Suchergebnis

Alexander Fuchs steht beim Training neben dem Platz

Nürnberger Fuchs vor Wechsel zur SpVgg Unterhaching

Mittelfeldspieler Alexander Fuchs verlässt den 1. FC Nürnberg und steht vor einem Wechsel zur SpVgg Unterhaching. Wie der fränkische Fußball-Zweitligist am Freitag mitteilte, hat sich der Verein mit dem Drittligisten auf einen Transfer geeinigt. Nur die Zustimmung des Deutschen Fußball-Bundes stehe noch aus.

„Alexander ist in einem Alter, in dem er viel spielen muss. Diese Möglichkeit hat er bei uns nicht gesehen. Deshalb haben wir dem Wechsel zugestimmt“, erklärte Sportvorstand Robert Palikuca.

Pentke und Hoffenheim wollen durchstarten

Bei diesem Debütanten macht sich Hoffenheims Trainer Alfred Schreuder überhaupt keine Sorgen. Philipp Pentke stand bei den zweiten Mannschaften vom TSV 1860 München und Energie Cottbus zwischen den Pfosten, dazu in Chemnitz und Regensburg. Noch nie auf dem Rasen erlebt hat der 34-Jährige allerdings ein Spiel in der Fußball-Bundesliga. Das wird sich am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Eintracht Frankfurt ändern. „Pentke wird spielen“, sagte Schreuder am Donnerstag mit aller Gelassenheit - und erteilte dem routinierten Debütant in Abwesenheit des ...

Abwehrmann Pongracic

Wolfsburg verpflichtet Abwehrspieler Pongracic

Der VfL Wolfsburg hat Marin Pongracic von RB Salzburg verpflichtet. Der 22 Jahre alte Innenverteidiger erhält beim niedersächsischen Fußball-Bundesligisten einen Vertrag bis zum Sommer 2024, wie der VfL mitteilte.

Der in Landshut geborene Pongracic spielte in seiner Jugend für den FC Bayern München und den FC Ingolstadt. Vor seinem Wechsel zum Red-Bull-Club war er zudem für 1860 München aktiv. Für den österreichischen Meister Salzburg machte Pongracic 34 Ligaspiele, bestritt sechs Partien in der Europa League und kam einmal in der ...

Alexander Fuchs steht neben dem Platz

Fuchs vor Abschied beim 1. FC Nürnberg

Mittelfeldspieler Alexander Fuchs steht vor seinem Abschied beim 1. FC Nürnberg. Wie der fränkische Fußball-Zweitligist am Sonntag mitteilte, verpasst der 23-Jährige das Trainingslager in Marbella. Fuchs wurde „für Gespräche mit einem potenziellen neuen Verein freigestellt“. Er war im Sommer 2017 vom TSV 1860 München zu den Nürnbergern gewechselt.

Der „Club“ bricht am Montagmorgen ins Trainingslager nach Spanien auf. Trainer Jens Keller nimmt vier Torhüter und 22 Feldspieler mit.

Linus Straßer

Straßer 22. beim Slalom-Weltcup in Madonna di Campiglio

Im Ziel legte Linus Straßer den Kopf in den Nacken und brüllte nach dem verpatzten zweiten Durchgang seinen ganzen Frust in die italienische Dunkelheit hinaus.

Beim Klassiker in Madonna di Campiglio verpasste der 27 Jahre alte Skirennfahrer ein weiteres Spitzenergebnis klar. Beim Comeback am Sonntag war er in Zagreb noch zu einem tollen siebten Platz gerast - der Zwischenstopp in Italien nun endete nach zu vielen Fehlern im zweiten Durchgang auf Rang 22 und mit zwei Sekunden Rückstand auf Sieger Daniel Yule aus der Schweiz.

Necat Aygün blickt in ein Stadion

KSC schafft für Ex-Profi Aygün neue Stelle

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat einen Technischen Leiter Sport installiert und dafür den Ex-Profi Necat Aygün verpflichtet. Der 39-Jährige soll als Kaderplaner tätig sein und die Leitung der Scouting-Abteilung übernehmen. Die Stelle gab es beim KSC bislang nicht. „Ich kenne Necat aus gemeinsamen Zeiten bei 1860 München, wo er mir in gleicher Funktion zur Seite stand“, sagte Manager Oliver Kreuzer laut Mitteilung vom Mittwoch. Aygün, der in seiner Karriere als Profi für Besiktas Istanbul, die SpVgg Unterhaching, den FC Ingolstadt, den SV ...

Hans Tilkowski

„Der Ball war nicht drin“ - Die Fußballwelt trauert um Wembley-Torwart Hans Tilkowski

Drin oder nicht? Keine andere Frage hat Hans Tilkowski in seinem Leben häufiger beantwortet als die nach dem legendären Wembley-Tor.

Der Treffer zur vorentscheidenden 3:2-Führung der Engländer im WM-Finale von 1966 gegen Deutschland war eng mit seinem Namen verknüpft. Das Bild des damaligen deutschen Torhüters, wie er dem von Geoff Hurst an die Unterkante der Latte beförderten Ball hinterherschaut, wird auch seinen Tod überdauern. Der Kronzeuge von Wembley starb am Sonntag im Alter von 84 Jahren nach langer Krankheit im Kreise ...

Linus Straßer

Straßer überzeugt als Slalom-Siebter in Zagreb

Als Linus Straßer im Ziel des Bärenberges von Zagreb abschwang, konnte er seine Leistung sofort einordnen. Dass er einen Podest-Coup knapp verpasste, schien den Skirennfahrer nur kurz zu grämen.

„Ich bin super, super happy“, resümierte der Münchner nach Platz sieben in einem Slalom, an den er wegen einer Handverletzung samt Operation im Dezember eigentlich gar nicht geglaubt hatte.

Nur weil seine Reha viel schneller vonstatten ging als erwartet, durfte der 27-Jährige am Sonntag antreten und sein Potenzial zeigen.

BVB-Profi

Dortmunds Ex-Nationalspieler Weigl wechselt zu Benfica

Ex-Nationalspieler Julian Weigl wechselt von Borussia Dortmund zum portugiesischen Fußball-Meister Benfica Lissabon.

„Julian ist mit diesem Wunsch zu uns gekommen, und wir haben - auch aufgrund seiner Verdienste für den Verein - zugestimmt“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Benfica teilte auf der vereinseigenen Internetseite mit, dass die Ablösesumme für den 24-Jährigen 20 Millionen Euro betrage. Weigl werde in den kommenden Tagen in Portugal erwartet.

Ex-Profi, Trainer und Manager Carl-Heinz Rühl gestorben

Der frühere Bundesliga-Profi, Trainer und Manager Carl-Heinz Rühl ist tot. Rühl starb nach Angaben seiner früheren Vereine MSV Duisburg und Karlsruher SC am Montag im Alter von 80 Jahren nach schwerer Krankheit in Köln. Der KSC berief sich dabei auf das familiäre Umfeld Rühls.

Der gebürtige Berliner hatte als Spieler unter anderem für den Meidericher SV, den 1. FC Köln und Hertha BSC in der Bundesliga 204 Spiele bestritten und 65 Tore erzielt.