Suchergebnis

Waldhof Mannheim

Waldhof Mannheim peilt weiter Zweitliga-Aufstieg an

Trotz der durchwachsenen ersten Saisonhälfte hält der SV Waldhof Mannheim am Ziel Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga und Trainer Christian Neidhart fest. Das bestätigte Sportchef Tim Schork der «Rhein-Neckar-Zeitung» (Montag). «Jetzt gilt es anzupacken und zu erkennen, wo wir uns steigern müssen», sagte Schork. «Es geht um die Bereitschaft, immer alles zu investieren. Klappt das, spielen wir oben mit.»

Nach 17 Spielen haben die achtplatzierten Mannheimer fünf Punkte Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsrang.

Christian Mathenia

Saison-Aus für Keeper Mathenia und Verteidiger Wekesser

Für Nürnbergs Torwart Christian Mathenia und Abwehrspieler Erik Wekesser ist die Saison in der 2. Fußball-Bundesliga «ziemlich sicher» beendet. Das bestätigte der fränkische Traditionsverein der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Zuvor hatten mehrere Medien über das Saison-Aus der beiden Stammspieler berichtet.

Mathenia hatte sich im letzten Hinrunden-Spiel gegen den SC Paderborn (2:1) eine Schulterverletzung zugezogen. Wekesser erlitt einen Kreuzbandriss.

Nürnbergs Sportvorstand Dieter Hecking

Nürnberg macht Verlust - Team soll „geile Rückrunde“ spielen

Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg hat das Geschäftsjahr 2021/22 mit einem Minus von 2,5 Millionen Euro abgeschlossen. Die Erträge betrugen 42,1 Millionen Euro und erhöhten sich somit zur Vorsaison um 6,3 Millionen. Grund für den Anstieg sind neben gesteigerten Transfererlösen höhere Spielbetriebseinnahmen durch den Wegfall der Corona-Einschränkungen. Der «Club» ist durch seine große Fanbasis stärker als viele andere Vereine von den Einnahmen aus dem Spielbetrieb abhängig.

Christian Mathenia

Schulterverletzung stoppt Mathenia: Operation nötig

Torwart Christian Mathenia wird Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg längere Zeit fehlen. Der 30 Jahre alte Keeper zog sich bei einer Parade im Spiel gegen Paderborn am vergangenen Sonntag (2:1) einen Sehnenanriss in der Schulter zu, wie der «Club» am Mittwoch mitteilte. «Am Ende haben wir uns zusammen mit Christian für eine OP entschieden», äußerte Mannschaftsarzt Markus Geßlein. Die Operation werde noch in dieser Woche durchgeführt.

Nach James Lawrence und Erik Wekesser ist Mathenia bereits der dritte Neue auf der Nürnberger ...

Michael Köllner

1. FC Nürnberg testet in Winterpause gegen 1860 München

Der 1. FC Nürnberg bestreitet in der Winterpause ein Testspiel gegen den TSV 1860 München. Wie der fränkische Fußball-Zweitligist am Mittwoch mitteilte, gastiert der «Club» am 16. Dezember (14.00 Uhr) auf dem Trainingsgelände des kriselnden Drittligisten. Für «Löwen»-Trainer Michael Köllner ist es ein Wiedersehen mit seinem ehemaligen Arbeitgeber.

Die Nürnberger nehmen ihren ersten Trainingsblock am 12. Dezember auf, nach der Weihnachtspause geht es dann am 2.

Johannes Dörfler

SV Waldhof Mannheim testet gegen Basel und Heidenheim

Der SV Waldhof Mannheim bestreitet in der Wintervorbereitung Testspiele beim Schweizer Erstligisten FC Basel und beim 1. FC Heidenheim. In Basel sind die Mannheimer am 10. Dezember zu Gast. Das Duell beim Zweitligisten Heidenheim wird eine Woche später am 17. Dezember angepfiffen.

Das erste Training der Mannheimer nach dem Urlaub soll zuvor unmittelbar nach den zweitägigen Leistungs-und Diagnostiktests am 4. Dezember stattfinden, wie der Fußball-Drittligist am Dienstag mitteilte.

Michael Köllner

Nach Schock: „Löwen“ wollen sich „akribisch vorbereiten“

Trainer Michael Köllner hat mit Fußball-Drittligist TSV 1860 München auf dem Weg zum erhofften Aufstieg viel Arbeit vor sich. Es stünden zwei intensive Monate an, «damit wir am Ende in Mannheim wieder stark genug sind, um die Punkte zu holen. Wir haben noch 21 Spiele. Auf die werden wir uns akribisch vorbereiten», sagte Köllner nach dem 1:1 (0:0) gegen Rot-Weiss Essen.

Die «Löwen» kamen vor Heimpublikum am Montagabend nicht über ein Remis hinaus und überwintern auf Platz sechs.

Fußball

Später Schock für „Löwen“: 1860 überwintert auf Platz sechs

Der TSV 1860 München hat sich durch ein spätes Gegentor mit einem herben Stimmungsdämpfer in die Winterpause der 3. Fußball-Liga verabschiedet. Die «Löwen» kamen vor Heimpublikum am Montagabend gegen Rot-Weiss Essen nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und überwintern auf Platz sechs. Albion Vrenezi (76.) hatte die Hausherren mit einem verwandelten Foulelfmeter in Führung gebracht, Felix Bastians köpfte nach einem Freistoß (90.+1) zum Ausgleich. Für das Team von Michael Köllner, der immer stärker unter Druck gerät, war es das vierte sieglose Spiel ...

Michael Köllner

Kein Ultimatum: TSV 1860 München vertraut Köllner

Trotz der Ergebniskrise hat Trainer Michael Köllner von Drittligist TSV 1860 München weiter das Vertrauen der Vereinsführung. «Es gab in den letzten Tagen einige Spekulationen in den Medien. Aber ich spekuliere nicht, ich analysiere. Es gibt in keiner Form ein Ultimatum», sagte Günther Gorenzel, Geschäftsführer Sport, vor dem Heimspiel gegen Rot-Weiß Essen am Montag (19 Uhr). Die ambitionierten Löwen haben die letzten drei Ligapartien allesamt verloren und stehen nicht mehr länger auf einem Aufstiegsplatz.

Trainer Michael Köllner vom TSV 1860 München

Jubiläum ohne „Killerinstinkt“: 1860 München steckt in Krise

Der TSV 1860 München steckt in einer schweren Herbstkrise. Nach der dritten Niederlage in Serie rutschten die «Löwen» erstmals seit Anfang August aus den direkten Aufstiegsrängen in der 3. Fußball-Liga. Das 0:2 gegen die zweite Mannschaft des SC Freiburg am Mittwoch war das dritte torlose Spiel der ambitionierten Mannschaft aus dem Münchner Süden nacheinander. «Wenn du hier nicht den Killerinstinkt hast, dann wird es schwer. Wir waren heute einfach zu harmlos», bemängelte Trainer Michael Köllner.