Suchergebnis

Stimoniaris will Präsident von 1860 München werden

Der Sprecher des umstrittenen Investors Hasan Ismaik beim TSV 1860 München, Saki Stimoniaris, will Präsident des Fußball-Drittligisten werden. „1860 braucht einen Präsidenten, der die Kräfte bündelt und sich aktiv für ein Miteinander in allen Gremien des Vereins einsetzt“, erklärte der 47-Jährige am Freitag. Der 1860-Aufsichtsrat Stimoniaris hat nach eigenen Angaben tags zuvor seine Bewerbungsunterlagen dem Verwaltungsrat geschickt.

„Sollte meine Position als Stellvertreter des Mehrheitsgesellschafters der KGaA in Verbindung mit dem ...

Kampf um Torjägerkrone: Offen wie lange nicht mehr

Marco Reus oder Timo Werner - die Chancen auf einen seit längerem eher seltenen deutschen Torschützenkönig in der Fußball-Bundesliga stehen gar nicht schlecht.

Jeweils elf Tore haben BVB-Kapitän Reus und RB Leipzigs umworbener Werner bisher erzielt - und liegen damit nur einen Treffer hinter Reus' maximal effizientem Dortmunder Kollegen Paco Alcácer und Überraschungsmann Luka Jovic von Eintracht Frankfurt.

Manch einer tippt in einer Bundesliga-Umfrage der Deutschen Presse-Agentur aber auf den Angreifer, der sich schon ...

 Jetzt gibt es die Halbjahres-Zensuren für die Spieler des VfR Aalen

Zeugnisse für VfR-Spieler: Pünktlich zum Abflug gibt es die Quittung

Für die Schüler gibt es bald die Halbjahreszeugnisse. Für die Profis des VfR Aalen schon jetzt – an diesem Freitag geht es mit den Noten (Noten gibt es nur für Spieler, die vor 70 Minuten eingewechselt wurden) der „Aalener Nachrichten“ aber nicht in die Ferien, sondern ins Trainingslager ins türkische Belek.

Wir haben die Akteure bewertet – Grundlage sind die Einzelnoten aus den 20 Spielen im ersten Halbjahr. In der Vorbereitung haben die Spieler die Möglichkeit, sich zu verbessern – denn in den kommenden Partien im nächsten ...

 Und Abflug nach Heidenheim: Christian Essig.

Christian Essig zieht es nach Heidenheim

Das ist ein Schock: Christian Essig wird in der Rückrunde beim Fußball-Verbandsligisten TSV Essingen nicht mehr dabei sein, er wechselt zum 1. FC Heidenheim als Trainer der U 17. Der TSV war natürlich nicht erfreut über die Nachricht – und dann noch in der Winterpause. „Natürlich hat keiner Juhu geschrien, aber letztlich hat es der TSV dann doch sportlich gesehen und meinen Vertrag aufgelöst. Dafür bin ich dem Verein sehr dankbar“, so Essig selbst.

FC Augsburg verpflichtet Steinberger als neuen U23-Trainer

Der FC Augsburg hat einen neuen Trainer für seine U23 gefunden. Wie der Verein am Montag mitteilte, wird Josef Steinberger die Mannschaft aus der Fußball-Regionalliga übernehmen. Der 46-Jährige war in der vergangenen Saison U19-Trainer bei der SpVgg Greuther Fürth und in seiner Laufbahn davor bereits in diversen Jugendteams beim TSV 1860 München und dem SSV Jahn Regensburg aktiv. In Augsburg übernimmt er den Job von Alexander Frankenberger, der als Cheftrainer Nachwuchs die U23 seit Mitte Oktober betreut hatte.

Titelverteidiger

Kicken im Schatten der Krise: Asien-Meisterschaft beginnt

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen sind die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) Gastgeber eines internationalen Fußball-Turniers.

Nach der Club-WM treffen sich von Samstag an Asiens beste Nationalteams in der Wüste am Golf, um ihren Meister auszuspielen. Das Turnier ist nicht nur sportlich von Bedeutung.

DAS TURNIER: An dem um acht Mannschaften aufgestockten Wettbewerb nehmen erstmals 24 Teams teil. Diese ermitteln zunächst in sechs Vorrundengruppen, danach in einer K.

 Redebedarf: VfR-Trainer Argirios Giannikis spricht mit Sascha Traut.

Was den VfR Aalen in der Hinrunde ausmachte – und was nicht

Es gab sie oft genug, diese Momente in der Hinrunde, als man sich in und um den VfR Aalen dachte: Das darf doch nicht wahr sein. Besonders in den letzten beiden Spielen des ersten Teils dieser Saison, die für die Nerven aller Beteiligten noch ziemlich strapaziös werden dürfte, spitzte sich diese Ungläubigkeit zu. Zwei späte Gegentore, erst in der vierten Minute der Nachspielzeit und, als man dachte später geht nicht mehr in der sechsten Minute der Nachspielzeit.

Christa Estermann

Löwenstüberl-Wirtin Christl geht in Rente

Vor ihrem letzten Tag im Löwenstüberl hat Christl Estermann ein bisschen Angst. Mehr als 25 Jahre hat sie die mittlerweile legendäre Gaststätte auf dem Trainingsgelände des TSV 1860 München geführt und ist unter „Löwen“-Fans selbst zu einer kleinen Legende geworden.

Wie aber wird das sein, wenn man sich von einem Teil der eigenen Identität verabschiedet? Ihre beiden Töchter hätten ihr schon eine ganze Weile lang geraten, dass es an der Zeit sei zu gehen, erzählt die 75-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Christa Estermann verlässt Löwen-Stüberl

Löwenstüberl-Wirtin geht: „Es tut mir furchtbar weh“

Mit großer Wehmut verabschiedet sich die Kult-Wirtin des Münchner Löwenstüberls in den Ruhestand. „Es tut mir furchtbar weh, dass ich aufhöre. Und es arbeitet in mir, weil ich sehr viele Freunde hier gewonnen habe“, sagte Christa Estermann, die von allen nur Christl gerufen wird, der Deutschen Presse-Agentur. Anfang der 90er Jahre übernahm die heute 75-Jährige die Gaststätte auf dem Vereinsgelände des mittlerweile in die 3. Liga abgestürzten TSV 1860 München und wurde mit dem Lokal der „Löwen“ zur Kultfigur.

Deutsche Topspieler schlagen in Tuttlingen auf

Alle Jahre wieder: Für die Tennis-Fans der Region ist es bereits ein fester Termin. Zwischen Weihnachten und Neujahr (26. bis 30. Dezember) findet in Tuttlingen erneut der mit 5000 Euro dotierte Aesculap-Cup statt.

Das Turnier gehört weiter zur Kategorie A 4 und ist in diesem Bereich einer der besten zehn Wettbewerbe in der nationalen Turnierszene in der laufenden Hallensaison. Das Teilnehmerfeld kann sich dementsprechend sehen lassen. Die an den Positionen eins bis 14 gesetzten Damen sind alle unter den Top 100 der deutschen ...