Suchergebnis


Narciso Filho (links, hier im Spiel gegen Eschach) ist einer der Spieler, die den Landesliga-Absteiger TSG Ehingen verlassen.

TSG Ehingen: Und wieder startet der Neuaufbau

Die Enttäuschung bei der TSG Ehingen über den Abstieg aus der Fußball-Landesliga ist auch Tage danach groß. Nach 32 Spielen trennte die TSG lediglich ein Punkt vom ersten Nichtabstiegsplatz und allein eine bessere Tordifferenz hätte gereicht, um sich in die Relegation zu retten. Davon war die TSG im Spiel am Samstag in Berg (0:6) aber weit entfernt. Nun richtet sich der Blick auf die Bezirksliga-Runde 2018/19, in der einige Spieler nicht mehr zur Verfügung stehen werden.


Stefan Münst (rechts) zeigt in seiner letzten Partie für den FV Altheim - Münst wechselt wie Jochen Gulde und Jonathan Guth zur

Johannes Reuter hält den Punkt fest

Der FV Altheim hat sich mit einer ordentlichen Leistung in die Sommerpause der Fußball-Landesliga, Staffel 4 verabschiedet. Die Altheimer trennten sich vor 180 Zuschauern am Samstagnachmittag mit 1:1 (Halbzeit:1:1) von der TSG Balingen II und beschließen die Aufstiegssaison mit 39 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz.

Bei sommerlich-schwülen Verhältnissen bieten beide Mannschaften von Beginn an ein richtig gutes Spiel. Balingen II ist anzumerken, dass die Mannschaft von der Zollern-alb unbedingt noch punkten muss, um sicher die ...

Ismael Cini und Patrick Mrochen am Boden zerstört.

TSG Ehingen steigt in die Bezirksliga ab

Alles hoffen hat nichts gebracht: Die Landesliga-Fußballer der TSG Ehingen sind am Samstag nach einer deutlichen 6:0-Packung beim Vizemeister TSV Berg direkt in die Bezirksliga abgestiegen. Ein einziger Punkt mehr, oder gar ein besseres Torverhältnis hätte der TSG den Klassenerhalt oder zumindest den Relegationsplatz gebracht.

Es ist kurz nach 17.15 Uhr im Stadion des TSV Berg. Schiedsrichter Manuel Bergmann pfeift pünktlich ab. Die beiden TSG-Spieler Ismael Cini und Patrick Mrochen sinken auf dem Platz zusammen und bleiben an Ort ...


Nicht gleich den Abakus kaputt machen. So schlimm wird es schon nicht werden. Die meisten Entscheidungen sind ja schon gefallen

Auf- und Abstiegssituationen

Landesliga/Bezirksliga: Da feststeht, dass es keinen Absteiger aus der Verbandsliga in die Landesliga, Staffel 4 gibt, steigen nur vier Mannschaften aus der Landesliga ab, der Fünftletzte spielt Relegation. Mit Heimenkirch und Eschach stehen bereits zwei Absteiger in Bezirksliga Bodensee fest. Auf den Rängen zwölf bis fünfzehn stehen vier Mannschaften mit 34 Punkten: die TSG Balingen II (12./34 Punkte/-10 Tore), der SV Weingarten (13./34/-14), der SV Mietingen (14.


Jochen Gulde gehört zu den drei Spielern, die nach der Saison nach Langenenslingen zurückkehren. Außer Gulde wechseln auch Jona

Die Zeit der Abschiede naht

Der FV Altheim empfängt im letzten Spiel der zu Ende gehenden Saison in der Fußball-Landesliga, St. 4, am heutigen Samstag (15.30 Uhr) die TSG Balingen II. Während der FV Altheim trotz des 1:5 zuletzt in Kehlen mit 38 Punkten gesichert ist, kämpft die TSG Balingen II noch um den Klassenerhalt. Es ist anzunehmen, dass Balingen II, wie schon zuletzt gegen den FV Ravensburg II (0:2), zumindest mit Ergänzungsspielern aus dem Oberligakader antritt, um den Sturz in die Bezirksliga zu verhindern.

