Suchergebnis

Fußbälle

Turbine beendet Saison auf Platz vier: 2:1 gegen Hoffenheim

Turbine Potsdam hat durch einen Sieg am letzten Spieltag die Saison in der Frauenfußball-Bundesliga auf dem vierten Tabellenplatz abgeschlossen. Zum Abschied von Trainer Matthias Rudolph gewannen die Turbinen mit 2:1 (1:1) gegen den Dritten TSG Hoffenheim. Den Sieg verfolgte auf der Tribüne auch der potenzielle Nachfolger von Rudolph mit. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung soll der ehemalige Bundesligaprofi Sofian Chahed neuer Cheftrainer werden.

FC Bayern München

Bayern-Frauen sichern Platz zwei - Köln steigt mit Jena ab

Der FC Bayern München begleitet Meister VfL Wolfsburg auch in der kommenden Saison in die Champions League.

Am letzten Spieltag der Frauen-Bundesliga kamen die Münchnerinnen bei SGS Essen zu einem klaren 3:0 (1:0)-Erfolg und sicherten sich damit Platz zwei. Die mit den Bayern um den zweiten Champions-League-Platz konkurrierende TSG Hoffenheim unterlag bei Turbine Potsdam mit 1:2 (1:1). Titelträger Wolfsburg blieb auch im letzten Saisonspiel ungeschlagen und fertigte Bayer Leverkusen mit 5:0 (3:0) ab.

48

Elf Zahlen zum 34. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 34. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

4 - Vier Tore erzielte Andrej Kramaric beim 4:0 seines Teams in Dortmund. Es war der erste Viererpack eines Hoffenheimer Profis in der Bundesliga.

6 - Zum sechsten Mal steigt Fortuna Düsseldorf aus der Bundesliga ab. Nach dem letzten Absturz 2013 dauerte es fünf Jahre, bis die Rückkehr ins Oberhaus gelang.

16 - Mit einer Serie von 16 Spielen ohne Sieg beendet der FC Schalke 04 die Saison in der Fußball-Bundesliga.

Matchwinner

Kramaric schießt Hoffenheim direkt nach Europa

Andrej Kramaric war sichtlich gerührt. Mit einer Mischung aus Verwunderung und Stolz kommentierte der Hoffenheimer Matchwinner seinen historischen Viererpack zum überraschenden 4:0 (2:0)-Kantersieg bei Borussia Dortmund.

„Ich hab vor dem Spiel davon geträumt. Es ist ein unglaubliches Gefühl, Geschichte zu schreiben“, sagte Kramaric nach seinem Husarenstreich.

Im Fernduell mit dem VfL Wolfsburg um die direkte Qualifikation für die Europa League sorgte der kroatische WM-Zweite fast im Alleingang für ein Happy End seines ...

Werder-Wunder

Gladbach feiert - Werder jubelt kurz - Trauer bei Fortuna

Werder Bremen hat seine Mini-Chance genutzt und darf über den Umweg Relegation weiter auf den Bundesliga-Verbleib hoffen. Zwei Spiele stehen für die Norddeutschen nach dem Saisonfinale noch an, gejubelt wurde daher nach dem Sprung auf Rang 16 nur kurz.

Bei Fortuna Düsseldorf dürfte die Aufarbeitung der verkorksten Saison nach dem sechsten Bundesliga-Abstieg dagegen noch länger andauern. Grund zur Freude gab es am 34. Spieltag der Fußball-Bundesliga für Gladbach, Bayern, Hoffenheim - und DFL-Chef Christian Seifert.

Andrej Kramaric

Kramaric erster Hoffenheimer mit vier Bundesliga-Toren

Mit seinen vier Treffern beim 4:0-Auswärtssieg gegen Borussia Dortmund hat Andrej Kramaric zwei neue Tor-Bestmarken aufgestellt. Noch nie gelangen einem Spieler der TSG Hoffenheim so viele Treffer in einem Bundesligaspiel, teilte der Weltverband FIFA via Twitter mit. Außerdem ist der 29-Jährige nach Angaben des Verbandes der erste Spieler, der in einem Auswärtsspiel bei den Dortmundern viermal traf.

Dank der vier Treffer des kroatischen Angreifers (8.

Andrej Kramaric

Kramaric erster Hoffenheimer mit vier Auswärts-Toren

Mit seinen vier Treffern beim 4:0-Auswärtssieg gegen Borussia Dortmund hat Andrej Kramaric zwei neue Tor-Bestmarken aufgestellt.

Noch nie gelangen einem Spieler der TSG Hoffenheim so viele Treffer in einem Bundesligaspiel, teilte der Weltverband FIFA via Twitter mit. Außerdem ist der 29-Jährige nach Angaben des Verbandes der erste Spieler, der in einem Auswärtsspiel bei den Dortmundern viermal traf.

Dank der vier Treffer des kroatischen Angreifers (8.

Leon Goretzka und Josip Brekalo

4:0 in Wolfsburg: FC Bayern macht 100 Saisontore voll

Der deutsche Meister Bayern München hat die Bundesliga-Saison mit der herausragenden Bilanz von 100 Toren sowie neun Siegen in neun Geisterspielen beendet. Beim 4:0 (2:0)-Erfolg beim VfL Wolfsburg verpasste der Club den eigenen Bundesliga-Rekord aus dem Jahr 1972 um nur einen Treffer. Damals schoss der Rekordmeister mit Franz Beckenbauer, Gerd Müller und Co. 101 Tore in nur einer Saison. Am Samstag brachten die Treffer von Kingsley Coman (4. Minute), Michaël Cuisance (37.

VfL Wolfsburg - FC Bayern München

Meister Bayern: 100 Saisontore voll und Feier mit Schale

So weit ist es schon gekommen. Der FC Bayern München erhält die Meisterschale nicht mehr überreicht, sondern muss sie sich selbst vom Podest holen.

Das hatte am Samstag nach dem abschließenden 4:0 (2:0) und dem 100. Saisontor beim VfL Wolfsburg aber nichts damit zu tun, dass die Deutsche Fußball Liga dieser Ehrung nach dem 30. Meistertitel insgesamt und dem achten nacheinander schon überdrüssig wäre. In Zeiten der Corona-Pandemie und der Geisterspiele befolgte Christian Seifert in diesem „seltsamen Moment“ lediglich seine eigenen ...

3:0

Werder in Relegation - Fortuna-Abstieg - Gladbach Vierter

Werder Bremen rettet sich mit einer Sechs-Tore-Show in die Relegation, Fortuna Düsseldorf steigt direkt ab: Das Saisonfinale in der Fußball-Bundesliga hat im Abstiegskampf eine überraschende Wende gebracht.

Die Bremer setzten sich am Samstag 6:1 (3:0) gegen den 1. FC Köln durch und kletterten auf Rang 16. Düsseldorf steigt nach dem 0:3 (0:1) bei Union Berlin ab. „Jetzt ist die Tür wieder offen, ich bin sehr optimistisch, dass wir es schaffen können“, sagte Bremens Aufsichtsratschef Marco Bode.