Suchergebnis

 Vier Plätze hat Andreas Schneiderhan in seiner Tennishalle in Berg bei Ravensburg. Aber nur auf einem Platz darf derzeit gespie

Warum es in der Tennishalle ziemlich einsam wird

Tennis zählt zu den Individualsportarten und darf damit auch im November gespielt werden. Doch ganz so leicht ist es nicht. Im Sommer boten die Tennisanlagen der Vereine oft viel Platz, die Abstände konnten leicht eingehalten werden. In den – nur noch wenigen – Tennishallen sieht es anders aus.

Andreas Schneiderhan vom TC Ravensburg darf seine Halle in Berg bei Ravensburg zwar auch im November öffnen, Training anbieten und Plätze vermieten.

Vater Stefan und Tochter Jule Feyen würden gern mal wieder als erfolgreiche Mixed-Kombination auf dem Platz stehen. Doch in Bibe

Mixed ist etwas Besonderes

Beide sind leidenschaftliche Tennisspieler: Jule und ihr Vater Stefan Feyen. Da lag es nahe, mal gemeinsam auf den Court zu gehen und Mixed zu spielen. Doch die Möglichkeiten sind begrenzt. Im September 2019 klappte es dann endlich. In Weingarten standen der 47-jährige Lehrer und seine 16-jährige Tochter erstmals gemeinsam auf dem Platz, um einen Wettkampf zu bestreiten. Seitdem ist allerdings wieder Funkstille, zumal Jule Feyen auch mit einer schweren Verletzung zu kämpfen hatte.

 Die Weingartener Pokalfinalisten (von li.): Benjamin Seifferer, Holger Bock, Andreas Günther und Marcus Fackler.

TC Weingarten setzt sich in der Pokalrunde durch

In der neu geschaffenen Pokalrunde des Württembergischen Tennis-Bundes (WTB) haben die beiden Mannschaften des TC Weingarten ungeschlagen das Finale der Gruppe A im Bezirk F erreicht. Dreimal mussten beide Mannschaften, die aus je zwei Spielern bestehen, gegen andere Vereine zwei Einzel und ein Doppel bestreiten. Sowohl Team 1 mit Benjamin Seifferer und Holger Bock als auch Team 2 mit Marcus Fackler, Andreas Günther und Nico Hegge waren in allen Partien erfolgreich.

 Die Sieger und Platzierten der Tennis-Stadtmeisterschaft 2020, links Herren-A-Sieger Benjamin Seifferer, vorne sein Finalgegner

TC Weingarten räumt im Allgäu ab

Auf der Anlage des TC Leutkirch sind am Wochenende zum 31. Mal die Tennis-Stadtmeister im Einzel ermittelt worden. Die Turnierleitung um TCL-Sportwart Jürgen Bärtle freute sich über 106 Anmeldungen, womit die Leutkircher nur knapp unter der Vorjahreszahl von 126 blieben. Das Traditionsturnier wird seit 2010 als Leistungsklassenturnier ausgespielt und ist bei den Turnierspielern aus dem Bezirk F beliebt. Das haben die Leutkircher speziell dieses Jahr am starken Teilnehmerfeld gesehen.

 Beim TC Weingarten spielen sowohl die Männer als auch die Frauen in der coronabedingten Sondersaison 2020.

Der etwas andere Tennissommer

Ursprünglich hätte die Tennissaison 2020 im Mai beginnen sollen. Daraus wurde wegen der Corona-Krise nichts. Mit einiger Verspätung und unter ungewöhnlichen Voraussetzungen beginnt am Wochenende eine etwas andere Verbandsrunde. In der sogenannten Corona-Runde starten wesentlich weniger Mannschaften als üblich. Während sich etwa alle Mannschaften des TC Ravensburg und des TC Friedrichshafen gegen eine Teilnahme entschieden haben, stehen andere aktive Teams aus dem Landkreis Ravensburg auf dem Platz.

Tennisplätze sind wieder bespielbar

Ab Montag, 11. Mai, darf wieder Tennis gespielt werden. Daher sind die Plätze des TC Weingarten am Vorderochsen ab diesem Termin wieder bespielbar, wenn auch mit Einschränkungen. Die Umkleideräume bleiben vorerst gesperrt, auch die Gastronomie im Clubhaus kann noch nicht genutzt werden, heißt es in einer Mitteilung.

 Dürfen Väter nicht mehr bei Geburten dabei sein? Doch - aber nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Keine Väter mehr im Kreißsaal? Das ist an dem Gerücht dran

Die Kette von Mitteilungen zu Einschränkungen und Absagen reißt nicht ab. Ein Überblick, Stand Dienstagabend – auch zu einem kursierenden Gerücht zu Geburten.

Diese Maßnahmen ergreift das Landratsamt:

Ab sofort gibt es persönliche Termine im Landratsamt nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung und nur in dringenden Fällen. Die An- und Abmeldung von Kraftfahrzeugen wird bis auf weiteres auf die Bürgerbüro-Standorte Ravensburg und Wangen konzentriert und auch in diesen Fällen ist eine vorherige Terminvereinbarung ab ...

 Die Mädchen und Juniorinnen der Tennisabteilung Burgrieden haben den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft gelegt.

Burgrieder Tennisspielerinnen legen Grundstein für erfolgreiche Zukunft

Mit einem von drei gewonnenen Spieltagen blicken die Mädchen und Juniorinnen der TA Burgrieden auf eine Winter-Saison zurück, die den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft gelegt hat.

Die Burgrieder Spielerinnen gingen als mit Abstand jüngstes Team in die Runde, da mangels Mannschaften keine U15-Gruppe zustande gekommen war und die jüngeren Spielerinnen in die U18-Mannschaft aufrückt waren.

Gegen den Gruppenfavoriten TC Weingarten sowie den TV Biberach-Hühnerfeld konnten die im Schnitt zwei Jahre jüngeren ...

 Christian Haupt und Benjamin Seifferer (re.) nach dem Finale beim Tennisturnier in Krumbach.

Weingartener Benjamin Seifferer verliert im Finale

Nur wenige Wochen nach seinem Erfolg bei den Bezirksmeisterschaften hat Benjamin Seifferer vom TC Weingarten beim 4. Krumbacher Aktiven-Cup das Finale erreicht, das er knapp mit 6:0, 4:6 und 9:11 im Match-Tiebreak gegen Christian Haupt verlor.

In dem gut besetzten Tennisturnier war der spätere Sieger Christian Haupt (TC Markdorf, 223. der deutschen Rangliste) an Position eins gesetzt, während der Weingartener als Achter den letzten Platz der Setzliste einnahm.

 Moritz Kiem

Moritz Kiem und Peter Wühler erreichen Halbfinale

Angelina Flachs (TV Biberach) und Benjamin Seifferer (TC Weingarten) heißen die neuen Tennis-Bezirksmeister in der Klasse A (Leistungsklassen 1 bis 12).

Die ungesetzte Jana Lutz (SC Mengen) zeigte dabei in der ersten Runde gegen die spätere Siegerin starke Gegenwehr und zwang Flachs in den Entscheidungssatz, in den Matchtiebreak, unterlag aber am Ende mit 2:6/7:5/10:5. Im Halbfinale gegen die lange Zeit verletzte Luisa Schöler (SSV Ulm) zeigte Flachs im ersten Satz beim 6:0 ihre Klasse, im zweiten Satz war die Gegenwehr von Schöler ...