Suchergebnis

 Daniel Krais wechselt von der TG Biberach zum HRW Laupheim.

Daniel Krais kehrt zum HRW zurück

Die Laupheimer Handballer starten in den kommenden Wochen trotz Einschränkungen durch Corona mit ihrer Vorbereitung auf die möglicherweise im Herbst beginnende Saison. Nach dem Saisonabbruch und der Wertung des Tabellenstands von Mitte März haben die Rot-Weißen ihr Saisonziel eingleisige Württembergliga erreicht, was einem Aufstieg gleichkommt. Ein Großteil der bisherigen Mannschaft wird weiter das rot-weiße Trikot tragen und die beiden Langzeitverletzten Robin Pohl und Luca Geiß werden auch wieder fit sein bis zum Herbst.

1963 – ein Glücksjahr für die TSG Ehingen

Juni 1963: Gut 2000 Zuschauer werden am städtischen Sportplatz „Schafmarkt“ in Ehingen Zeuge des 4:2-Sieges der TSG-Fußballer gegen den TSV Ertingen. Dadurch standen Meisterschaft und Aufstieg für die TSG Ehingen fest. Sie stieg damals in die II. Amateurliga (heute Landesliga) auf und spielte hernach über zwei Jahrzehnte lang in dieser Spielklasse. SZ-Mitarbeiter Hans Aierstok erlebte das Aufstiegsderby persönlich mit. Er hat sich jetzt mit Max Raible und Josef Werkmann unterhalten, die heute noch mit Begeisterung an diesen fußballerischen ...

 Die Sportler des Jahres 2019 wurden ohne Festakt geehrt, aufgrund der Corona-Krise müssen Land- und Sportkreis auf die Gala in

Sportler ohne Festakt geehrt

Biberach (sz) - Die gemeinsame Sportlerehrung des Land- und Sportkreises Biberach hätte eigentlich wie in den vergangenen Jahren in der Biberacher Gigelberghalle stattfinden sollen.

Der vorgesehene Termin war der 3. April. Eine Veranstaltung mit 400 Gästen in einer eng bestuhlten Halle war zum damaligen Zeitpunkt aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich und ist es bis heute nicht. Derzeit ist unklar, wann eine Veranstaltung in diesem Rahmen wieder möglich sein könnte.

 Tennis zu spielen ist von Montag an auch wieder auf der Anlage des TV Biberach-Hühnerfeld erlaubt – wenn auch unter Auflagen.

Freiluftsport steht vor Wiedereinstieg

Die Politik hat grünes Licht gegeben – auch in Baden-Württemberg wird Breiten- und Leistungssport im Freien und unter strengen Infektionsschutzvorgaben ab kommenden Montag, 11. Mai, wieder möglich. Davon betroffen sind insbesondere Freiluftsportarten wie Leichtathletik, Tennis, Golf oder der Reitsport. Auch bei den Schwimmern gibt es Neuigkeiten: Athletinnen und Athleten mit Landeskaderstatus dürfen auch in Hallen und Schwimmbädern wieder trainieren.

 Seit Wochen sind die Sportvereine im Land aufgrund von Corona lahmgelegt – die Landessportbünde fürchten gravierende Auswirkung

Sportkreis-Präsidentin Elisabeth Strobel: „Die Lage ist angespannt“

Der Sport ist massiv von der Corona-Pandemie betroffen. Das gesamte Geschehen ruht. Viele erhoffen sich jetzt von den Gesprächen am 6. Mai zwischen Kanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten der Länder Lockerungen. Michael Mader hat sich mit der Präsidentin des Sportkreises Biberach, Elisabeth Strobel, über die Auswirkungen auf den Sport in der Region und mögliche Konsequenzen unterhalten.

Wie ist aus Ihrer Sicht die Lage in den Vereinen im Sportkreis Biberach?

