Suchergebnis

 Pascal Bensch (am Ball) steuerte im Finale fünf Tore für die HSG Rietheim-Weilheim bei.

Haffa: „Das ist ein grandioser Abschluss“

Große Verletzungssorgen, einen Trainerwechsel und inkonstante Leistungen: Für die Handballer der HSG Rietheim-Weilheim ist der Großteil der abgelaufenen Saison sicher nicht optimal verlaufen. Doch nachdem man wenige Spieltage vor Schluss das Ziel Klassenerhalt erreichte, folgte am Samstag in Schömberg noch der Pokalsieg im Bezirk Neckar-Zollern.

„Das ist für uns ein grandioser Abschluss von einer anstrengenden, aber erfolgreichen Saison“, sagt Gunter Haffa, sportlicher Leiter der Mannschaft.

 Die Handballer der HSG Rietheim-Weilheim bejubeln den Pokalsieg. Sie setzten sich im Finale in Schömberg nach einem dramatische

HSG Rietheim-Weilheim ist Bezirkspokalsieger

Die HSG Rietheim-Weilheim bei den Männern und die HSG Hossingen-Meßstetten bei den Frauen sind die Pokalsieger des Handballbezirks Neckar-Zollern.

In der voll besetzten Sporthalle in Schömberg setzte sich der Landesligist Rietheim-Weilheim in einem spannenden Finale nach Siebenmeterwerfen gegen die TG Schömberg durch. Dabei schaltete zunächst Bezirksligist Schömberg etwas überraschend den Landesligisten Aixheim aus, während Rietheim-Weilheim keine Probleme gegen die Schömberger Reserve hatte.

HSG Rietheim-Weilheim ist Pokalsieger

Die Handballer der HSG Rietheim-Weilheim sind Bezirkspokalsieger. Der Landesligist setzte sich beim Final Four in Schömberg im Finale gegen die gastgebende TG Schömberg 26:25 nach Siebenmeterwerfen durch. Bilder: Helmut Bucher

 Der TV Aixheim (grün) und die HSG Rietheim-Weilheim, hier beim direkten Duell in Aldingen, wollen beim Final Four in Schömberg

Aixheim und Rietheim-Weilheim wollen Pokalsieg

Mit dem Final Four der Männer und Frauen beendet der Handballbezirk Neckar-Zollern am Samstag die Saison 2018/19. Bei den Frauen und auch bei den Männern haben sich jeweils vier Mannschaften für das Final Four qualifiziert.

Am Samstag spielen diese Mannschaften in der Sporthalle in Schömberg den jeweiligen Pokalsieger aus. Bei den Frauen und auch bei den Männern qualifiziert sich der Pokalsieger für den HVW-Pokal. Die Spiele um den dritten Platz werden dabei nur durch ein Siebenmeter-Meterwerfen entschieden, sollte es noch ...

 Die Tennis-Herrenmannschaft des TC Spaichingen erreichte das Finale um die Bezirksmeisterschaft. In Hechingen mussten sich die

Spaichinger Damen sind Bezirksmeister

Die Winterhallenrunde des Tennisbezirks Neckar/Schwarzwald/Alb ist zu Ende. Genau 332 Mannschaften nutzten die Wettspielmöglichkeit im Winter und spielten in 22 Hallen um Auf- und Abstieg sowie die Meisterschaft in den einzelnen Klassen.

Bei den Herren in der Staffelliga spielten 13 Teams in zwei Gruppen um den Titel des Bezirks-Mannschaftsmeisters. Für das Finalspiel um die Bezirksmeisterschaft und den Aufstieg auf die Verbandsebene qualifizierten sich der TC Tübingen II und der TC RW Spaichingen.

HSG Baar III holt sich Meisterschaft in der Kreisliga A

Im Kellerduell der Handball-Bezirksliga Frauen hat die HSG Neckartal eine Heimniederlage gegen Ostdorf/Geislingen hinnehmen müssen und steigt somit in die Bezirksklasse ab. Den einzigen Heimsieg am letzten Spieltag schaffte Meister HSG Baar mit 23:15 gegen die HSG Fridingen/Mühlheim II.

Bezirksliga FrauenHSG Baar – HSG Fridingen/Mühlheim II 23:15 (8:8). Die erste Hälfte wurde von den starken Abwehrreihen bestimmt. Bei wechselnder Führung verlangten die nur mit einer dünnen Auswechselbank angetretenen Gäste dem Landesliga-Aufsteiger ...

Fridingen/Mühlheim II schafft Klassenerhalt

In der Handball-Bezirksliga Männer hat die zweite Mannschaft der HSG Fridingen/Mühlheim aus eigener Kraft den Klassenerhalt geschafft. Die Donautal-Reserve siegte bei der HSG Albstadt II 24:23. Damit steigt der TSV Dunningen, der daheim der HSG Hossingen-Meßstetten 31:32 unterlag, in die Bezirksklasse ab. Während Meister HSG Baar zu einem sicheren Heimsieg gegen Ostdorf/Geislingen kam, konnte der Tabellenzweite Schömberg einen äußerst glücklichen Auswärtserfolg bei der HSG Neckartal verbuchen.

Meister und Aufsteiger TV Aixheim (grün) besiegte im letzten Saisonspiel die HSG Frittlingen/Neufra klar mit 33:25 Toren zu dem

Meister Aixheim II lässt nichts anbrennen

Meister Aixheim II hat im letzten Spiel nichts anbrennen lassen und kam zu einem sicheren Heimsieg gegen Absteiger Frittlingen-Neufra. Onstmettingen II musste eine knappe Heimniederlage gegen den VfH Schwenningen hinnehmen. So konnte sich Balgheim durch den Sieg bei der Spaichinger Reserve noch am TVO vorbei schieben. In den restlichen Spielen gab es zwei deutliche Heimsiege.

Bezirksklasse MännerTV Aixheim II – HSG Frittlingen-Neufra 33:25 (16:13).

 Die Handballer des TV Aixheim (grün) müssen sich am Sonntag letztmals in dieser Saison in einem Punktspiel strecken. Mit einem

Donautal-HSG empfängt Spitzenteam TSV Schmiden

Für vier der überregional spielenden Handballmannschaften aus dem Kreis Tuttlingen geht an diesem Wochenende die Saison zu Ende. Einzig die Männer der HSG Fridingen/Mühlheim (Württembergliga) haben nach dem Heimspiel am Samstag gegen den TSV Schmiden noch zwei weitere Partien auszutragen. Auswärts muss nur die HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen antreten (Landesliga Frauen).

Württembergliga MännerHSG Fridingen/Mühlheim – TSV Schmiden (Samstag, 19.

HSG Baar III und Ostdorf/Geislingen II ermitteln den Meister

In der Handball-Bezirksliga Frauen kann man von Tabellenführer HSG Baar einen Heimsieg gegen Fridingen/Mühlheim II erwarten, während Weilstetten II nur als Außenseiter in sein Heimspiel gegen den Zweiten TG Schwenningen geht. Offen ist das Kellerduell zwischen der HSG Neckartal und Ostdorf/Geislingen und auch in den restlichen beiden Spielen gibt es keinen Favoriten.

Bezirksliga FrauenTV Weilstetten II – TG Schwenningen (Samstag, 15.30 Uhr;