Suchergebnis

Nicolas Sessa, sorgte in der Kalthalle für den ersten Schreckmoment.

Kaltstart in den heißen Abstiegskampf für den VfR Aalen

Ein neuer Mann, ein neues Trainingsumfeld – so lässt sich der Trainingsauftakt des Fußball-Drittligisten VfR Aalen am besten zusammenfassen. Denn mit Johannes Bühler war in der Hüttlinger Kalthalle ein neues Gesicht mit dabei. Für Trainer Argirios Giannikis war es dagegen das erste Training in der Kalthalle überhaupt – ein Training auf dem großen Kunstrasenplatz wäre ihm lieber gewesen.

Der Winter hat dem VfR Aalen beim Trainingsauftakt einen Kaltstart beschert und zwar in der bekannten Kalthalle, die einst auch Ralph Hasenhüttl zu ...

 Die TG Bad Waldsee (der junge Libero Akos Hardi bei der Annahme) spielt in der Regionalliga gegen den FT Freiburg.

Waldsees Volleyballer haben Heimspiele

Die beiden ersten Volleyball-Mannschaften der TG Bad Waldsee spielen an diesem Wochenende zu Hause. Die Frauen empfangen in der Oberliga am Samstagabend den TSV G.A. Stuttgart II, die Männer haben in der Regionalliga am Sonntagnachmittag den FT Freiburg II zu Gast.

Regionalliga: Die Bad Waldseer haben sich in der Regionalliga mit dem Auswärtssieg in Karlsruhe wieder auf den dritten Tabellenplatz vorgearbeitet und möchten diesen zum Abschluss der Hinrunde mit einem Heimsieg gegen den FT Freiburg II verteidigen.

Ehinger B-Junioren feiern Heimsieg

Die B-Junioren der TSG Ehingen sind in der Fußball-Verbandsklasse Süd wieder in der Erfolgsspur. Sie besiegten Wangen mit 2:1. Für die A-Junioren der TSG gab es dagegen in Tübingen erneut eine Niederlage.

A-Junioren Verbandsstaffel: TSG Tübingen – TSG Ehingen 4:1 (2:1). - Obwohl die Ehinger A-Junioren erneut durch Luca Ulmer (12.) in Führung gingen, lagen sie durch Tore von Lukas Faltenbaum und Tugay Özdemir zur Halbzeit im Rückstand. Adrian Müller und Lukas Faltenbaum trafen im zweiten Durchgang zum 4:1.

 Patrick Hanisch

Nur Punkte zählen für die Olympia

Nach fünf sieglosen Spielen in Folge will der FV Olympia Laupheim im letzten Spiel der Vorrunde in der Fußball-Verbandsliga beim VfB Neckarrems zumindest nicht verlieren. Das Spiel am Neckarremser „Hummelberg“ beginnt am Samstag um 14.30 Uhr.

Schon sechs Wochen ist es her, dass die Laupheimer einen dreifachen Punktgewinn feiern durften. Damals gewann die Mannschaft von Trainer Hubertus Fundel mit 4:1 deutlich beim FC Albstadt. Seitdem gelangen nur noch vier Unentschieden und bei der TSG Tübingen wurde mit 1:3 verloren.

Ehinger B-Junioren spielen auf Sieg

„Gegen die B-Junioren des FC Wangen sind wir wieder fast komplett“, sagt TSG-Trainer Mathias Zok. Gute Voraussetzungen die Ehinger B-Junioren, um am Samstag wieder zu punkten. Die Ehinger A-Junioren sind in der Verbandsstaffel ebenfalls im Einsatz.

A-Junioren Verbandsstaffel: TSG Tübingen – TSG Ehingen (Samstag, 17 Uhr). - Von Woche zu Woche hoffen Trainer Haris Slatina und seine jungen Fußballer auf den ersten Sieg. Gastgeber TSG Tübingen ist jedoch Tabellenfünfter und auch dort wird es für die Ehinger A-Junioren sicher schwer, zu ...