Das letzte Spiel der Hinrunde entschied die TSG Ehingen (Vorn Patrick Mrochen) gegen Berg für sich. Zum Abschluss der Rückrunde

Fußball-Landesliga: Tag der Entscheidung

90 Minuten verbleiben der TSG Ehingen in der Punkterunde der Fußball-Landesliga noch, um ihre nähere Zukunft zu klären. Bleibt die TSG in der Liga, muss sie in die Relegation oder steigt sie direkt ab? Das Spiel am Samstag, 9. Juni, 15.30 Uhr, beim TSV Berg sowie die Ergebnisse in zwei anderen Spielen werden über das Schicksal von vier derzeit punktgleichen Mannschaften entscheiden.

Auf dem Papier hat die TSG Ehingen die schwierigste Aufgabe: Die Mannschaft von Trainer Roland Schlecker muss zum TSV Berg, der im Kampf um den zweiten ...


Wie vor zwei Jahren gegen den SV Tannau (Bild) läuft es für den FC Friedrichshafen (rechts: Spielertrainer Damir Alihodzic) auc

FC Friedrichshafen hofft auf den Klassenerhalt

Am 26. und letzten Spieltag der Fußball-Kreisliga A2 stehen am Samstag zwei Entscheidungen an. Zum einen klärt sich, ob der SV Achberg oder die Spielvereinigung Lindau die Saison 2017/18 als Tabellenzweiter abschließt und damit an der Relegation zur Bezirksliga Bodensee teilnimmt. Zum anderen wird es darum gehen, wer als Tabellenvorletzter im Relegationskampf um den Klassenerhalt geht – oder aber wer möglicherweise direkt in die Kreisliga B4 absteigt.

Der SV Mietingen (r. Ben Rodloff) sieht sich gegen den FV Ravensburg II in der Außenseiterrolle, könnte bei einem Sieg aber mind

Mietingen will seine „geile Saison“ krönen

Abstieg, Relegation, Klassenerhalt: Für den SV Mietingen ist zum Abschluss seiner Premierensaison in der Fußball-Landesliga alles drin. Zu Gast ist die Mannschaft von Trainer Reiner Voltenauer am Samstag ab 15.30 Uhr beim FV Ravensburg II, der auf einem sicheren Mittelfeldplatz steht.

Reiner Voltenauer findet es schlicht „sensationell“, dass Mietingen am letzten Spieltag überhaupt noch die Möglichkeit hat, den Klassenerhalt – oder zumindest den Sprung auf den Relegationsplatz – zu schaffen.


Stoßgebet gegen den Abstieg: Weingartens Torwart Marius Suta.

Dem SV Weingarten bleibt nur die Hoffnung

Sie spielen nicht – und doch gehören sie zu den Hauptakteuren am letzten Spieltag der Fußball-Landesliga: Spieler, Trainer und Funktionäre des SV Weingarten drücken am Samstag der Konkurrenz im Schussental die Daumen.

„Wäre schön, wenn die Nachbarn mal für uns spielen“, sagt Weingartens Trainer Thomas Gadek. Die Ausgangssituation: In der TSG Balingen, dem SV Weingarten, dem SV Mietingen und der TSG Ehingen gehen vier Mannschaften mit 34 Punkten in den letzten Spieltag.

Den Ball aus dem gegnerischen Tor holen – so wie es hier Patrick Mrochen macht – muss das Ziel der TSG in Berg sein.

Der allerletzte Strohhalm für die TSG

Noch hat Fußball-Landesligist TSG Ehingen die Möglichkeit, am Samstag im Spiel beim Tabellenzweiten TSV Berg den Klassenerhalt zu schaffen. Bei einer günstigen Konstellation würde der TSG sogar ein Punkt reichen. Die Hoffnung in der Mannschaft und bei den Verantwortlichen ist auf jeden Fall da. Zudem ist Ehingens Fußball-Chef Michael Schleicher mit der Kaderplanung weit fortgeschritten.

Die Hoffnung stirbt zuletzt – so abgedroschen das klingen mag, so wahr ist dieser Spruch aber.