Suchergebnis

 Auch in Riedlingen soll das Stadtgebiet vom Müll befreit werden. Die Stadt bittet noch um weitere Helfer.

Riedlingen räumt auf

Die Stadt Riedlingen soll mit vereinten Kräften von Müll befreit werden. Dazu plant die Stadt am Samstag, 19. Oktober, eine große Gemarkungsputzete. Dazu lädt sie alle Interessenten zur Mithilfe ein. Eine Anmeldung bei der Stadt ist erwünscht und bis Freitag, 18. Oktober, möglich. Die Aktion soll von 8 bis um 14 Uhr stattfinden.

Das Stadtgebiet wird dazu in sechs verschiedene Bezirke aufgeteilt. Für alle Bezirke sind Treffpunkte und Anlaufstellen ausgeschrieben.

 Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der dreieinhalb Tonnen schwer Felsbrochen 50 Meter weit geschleudert wurde.

Mann auf der A81 ums Leben gekommen - Darum stürzte der Felsbrocken auf die Autobahn

Der Felsbrocken, der am Samstagabend auf der A81 einen tödlichen Unfall verursacht hat, ist wohl aufgrund von natürlichen Ursachen auf die Fahrbahn gestürzt. Laut Regierungspräsidium Freiburg (RP) hatte der Wurzeldruck von Bäumen den 3,5 Tonnen schweren Sandsteinblock 22 Meter oberhalb der Autobahn gelöst.

Am Samstagabend war ein Porschefahrer auf der A81 zwischen Trossingen und Tuningen mit hoher Geschwindigkeit gegen den Fels geprallt.

 Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der dreieinhalb Tonnen schwer Felsbrochen 50 Meter weit geschleudert wurde.

Autofahrer prallt gegen tonnenschweren Felsbrocken auf der A81 und stirbt

Am Samstagabend ist es auf der A81 zwischen Trossingen und Tuningen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Mann ist mit seinem Wagen frontal gegen einen auf die Straße gestürzten dreieinhalb Tonnen schweren Felsen gefahren und ums Leben gekommen.

Weil auch ein zweiter Felsbrocken auf die Straße zu fallen drohte, waren aufwändige Hangsicherungsarbeiten nötig. Die Strecke Richtung Stuttgart war bis Sonntagabend gesperrt. Mittlerweile ist sie wieder frei.

THW Kiel

Kiels Handballer siegen souverän bei Vardar Skopje

Die Handballer des THW Kiel haben in der Vorrundengruppe B der Champions League die Tabellenspitze erobert. Die „Zebras“ setzten sich bei Titelverteidiger Vardar Skopje in Nordmazedonien mit 31:20 (16:4) durch.

Mit acht Toren war Hendrik Pekeler bester Werfer des deutschen Rekordmeisters. Für die in allen Bereichen enttäuschende Gastgeber erzielte Timur Dibirow fünf Treffer. Der frühere Kieler Christian Dissinger war zweimal für Vardar erfolgreich.

 Im Hafen sinkt ein Motorboot.

Boot sinkt im Lindauer Hafen

Ein Motorboot ist am Freitagmittag im Lindauer Hafen gesunken. Feuerwehr, Polizei und THW rückten an, um es zu sichern. Warum das Boot gesunken ist, ist laut Polizei noch unklar.

„Es war ein kleines Motorboot, so viereinhalb Meter lang“, sagt ein Sprecher der Lindauer Polizei. Das Boot war an seinem Liegeplatz mit Wasser vollgelaufen. Warum, ist noch unklar. „Entweder war es ein technischer Defekt, oder der starke Regen der vergangenen Tage“, sagt der Polizist.

Stuttgart am 3. Dezember im Pokal-Viertelfinale gegen Kiel

Der TVB Stuttgart bestreitet sein DHB-Pokal-Viertelfinale gegen Handball-Rekordmeister THW Kiel am 3. Dezember (20.00 Uhr). Das ergab die Terminierung am Freitag durch die Handball-Bundesliga GmbH. Am Folgetag erwarten die Rhein-Neckar Löwen den aktuellen Tabellenführer TSV Hannover-Burgdorf.

Spielplan

Filip Jicha

Kiels Handballer besiegen Nordhorn

Der THW Kiel hat den nächsten Schritt in Richtung Tabellenspitze der Handball-Bundesliga gemacht.

Der Rekordmeister gewann sein Heimspiel gegen den Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen 31:23 (14:13). Mit jetzt 12:2 Punkten verbesserten sich die „Zebras“, die eine Partie weniger ausgetragen haben als die Konkurrenz, auf den zweiten Platz hinter der TSV Hannover-Burgdorf (14:2).

THW-Trainer Filip Jicha schonte einige seiner Stammkräfte.

Wachablösung bei der 24-Stunden-Übung der Nachwuchskräfte: Die Jugendfeuerwehr Meckenbeuren übernimmt im Feuerwehrhaus in Kehlen

24 Stunden am Stück: Feuer löschen und Menschen retten

„Peep, peep, peep“ tönt der Alarm kurz nach 13 Uhr am Samstag durchs Feuerwehrhaus in Kehlen. 15 Feuerwehrleute rüsten sich mit Sicherheitsschuhen, Arbeitshosen, Jacken und Helmen aus und klettern auf die Feuerwehrwagen, die schon einsatzbereit vor der Tür stehen. Einige müssen sich beim sogenannten „Aufsitzen“ ganz schön strecken. Der jüngste Teilnehmer bei diesem Einsatz ist erst zehn Jahre alt. Mit Blaulicht und Sirene donnern die beiden Feuerwehrautos nur Minuten später vom Hof.

 Wie es ist, 24 Stunden im Einsatz zu sein – das erleben 25 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Tettnang.

24-Stunden-Übung fordert 25 Jungfeuerwehrler

Für 24 Stunden in der Feuerwache wohnen und Einsätze abarbeiten. Was für die Männer und Frauen in Berufsfeuerwehren Alltag ist, durften auch die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Tettnang selbst erfahren. Während des Berufsfeuerwehrtags am vergangenen Wochenende wurde die Feuerwache in Tettnang ihr neuer Wohnort.

Statt auf reale Einsätze zu reagieren, mussten sich die Jugendlichen aufwändig inszenierten Übungen stellen. Im gesamten Gemeindegebiet wurden von aktiven Kameraden der Feuerwehr insgesamt sieben Einsatzübungen ...

Morten Olsen

Siegesserie beendet: Hannover kassiert erste Niederlage

Nun hat es auch den Spitzenreiter erwischt: Die Siegesserie der bisher ungeschlagenen TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga ist von der MT Melsungen gestoppt worden.

Die Niedersachsen verloren bei den Nordhessen mit 25:31 (15:17), führen die Tabelle mit 14:2 Punkten aber weiter vor den Rhein-Neckar Löwen (12:4) an. Dank einer 13-Tore-Gala von DHB-Kapitän Uwe Gensheimer kamen die Mannheimer gegen die HSG Wetzlar zu einem 29:26 (15:9).