Suchergebnis

 Symbolfoto.

SV Tannau untermauert Meisterschaftsambitionen

Tabellenführer SV Tannau ist dem Titelgewinn in der Fußball-Kreisliga B IV wieder einen Schritt näher gekommen. Nachdem der SV Karsee (die SZ berichtete) unter der Woche punktemäßig aufschloss, stellte Tannau am Sonntagnachmittag den alten Abstand von drei Zählern wieder her – und wie. Mit 5:0 deklassierte der Spitzenreiter den Tabellendritten SV Ettenkirch und lag bereits nach der ersten Halbzeit 4:0 vorne. Mann des Tages war SVT-Torjäger Matthias Gutensohn, der einen lupenreinen Hattrick beigesteuert hatte.

 Symbolbild.

SV Karsee bleibt an Tannau dran

Der SV Karsee ist dem SV Tannau dicht auf den Fersen geblieben. Am 18. Spieltag der Fußball-Kreisliga B IV gewannen beide Spitzenteams ihre Partien. Während Tannau mit dem SC Bürgermoos keine Probleme hatte, musste Karsee sogar einen Rückstand wegstecken.

1:0 führte der Tabellendritte SV Ettenkirch im Spitzenduell gegen die auf Rang zwei gelisteten Gäste aus Karsee, die einen frühen Rückstand durch Ricco Matjas in Minute sieben hinnehmen mussten.

 Symbolbild.

SV Karsee kann zur Tabellenspitze aufschließen

Nachdem der Spitzenreiter SV Tannau in der Fußball-Kreisliga B IV gegen seinen ärgsten Verfolger – den SV Karsee – am vergangenen Wochenende verloren hat, könnte dieser – bei einem weiteren Tannauer Patzer und mit zwei Siegen – den Rückstand auf den Tabellenführer egalisieren.

Dafür müsste Karsee sowohl das Spitzenspiel beim SV Ettenkirch am Sonntag, 12. Mai, ab 15 Uhr, als auch sein Nachholspiel gegen den TSV Oberreitnau (Donnerstag, 16.

 Symbolbild.

SV Karsee gewinnt Topspiel der Kreisliga B IV

Der SV Karsee hat das Topspiel der Fußball-Kreisliga B IV für sich entschieden. Beim bisher verlustpunktfreien SV Tannau gewannen die Gäste am Sonntagnachmittag mit 2:1. Somit verkürzte der Tabellenzweite den Rückstand auf den Spitzenreiter auf drei Zähler. Stolze 13 Treffer hatten die Zuschauer auf dem Rasenplatz des TSV Hergensweiler zu sehen bekommen.

Nun hat es also auch den SV Tannau erwischt – und das ausgerechnet im Spitzenduell der Fußball-Kreisliga B IV.

 Symbolbild.

Spitzenreiter trifft auf Verfolger

Am 17. Spieltag der Fußball-Kreisliga B IV ist Tabellenführer SV Tannau im direkten Duell mit dem SV Karsee in der Lage (Sonntag, ab 15 Uhr), sich im Meisterschaftsrennen abzusetzen. Aktuell geht der Spitzenreiter mit sechs Zählern Vorsprung in die Partie. Kehlen II und die SGM TSV Hergensweiler/TSV Niederstaufen warten in der Rückrunde noch immer auf ihren ersten „Dreier“.

Wenn am Sonntagnachmittag um kurz vor 17 Uhr alle Partien in der B-Liga abgepfiffen sein dürften, könnte dieser 17.

 Der SV Tannau (rechts, hier gegen Schlachters) kann seine Position an der Tabellenspitze am Sonntag nicht verlieren.

Verfolger aus Karsee hat ein vergleichsweise leichtes Los

Während der SV Tannau am Sonntag, 28. April, ab 15 Uhr selbst bei einem möglichen Punktverlust beim VfL Brochenzell III Erster der Fußball-Kreisliga B IV bleibt, hat der Aufsteiger aus Karsee mit dem Tabellenvorletzten SGM TSV Hergensweiler/TSV Niederstaufen die vermeintlich leichtere Aufgabe zu bestreiten.

Denn Hergensweiler/Niederstaufen hat auf Tabellenrang elf magere sieben Zähler vorzuweisen, während der Gegner des Spitzenreiters, die Dritte aus Brochenzell, mit 19 Punkten auf Platz fünf steht.

Der SV Tannau (rechts, hier gegen Schlachters) kann am Montag wichtige Punkte machen.

Der 15. Spieltag beginnt mit einem Nachholspiel

Der SV Tannau kann am 15. Spieltag der Fußball-Kreisliga B4 einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Denn der Tabellenführer empfängt an Ostermontag ab 15 Uhr, die SGM TSV Hergensweiler/TSV Niederstaufen, während Verfolger SV Karsee beim Tabellensiebten bestehen muss.

Bevor es allerdings soweit ist, eröffnen der SC Bürgermoos und der TSV Schlachters III das fußballreiche Osterwochenende, wenn sie sich am Samstag ab 15 Uhr gegenüberstehen.

Pair of red ping-pong rackets and white ball, isolated on white background

Herzschlagfinale besiegelt perfekte Zecher Saison

Eine Woche, nachdem sich die zweite Tischtennismannschaft der TSG Lindau-Zech den Meistertitel in der Kreisliga B Allgäu und den Aufstieg sicherte, hat die Mannschaft auch das letzte Saisonspiel gewonnen. Zum Abschluss bezwangen die Lindauer den zum Zeitpunkt des Spiels noch Tabellenzweiten SV Deuchelried mit 9:7 Punkten. Die Deuchelrieder fielen durch die Niederlage auf Rang drei zurück.

Den Grundstein zum Lindauer Sieg legten die beiden Eingangsdoppel.

 Der erste komplette Spieltag der Fußball-Kreisliga B4 findet am Sonntag, 7. April, statt.

Drei Mannschaften wollen Tannau das Fürchten lernen

Längst rollt der Ball auch in der Fußball-Kreisliga B4 wieder. Nach mehreren Nachholspielen an den vergangenen beiden Wochenenden gehen die insgesamt zwölf Mannschaften am Sonntag, 7. April, erstmals wieder an einem Tag gemeinsam auf Punktejagd. Hinter dem Spitzenreiter SV Tannau, der mit einem satten Punktepolster auf die Konkurrenz überwinterte, formierte sich in der Zwischenzeit ein dreiköpfiges Verfolgerduell.

Gerangel um zweiten PlatzMit dabei: der TSV Oberreitnau, der sich durch den 4:0-Erfolg in der Vorwoche beim SC ...

 Die zweite Tischtennismannschaft der TSG Lindau-Zech sichert sich vorzeitig den Titel.

TSG-Zweite holt sich mit Derbysieg den Meistertitel

Nachdem sich die zweite Tischtennismannschaft der TSG Lindau-Zech vor etwas mehr als einer Woche gegen den TSV Opfenbach bereits den Aufstieg in die Kreisliga A gesichert hat, holte sie am vergangenen Donnerstag beim ESV Lindau mit einem Sieg vorzeitig den Meistertitel. Bereits in den Eingangsdoppeln gingen die Zecher in Führung.

Björn Patzer/Bernhard Radlinger siegten gegen Rüdiger Keller/Werner Danner und Patrick Katzmann/Clemens Mempel bezwangen Hans-Peter Berg/Mario Tomas.