 Die Volleyballerinnen der TG Bad Waldsee um Laura Weber (links) und Maja Wollin, hier gegen Ulms Riccarda Bösking, fahren in de

TG-Volleyballerinnen mit schwerem Auswärtsspiel

Während die Volleyballer der TG Bad Waldsee in der Regionalliga ein spielfreies Wochenende haben, müssen die TG-Frauen in der Oberliga am Sonntag um 16 Uhr zum nächsten schweren Auswärtsspiel nach Backnang reisen. Der SV Horgenzell spielt am Samstag um 18 Uhr zu Hause gegen den Aufsteiger SSV Ulm 1846.

Nach der Niederlage beim neuen Tabellenführer TG Biberach wartet mit der TSG Backnang gleich der nächste Hochkaräter auf die Volleyballerinnen der TG Bad Waldsee.

FV 08 Rottweil steht unter Erfolgsdruck

In der Fußball-Regionalliga Südwest darf sich die TSG Balingen über ein spielfreies Wochenende freuen. Der Oberligist FC Villingen gastiert am Samstag beim TSV Ilshofen. In der Landesliga Württemberg empfängt der SV Zimmern den SSC Tübingen, während der FV 08 Rottweil bei der SG Ahldorf/Mühlen antreten muss.

Oberliga Baden-WürttembergTSV Ilshofen – FC Villingen (Samstag, 14.30 Uhr). Nach zwei Niederlagen in Folge geht es für den FC 08 Villingen zum starken Aufsteiger Ilshofen.

„Überraschungsspieler“: Louis Roth (Mitte) ist für Trainer Oliver Heptner eine der Entdeckungen der Vorrunde bei den U16-Bundesl

Jugend-Bundesligist Urspring: Das erste Ziel ist erreicht

Die U16 aus Urspring hat den Einzug in die Hauptrunde der Jugendbasketball-Bundesliga gesichert. Die Mannschaft von Trainer Oliver Heptner schloss ihre Vorrundengruppe mit einem ungefährdeten 80:68-Sieg in Freiburg und auf dem dritten Tabellenplatz hinter Ulm und Crailsheim ab. In der am letzten Novemberwochenende startenden Hauptrunde treffen die Urspringschüler erneut auf Ulm und Crailsheim sowie auf drei Münchner Mannschaften. Trainer Oliver Heptner ist mit der Entwicklung seines Teams bisher zufrieden, fordert aber noch konstantere ...

 Die Volleyballer des SV Gebrazhofen haben in Sindelfingen gewonnen.

Gebrazhofener Volleyballer gewinnen in Sindelfingen

Nach zuletzt zwei Heimniederlagen gegen den KSV Unterkirchberg und die TSG Tübingen (1:3 und 0:3), als die Volleyballer des SV Gebrazhofen weit unter ihren Möglichkeiten blieben, gelang auswärts ein Comeback gegen den VfL Sindelfingen 2. Der SVG gewann 3:1 (25:19; 16:25; 25:16; 25:20).

Zum vierten Spiel der Saison mussten die Allgäuer erneut auf etatmäßige Spieler verzichten, die noch verletzt sind oder sich aktuell im Aufbau befinden. Nichtsdestotrotz konnte eine schlagfertige Truppe ins Rennen geschickt werden.

 Erzielte den einzigen Treffer für Olympia Laupheim bei der Niederlage gegen die TSG Tübingen: Fabian Ness.

Dämpfer für die Olympia

Die Erfolgsserie des FV Olympia Laupheim in der Fußball-Verbandsliga ist vorerst gerissen. Der Aufsteiger unterlag nach fünf ungeschlagenen Spielen in Folge bei der TSG Tübingen mit 1:3 (1:0). Durch ein frühes Elfmetertor von Fabian Ness hatten die Laupheimer bis zur 54. Minute mit 1:0 geführt.

Schon nach fünf Minuten hätte die Olympia auf dem Kunstrasen in Tübingen in Führung gehen können, doch Alexander Schrode setzte – freigespielt von Manuel Hegen – freistehend den Ball neben das Tor.