau zweimal für Wangen erfolgreich.

MTG Wangen fehlt die Cleverness

Die MTG Wangen hat auch das zweite Rückrundenspiel in der Handball-Württembergliga mit einem Tor Unterschied verloren. Eine Woche nach dem 25:26 gegen den Tabellendritten TSV Wolfschlugen in der Argensporthalle, holten die Allgäuer am Sonntagabend beim heimstarken TSV Deizisau in der Hermann-Ertinger-Sporthalle zwar mehrfach Rückstände auf, unterlagen am Ende aber mit 31:32 (17:17). „Es wäre schon was drin gewesen, wenn wir cleverer gewesen wären, wenn wir disziplinierter gewesen wären“, sagte MTG-Trainer Sebastian Staudacher nach dem Spiel.

 Roland Kroll

Ein weiteres schweres Auswärtsspiel

Der HRW Laupheim hat in der Handball-Württembergliga Süd ein weiteres schweres Auswärtsspiel vor der Brust. Die Rot-Weißen müssen am Samstag zur HSG Fridingen/Mühlheim reisen, die gerade an den vergangenen Spieltagen mit starken Ergebnissen für Aufsehen gesorgt hat. Die Begegnung in der Sepp-Hipp-Halle beginnt um 20 Uhr.

Nach der deutlichen Niederlage mit zehn Toren am vergangenen Wochenende beim TSV Deizisau setzt der Laupheimer Trainer Roland Kroll gegen die HSG Fridingen/Mühlheim auf eine Reaktion seiner Mannschaft.

Die HSG Rietheim-Weilheim, am Ball Marius Marquardt, hoffte am Samstag bei der TSG Reutlingen auf die ersten Punkte im neuen Jah

HSG Fridingen/Mühlheim will Serie ausbauen

Mit den Landesligateams der HSG Baar melden sich zwei weitere überbezirklich spielende Handball-Mannschaften aus dem Kreis Tuttlingen aus der Weihnachtspause zurück. Beide empfangen in Trossingen die SpVgg Mössingen. Auch die Männer der HSG Fridingen/Mühlheim (Württembergliga) haben Heimrecht und wollen ihre Serie fortsetzen. In der Landesliga Männer stehen Aixheim und Rietheim-Weilheim in Altensteig beziehungsweise Reutlingen vor Herausforderungen.

Die MTG Wangen (mitte: Elia Mayer) fährt am Sonntag nach Deizisau.

Auf die MTG Wangen wartet das nächste Topteam

Für die Württembergliga-Handballer der MTG Wangen steht am Sonntag (17 Uhr) beim heimstarken TSV Deizisau in der Hermann-Ertinger-Sporthalle das erste Auswärtsspiel des Jahres auf dem Programm.

Rein ergebnistechnisch haben die Wangener den Rückrundenauftakt am vergangenen Samstag vor heimischem Publikum verpatzt. Doch beim bitteren 25:26 – nach einer Vier-Tore-Führung Mitte der zweiten Halbzeit und dem entscheidenden Gegentreffer fünf Sekunden vor Schluss per Siebenmeter – gegen den Tabellendritten TSV Wolfschlugen präsentierten ...

 Laupheims Kenan Durakovic (am Ball) erzielte fünf Treffer bei der Niederlage gegen den TSV Deizisau.

HRW kassiert deutliche Niederlage

Einen gebrauchten Tag hat der Handball-Württembergligist HRW Laupheim bei der 25:35 (14:21)-Niederlage beim TSV Deizisau erwischt. Dadurch rutschten die Rot-Weißen vom vierten auf den siebten Tabellenplatz ab und sind nun punktgleich mit dem SKV Unterensingen und der HSG Langenau/Elchingen. Die HSG brachte ihrerseits dem Spitzenreiter TSV Heiningen die erste Saisonniederlage bei.

Schon vor dem Spielbeginn war klar, dass die heimstarken Gastgeber in der Hermann-Ertinger-Sporthalle nur mit einer Topleistung zu knacken sein würden.

 Der TSV Deizisau gilt in der Partie gegen den HRW Laupheim (am Ball Tim Hafner) als Favorit.

Schwere Aufgabe beim Tabellennachbarn

Zum Rückrundenauftakt der Handball-Württembergliga Süd tritt der HRW Laupheim beim TSV Deizisau an. Spielbeginn ist am Sonntag um 17 Uhr in der Hermann-Ertinger-Sporthalle.

Obwohl die beiden Mannschaften als Tabellennachbarn aufeinandertreffen, gilt der TSV Deizisau in der Partie gegen den HRW Laupheim als Favorit. „Das ist gleich eine schwere Aufgabe, denn Deizisau ist sehr heimstark“, warnt HRW-Trainer Roland Kroll. Neben der grundsätzlichen Heimstärke des derzeitigen Fünften der Württembergliga spricht für den Gastgeber, dass die ...

Aixheim und Rietheim-Weilheim genießen Heimrecht

Es geht wieder los für die überbezirklich spielenden Handballmannschaften aus dem Kreis Tuttlingen: Vier der sieben Teams nehmen am Samstag den Spielbetrieb wieder auf. Während der TV Aixheim schon in sein zweites Rückrundenspiel geht, starten die drei weiteren Mannschaften in die zweite Saisonhälfte.

Württembergliga MännerHSG Winzingen-Wißgoldingen-Donzdorf – HSG Fridingen/Mühlheim (Samstag, 19.30 Uhr; Lautertalhalle Donzdorf/Hinspiel: 28:27).

Zwei Männer sitzen nebeneinander

Rot-Weiß will nach oben

Der Handballverein Rot-Weiß Laupheim will auch in der kommenden Saison in der Württembergliga spielen. Um sich für die neue eingleisige Liga zu qualifizieren, muss der HRW nach Abschluss der laufenden Saison auf dem siebten Platz landen. Aktuell stehen die Laupheimer nach der Vorrunde auf Platz vier und gehen mit einer großen Portion Selbstvertrauen in das erste Rückrundenspiel am kommenden Sonntag beim TSV Deizisau (Anwurf 17 Uhr).

„Das Spiel wird schon richtungsweisend, da wir auch auswärts dort weitermachen wollen, wo wir in ...