 Der scheidende TG-Coach Dominic Ellek (vorn) zeigt sich enttäuscht über die Zusammenarbeit mit dem Abteilungsvorstand. Sehr pos

Dominic Ellek beklagt mangelnde Rückendeckung

Ein Abschiedsspiel bleibt dem scheidenden Trainer der TG Biberach, Dominic Ellek, verwehrt. Die Saison in der Handball-Landesliga ist wegen der Corona-Pandemie abgebrochen worden. Dadurch war sein letztes Spiel an der Seitenlinie das gegen den VfL Kirchheim Ende Februar, das mit einem 29:28-Erfolg endete. Sein Abgang ist nicht frei von Störgeräuschen, er beklagt rückblickend mangelnde Rückendeckung vonseiten des TG-Abteilungsvorstands.

„Diese Saison war meine intensivste im Handball“, beschreibt der scheidende TG-Trainer Dominic ...

 Ein Start in der German Football League Süd kommt für die Ravensburg Razorbacks (Michael Mayer) nur mit Zuschauern in Frage.

Die großen Sorgen des Breitensports

Der Ball ruht, die Sportstätten sind gesperrt. Die Coronavirus-Pandemie hat den deutschen Breitensport Mitte März flächendeckend gestoppt, vielen Sportarten drohen auch nach den ersten sechs Wochen noch immer monatelange Pausen. Alle blicken gespannt auf den Mittwoch, wo Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einem Treffen mit den Ministerpräsidenten auch über den Sport reden will. Die Deutsche Presse-Agentur hat die Präsidenten der Landessportbünde zum aktuellen Stand befragt.

 Die Handballerinnen der TG Biberach (hier Lea Unterfrauner) spielen in der kommenden Saison in der neuen eingleisigen Württembe

TG freut sich auf neue Württembergliga

Die Handballerinnen der TG Biberach haben ihr Saisonziel, die Qualifikation für die neue eingleisige Württembergliga, geschafft. In der Abschlusstabelle belegte die Mannschaft von Trainer Florian Nowack Rang fünf in der Württembergliga Süd durch die vom Handballverband Württemberg (HVW) nach dem Corona-bedingten Abbruch der Spielzeit 2019/20 angewandte Quotientenregelung (SZ berichtete). Die Männer der TG Biberach schlossen die Landesliga-Saison auf Platz sechs ab und verpassten damit die Qualifikation für die neue Verbandsliga.

 Will beim Kugelstoß-Meeting um den Vollmer-Cup 2021 in Biberach wieder mit dabei sein: David Storl.

Vorfreude auf 2021

Der Vollmer-Cup 2020 ist abgesagt. Dies sagte Hans-Peter Beer, Meeting-Chef und Vorstandsvorsitzender der TG Biberach, auf SZ-Nachfrage am Freitag. Der Kugelstoß-Event hätte am Montag, 13. Juli, auf dem Biberacher Marktplatz stattfinden sollen. Ebenso ausfallen muss wegen der Corona-Situation der für Samstag, 18. Juli, geplante Tag der Gymnastik der TG Biberach.

Seit Mittwochabend ist klar, dass es im Juli kein Schützenfest geben wird. Zuvor hatten die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der Länder Beschlüsse vereinbart, ...

Tischtennis Landesklasse 2019-20 - TSV Erbach - Marcel Klein

Nicht alle Teams sind glücklich

Besondere Ereignisse führen zu besonderen Entscheidungen. Wie bereits berichtet, wird die Saison 2019/20 im Tischtennis-Bezirk Ulm vorzeitig abgebrochen. Dadurch ist der derzeitige Tabellenstand auch der Endstand. Diese Entscheidung ist bestimmt nicht für alle Mannschaften positiv.

Die zum Zeitpunkt der jeweiligen Aussetzung belegten Tabellenplätze gelten in den speziellen Fällen also auch für Aufstieg und Abstieg. Vier Mannschaften aus der Region belegen die ersten Plätze und sind dadurch Meister.