Suchergebnis

Torwart Sonne-Hansen

Erlangens Handballer holen dänischen Torwart Sonne-Hansen

Handball-Bundesligist HC Erlangen hat den dänischen Torhüter Kim Sonne-Hansen bis zum Saisonende verpflichtet. Der 29-Jährige wechselt vom dänischen Erstligisten Ribe-Esbjerg HH nach Mittelfranken. Er soll in den kommenden Tagen zur Mannschaft von Trainer Raul Alonso stoßen. Sonne-Hansen hat in Deutschland schon für den THW Kiel und für GWD Minden gespielt, er sammelte dabei auch Erfahrung in der Champions League. Stammtorwart der Erlanger ist Klemen Ferlin aus Slowenien.

 Das THW hat beim Umzug des Katastrophenschutzlagers in der Ellwanger Kaserne mitangepackt.

THW hilft beim Umzug des Katastrophenschutzlagers in Ellwangen

Der geplante Abriss des technischen Bereichs der Reinhardt-Kaserne in Ellwangen setzt den Umzug des Katastrophenschutzlagers des Ostalbkreises voraus, das seither dort untergebracht war. Alle dort gelagerten Materialien der Notfallkliniken sowie die Katastrophenschutzausstattung und Jodtabletten mussten umgelagert werden. Die Arbeiten zogen sich über mehrere Wochen. Am vergangenen Freitag war man ein letztes Mal im Einsatz. Die THW Ortsverbände Ellwangen, Aalen und Schwäbisch Gmünd packten gemeinsam mit der Feuerwehr Bopfingen an.

Jim Gottfridsson und Harald Reinkind

Spanien und Schweden im Halbfinale der Handball-EM

Nach Titelverteidiger Spanien hat auch Rekordchampion Schweden das Halbfinale der Handball-Europameisterschaft erreicht. In einem packenden Duell setzten sich die Schweden in Bratislava mit 24:23 (9:14) gegen Norwegen durch.

Bester Werfer der Schweden war Valter Chrintz von den Füchsen Berlin mit sechs Treffern, für die Norweger war Harald Reinkind vom THW Kiel mit ebenfalls sechs Toren am erfolgreichsten. Norwegens Superstar Sander Sagosen (ebenfalls THW Kiel) vergab kurz vor Schluss die Chance auf ein Remis, was den Norwegern zum ...

Patrick Wiencek

Kein Ende der Corona-Sorgen: Handballer weiter dezimiert

Alfred Gislason blendete den Corona-Wahnsinn von Bratislava nach dem EM-Knockout der von zwei weiteren Ausfällen betroffenen deutschen Handballer tapfer aus.

«Ich hadere überhaupt nicht, sondern finde mich mit der Situation ab, wie sie ist. Wenn ich damit anfange, machen das die Spieler auch», sagte der Bundestrainer vor der bedeutungslosen Abschiedsvorstellung der DHB-Auswahl gegen Russland am Dienstag (18.00 Uhr/ZDF).

Dann werden dem coronageplagten deutschen Team auch noch Kreisläufer Patrick Wiencek und ...

THW-Geschäftsführer Szilagyi

THW-Geschäftsführer Szilagyi rechnet mit Absagen in der Liga

Geschäftsführer Viktor Szilagyi befürchtet, dass die zahlreichen Corona-Fälle bei der Handball-Europameisterschaft in Ungarn und der Slowakei auch Auswirkungen auf den THW Kiel und die Bundesliga haben werden.

Man müsse davon ausgehen, «dass wir den Februar nicht ohne Spielabsagen erleben werden», sagte der Österreicher den «Kieler Nachrichten».

Der deutsche Rekordmeister hat neun Spieler für die EM abgestellt. Aktuell hat sich der schwedische Rechtsaußen Niclas Ekberg mit dem Coronavirus infiziert.

Techniker untersuchen am Montag die Easyjet-Maschine, die am Samstag wegen Rauchgeruchs in der Kabine ungeplant in Friedrichshaf

Alarmstichwort „Flughafen 3“: Das größtmögliche Notfall-Szenario am Bodensee-Airport

Die Easyjet-Maschine vom Typ A320, die am Samstag auf dem Weg von London nach Innsbruck ungeplant in Friedrichshafen gelandet war und einen Großeinsatz der Rettungskräfte ausgelöst hatte, ist am Montag von Technikern inspiziert worden.

Im Anflug auf den Bodensee-Airport hatte der Pilot dem Tower technische Probleme gemeldet, die zu Rauchgeruch in der Kabine geführt hatten. Zur möglichen Ursache wollte sich Easyjet am Montag gegenüber schwäbische.

Ljubomir Vranjes

Vranjes: „Wollen nach oben in der Tabelle klettern“

Der neue Trainer Ljubomir Vranjes ist davon überzeugt, den Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen aus der Krise führen zu können. «Wir wollen nach oben in der Tabelle klettern. Und ich glaube, dass es nach vorne gehen kann», sagte der 48-Jährige bei einer Pressekonferenz am Montag im Kronauer Trainingszentrum des zweifachen deutschen Meisters. Eine konkrete Zielvorgabe gibt es aber nicht.

Der Schwede war in der vergangenen Woche als Nachfolger von Klaus Gärtner verpflichtet worden und erhielt bei den Löwen einen Vertrag bis zum ...

Patrick Wiencek

Kein Ende der Corona-Sorgen: Handballer weiter dezimiert

Alfred Gislason blendete den Corona-Wahnsinn von Bratislava nach dem EM-Knockout der von zwei weiteren Ausfällen betroffenen deutschen Handballer tapfer aus.

«Ich hadere überhaupt nicht, sondern finde mich mit der Situation ab, wie sie ist. Wenn ich damit anfange, machen das die Spieler auch», sagte der Bundestrainer vor der bedeutungslosen Abschiedsvorstellung der DHB-Auswahl gegen Russland am Dienstag (18.00 Uhr/ZDF).

Dann werden dem coronageplagten deutschen Team auch noch Kreisläufer Patrick Wiencek und ...

 Prominente wie Boxer Axel Schulz und Model Sara Nuru gehörten auch zum Schlecker-Cup.

„Riesen-Hully-Gully“ erfährt ein abruptes Ende

Das Ende der Drogeriemarktkette Schlecker vor zehn Jahren hatte auch Auswirkungen auf den Sport. Das Ehinger Unternehmen hatte von 1987 an die Austragung des Schlecker-Cups mit Handball-Spitzenmannschaften aus dem In- und Ausland in der Längenfeldhalle ermöglicht, hatte dafür gesorgt, dass das jährlich im Sommer ausgetragene Turnier ein Rahmenprogramm erhielt, das seinesgleichen suchte. Als Schlecker im Januar 2012 Insolvenz anmeldete, blickte der veranstaltende Ehinger Verein zur Förderung des Handballsports (EVFH) der TSG-Handballabteilung ...

Zahlreiche Krankenwagen fuhren zum Flugplatz.

Brandgeruch im Cockpit: Großeinsatz am Flughafen Friedrichshafen

Großeinsatz beim Flughafen: Weil der Pilot eines Passagierflugzeugs mit 152 Menschen an Bord „Brandgeruch im Cockpit“ gemeldet hatte, sind am Samstag, gegen 17 Uhr, zahlreiche Kräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei mit Blaulicht zum Bodensee-Airport gefahren. Die Maschine der Fluglinie Easy-Jet landete sicher, es wurde laut Polizei niemand verletzt.

Die Easy-Jet-Maschine war auf dem Weg von London-Gatwick nach Innsbruck, an Bord 146 Passagiere, darunter drei Babys, und sechs Besatzungsmitglieder.