Suchergebnis

Balingen schlägt FSV Frankfurt 2:1

Der Fußball-Regionalligist TSG Balingen hat sein Heimspiel gegen den Ex-Zweitligisten FSV Frankfurt verdient 2:1 gewonnen. Vor 2200 Zuschauern erzielten Matthias Schmitz und Marc Pettenkofer die Treffer für den Aufsteiger. Dadurch hat die TSG in vier von fünf Regionalliga-Spielen gepunktet und steht mit acht Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz.

Die Gäste hatten im ersten Durchgang viel Ballbesitz. Balingen dagegen setzte immer wieder Nadelstiche und erzielte nach einem Eckball von Nils Schuon durch Matthias Schmitz (23.


Frisch Auf Göppingen (Mitte Tim Kneule) setzte sich beim Qualifikationsturnier fürs Achtelfinale im DHB-Pokal gegen die HSG Kon

Göppingen behält im Süden die Oberhand

16 Turniere, 64 Mannschaften, 1 Ziel. Mit Qualifikationsturnieren im „Final-Four-Modus“ sind am Wochenende die Teilnehmer für das Achtelfinale des DHB-Pokals ermittelt worden. Der Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen bekam es in Weilheim/Teck mit der HSG Konstanz und dem HBW Balingen-Weilstetten zu tun. Der Sieg gegen den Drittligisten Konstanz war am Ende standesgemäß, der Erfolg gegen den Zweitligisten Balingen war dagegen einer der Kategorie Zittersieg.


Silvio Battaglia hat den TSV Berg im Sommer verlassen und ist zum 1. FC Rielasingen-Arlen gewechselt.

Fußball-Landesliga IV – Namen & Zahlen

In der Fußball-Landesliga IV hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

TSV Berg

Zugänge: Marvin Methner (SSV Reutlingen), Vlad Munteanu (TSB Ravensburg), Raphael Schmid, Dominik Damjanovic (SV Weingarten), Nico Hummel (FV Olympia Laupheim), Jannik Ikendo Wanner (FV Ravensburg), Benjamin Kaufmann (SC Austria Lustenau). Abgänge: Heiko Wenzel (FV Altshausen), Taner Ata, Thomas Lauinger, Fabian Schnitzer (TSV Berg II), Silvio ...


Der Verbandsliga-Aufsteiger FV Olympia Laupheim muss in der dritten Runde des Fußball-Verbandspokals beim Landesligisten VfB Fr

WFV-Pokal: Olympia trifft in Runde drei auf Friedrichshafen

Der Verbandsliga-Aufsteiger FV Olympia Laupheim muss in der dritten Runde des Fußball-Verbandspokals beim Landesligisten VfB Friedrichshafen antreten. Dies hat die Auslosung per Zufallsgenerator im DFBnet durch Spielbetriebs-Leiter Thomas Proksch ergeben. Spieltermin für die dritte Runde ist nach Angaben des Württembergischen Fußballverbands grundsätzlich der 29. August 2018. Die genauen Ansetzungen werden in Absprache mit den beteiligten Vereinen (unter Beachtung der bereits angesetzten Meisterschaftsspiele) vorgenommen.


Leutkirchs Malick Dambel gegen Fabio Di Modugno (links) und Omar Bayo vom FV Ravensburg II.

Von starken Teams und Wundertüten

Die Fußball-Landesliga Staffel IV startet in die Spielzeit 2018/2019. Vor der Saison laufen die Spekulationen heiß. Die Schwäbische Zeitung wagt eine Prognose.

Der Favorit: Der TSV Berg ist nach dem knapp verpassten Aufstieg der vergangenen Saison und erneut massiver Verstärkungen der klare Favorit auf die Meisterschaft. Die Berger wissen selbst: Sie müssen hoch.

Der Verfolger: Der heißeste Kandidat auf die Verfolgerrolle ist der VfB Friedrichshafen.

Rottweil empfängt den SSV Reutlingen

Der FV 08 Rottweil hat in der dritten Runde des WFV-Pokals einen attraktiven Gegner zugelost bekommen. Die Fußballer des Landesliga-Aufsteigers empfangen den Oberligisten SSV Reutlingen. Die Rottweiler sind Außenseiter.

Bessere Chancen auf das Erreichen des Achtelfinales dürfen sich die beiden Klassenkameraden des FV 08 Rottweil ausrechnen. Der VfL Pfullingen erwartet den Verbandsligisten SKV Rutesheim, die Spfr. Gechingen müssen in einem Landesliga-Duell bei der zweiten Mannschaft der TSG Balingen antreten.

HBW muss im Pokal ran

Nach sechs Vorbereitungswochen geht es für den Handball-Zweitligisten HBW Balingen-Weilstetten wieder los. Am Samstag steht für den HBW das erste Pflochtspiel auf dem Programm.

In der Lindach-Sporthalle in Weilheim/Teck findet im Rahmen des DHB-Pokals das sogenannte Erstrunden-Turnier statt. Um 17.30 Uhr treffen die Balinger im ersten Halbfinale auf die klassentiefere TSG Haßloch aus der Pfalz und um 20 Uhr spielt Frisch Auf Göppingen gegen den Zweitliga-Absteiger HSG Konstanz.


Nico Gutjahr (Zweiter von links) hat am vergangenen Samstag sein erstes Tor für die Ulmer Spatzen erzielt. Das Bild zeigt ihn z

Ein harter Gegner kommt ins Donaustadion

Die Spannung steigt in Ulm mit jedem Tag, den der DFB-Pokalkracher der Regionalliga-Fußballer des SSV 1846 Ulm gegen den Bundesligisten Eintracht Frankfurt näher rückt. Doch bei all der Vorfreude scheint fast unterzugehen, dass die Ulmer Spatzen derzeit ganz andere Pflichten haben, als sich auf das Pokalspiel vorzubereiten. Die Regionalliga Südwest ist in vollem Gange. Nach dem Spiel am Dienstag in Pirmasens wartet am heutigen Freitag umd 19 Uhr schon der nächste Gegner – und das ist ein harter Brocken: Kickers Offenbach kommt ins Donaustadion.


Holger Bachthaler beim Spiel gegen Balingen. In dem sah er noch reichlich Verbesserungspotenzial.

Der nächste Aufsteiger wartet

Beim SSV Ulm 1846 Fußball träumen sie von der großen Fußballwelt. Bei Tagträumen ist es die dritte Liga, beim Einschlafen die Zweite Liga und vielleicht – wenn nachts im Kopf die besten Träume entstehen – geistert sogar die Bundesliga durch die Fantasie der Verantwortlichen. Das ist nichts neues und der möglichst rasche Aufstieg in Liga drei wird mit der Professionalisierung ja auch ordentlich angeschubst. Davon, wie es sich anfühlt, oben zu stehen, können sich die Spatzen aber schon jetzt ein Bild machen.


Samuel Gugglielmo (links) trifft zum zwischenzeitlichen 2:0 für den FC Ostrach. Am Ende heißt es 3:1 für die „Zebras“.

Ostrach und Mengen in Runde zwei

Der FC Ostrach und der FC Mengen sind die beiden verbliebenen Mannschaften im Pokal des Württembergischen Fußball-Verbandes aus dem Verbreitungsgebiet in der zweiten Runde. In der ersten Runde setzte sich der FC Ostrach am Samstag überraschend zu Hause gegen den Verbandsligisten FC Wangen mit 3:1 durch, der FC Mengen siegte beim TSV Blaustein am Samstag mit 2:1. Ebenfalls am Samstag schieden der FV Altheim, die SF Hundersingen und der FV Neufra/D.