Suchergebnis

Jadon Sancho

Sancho erhält hohe Geldstrafe vom BVB

Offensiv-Star Jadon Sancho hat vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund nach seiner verspäteten Rückkehr von der englischen Nationalmannschaft eine hohe Geldstrafe erhalten.

Einem Bericht der „Bild“-Zeitung zufolge muss der 19-Jährige, der von Trainer Lucien Favre wegen der Verspätung für das Top-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach (1:0) aus dem Kader genommen worden war, 100 000 Euro bezahlen. Zur Höhe der Summe gab es vom BVB auf dpa-Anfrage keinen Kommentar.

Engländer

Favre streicht Sancho, auch Götze fehlt - Stindl im Kader

Trainer Lucien Favre vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund hat Offensivspieler Jadon Sancho vor dem Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach aus dem Kader gestrichen.

Der BVB teilte vor dem Spiel mit, dass die Nichtberücksichtigung des 19-Jährigen eine disziplinarische Maßnahme sei. Grund ist nach Berichten von „kicker online“ und „t-online.de“ die verspätete Rückkehr Sanchos von den Länderspielen der englischen Nationalmannschaft.

Mike Frantz

Freiburg-Kapitän zu Geld: Richtung ändert sich nicht mehr

Für Kapitän Mike Frantz von Bundesligist SC Freiburg ist die wirtschaftliche Entwicklung im Fußball nicht mehr aufzuhalten. Vereine seien richtige Wirtschaftsunternehmen geworden, die man mit dem, was sie vielleicht vor 20 Jahren waren, nicht vergleichen könne, sagte Frantz in einem am Samstag veröffentlichten Interview des Portals „t-online.de“.

Frantz sieht dies kritisch. „Es wurde verpasst, Grenzen zu setzen. Und es wird auch nicht mehr in die andere Richtung gehen“, sagte der 33-Jährige.

Freiburg-Kapitän

Frantz zu Geld im Fußball: Richtung ändert sich nicht mehr

Für Kapitän Mike Frantz von Bundesligist SC Freiburg ist die wirtschaftliche Entwicklung im Fußball nicht mehr aufzuhalten.

Vereine seien richtige Wirtschaftsunternehmen geworden, die man mit dem, was sie vielleicht vor 20 Jahren waren, nicht vergleichen könne, sagte Frantz in einem Interview des Portals „t-online.de“.

Frantz sieht dies kritisch. „Es wurde verpasst, Grenzen zu setzen. Und es wird auch nicht mehr in die andere Richtung gehen“, sagte der 33-Jährige.

Edwin van der Sar

Van der Sar wäre einst fast zum BVB gewechselt

Der einstige Weltklasse-Torhüter Edwin van der Sar wäre zu seiner aktiven Laufbahn fast zu Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund gewechselt.

„Ich hatte zwei Möglichkeiten und hätte nach Liverpool oder Dortmund wechseln können“, sagte der 48 Jahre alte Niederländer dem Nachrichtenportal „t-online.de“.

Noch heute hat van der Sar, der für die Niederlande in 130 Länderspielen das Tor hütete und sowohl mit Ajax Amsterdam (1995) als auch mit Manchester United (2008) die Champions League gewann, von Deutschlands ...

Mit Musik geht alles besser – auch der Gallusmarkt: Der Drehorgelspieler auf der Donaubrücke unterhielt die Besucher.

Riedlinger Gallusmarkt: Mit dem Handeis lange Unterhosen kaufen

Gallusmarkt in Riedlingen! Was schwingt da nicht alles mit, Erinnerungen werden wach: Der Süßwarenduft von gebrannten Mandeln und von Magenbrot; der Rummel mit den Achterbahnfahrten und dem Riesenrad; dazu Menschentrauben, die sich an den 290 Ständen in der gesamten Altstadt tummeln.

Aber welche Stände sind typisch, die den Flair des Krämermarkts ausmachen? Wir haben vier besucht: den Unterwäschestand, den mobilen Haushaltswarenstand, den Wagen mit Mützen und Kappen und dazu die „Marktschreier“ mit dem Gemüsehobel.

Stefan Effenberg

KFC Uerdingen: Effenberg vermeidet konkrete Zielsetzung

Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg gibt als neuer Manager des kriselnden Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen keine konkreten Ziele aus.

„Unser Ziel ist es, noch eine erfolgreiche Saison zu spielen - ohne dass wir jetzt genau definieren, was eine erfolgreiche Saison bedeutet“, sagte der 51-Jährige dem Internetportal „t-online.de“. Er rede nicht „über den Aufstieg - und nicht über den Abstieg. Wir sprechen über den Ist-Zustand und darüber, wie wir ihn von Spiel zu Spiel verbessern können.

Nico Hülkenberg

Hülkenberg: Motorsport für finanzarme Talente kaum möglich

Finanzschwache Nachwuchs-Rennfahrer haben nach Meinung von Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg kaum noch eine Chance auf eine Karriere im Motorsport.

„Wie soll ein Nachwuchstalent aus einer normalen Familie eine halbe Million Euro auftreiben für ein bisschen Rennen fahren? Das kann sich kein normaler Mensch leisten“, sagte Hülkenberg im Podcast „Königsklasse“ des Nachrichtenportals „t-online.de“: „Da muss man schon aus guten Verhältnissen kommen oder sehr viel Glück haben, früh einen Sponsor zu haben, der an dich glaubt und dich ...

Sandro Wagner

Sandro Wagner kritisiert die sozialen Medien

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Sandro Wagner (31) kritisiert die Sozialen Medien scharf. „Mir fehlen die Worte. Wie dort miteinander umgegangen wird, so stumpf, asozial, sinnlos. Da frage ich mich schon, wo soll das noch hinführen?“, sagte der beim chinesischen Club Tianjin Teda beschäftigte Stürmer in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit dem Portal „t-online.de“.

Der Vater von drei Kindern bezeichnete die Sozialen Medien als „ganz großes Übel“: „Ich sehe die Gefahr, dass unsere Kinder immer dümmer und letztlich ...

Sandro Wagner

Sandro Wagner kritisiert Soziale Medien: „Ganz großes Übel“

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Sandro Wagner (31) kritisiert die Sozialen Medien scharf.

„Mir fehlen die Worte. Wie dort miteinander umgegangen wird, so stumpf, asozial, sinnlos. Da frage ich mich schon, wo soll das noch hinführen?“, sagte der beim chinesischen Club Tianjin Teda beschäftigte Stürmer in einem Interview mit dem Portal „t-online.de“. Der Vater von drei Kindern bezeichnete die Sozialen Medien als „ganz großes Übel“: „Ich sehe die Gefahr, dass unsere Kinder immer dümmer und letztlich auch unglücklicher werden.