Suchergebnis

 Julia Winkler und Maximilian Weiß in ihrem Pop-up-Store, der am 5. Oktober eröffnet. Das Paar will dazu beitragen, mehr Leben i

„Coole Geschichte“: In Ellwangen öffnet bald der erste Pop-up-Store

Es tut sich was im Ellwanger Einzelhandel. Die Schaufenster der Marienstraße 26 sind abgehängt. An der Scheibe prangt ein neuer Schriftzug. In schlichten Lettern ist „mkono“ zu lesen. Wo zuletzt ein Telefonladen war, öffnet in Kürze Ellwangens erster Pop-up-Store. Aber was hat es damit auf sich?

Hinter „mkono“ steckt ein junges Paar – Julia Winkler, 27, und Maximilian Weiß, 28. Sie sind, wie sie sagen, echte Ellwanger, leben seit einem Jahr wieder hier und wollen jetzt mit einem Online-Shop für Wohnaccessoires, Kleinmöbel und ...

 Die Stellen im Gesundheitsamt sollen aufgestockt werden.

Mehr Stellen für Corona-Aufklärung

Fragil, aber beherrschbar: Diese Zwischenbilanz hat Bernd Mager bezüglich der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus im Landkreis Tuttlingen gezogen. Bei seit August täglich null bis sechs Fällen ist dieser Rückschluss sicher berechtigt. Aber: „Die Situation ist angespannt“, meint der Dezernent für Arbeit und Soziales. Das zeigt der positive Test eines Sechstklässlers der Ludwig-Uhland-Realschule (LURS) am Dienstag.

„Das wird einen Nachhall geben“, befürchtet Landrat Stefan Bär in der Ausschusssitzung für Soziales und Gesundheit.

 Nach seiner Verletzung zeigte Pirmin Eisenbarth eine ansprechende Leistung.

84 Plätze gut gemacht: Pirmin Eisenbarth rollt das DM-Feld von hinten auf

„Ich weiß nicht, was da schiefgegangen ist“, klagt Pirmin Eisenbarth. Damit äußert er sein Unverständnis über die Startaufstellung bei der deutschen Marathonmeisterschaft in Hirschberg-Leutershausen: Der Profimountainbiker aus Lindau fühlt sich ungerecht behandelt. „Von 108 Teilnehmern bin ich auf 104 gestartet, also ganz hinten im Feld.“ Aufgrund seiner Weltranglistenpunkte und dem 16. Platz im Vorjahr hätte er aus seiner Sicht zwingend weiter vorne beginnen müssen.

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler)

Bayern will Abbau von 4000 Stellen bei MAN verhindern

Der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) will einen Abbau von bis zu 4000 Arbeitsplätzen beim Lastwagenbauer MAN in München und Nürnberg verhindern. „Einschnitte dieser Größenordnung werden wir nicht akzeptieren, nachdem zunächst eine Schonung der bayerischen Standorte vorgesehen war“, sagte Aiwanger am Donnerstag.

Die Pläne zur Verlagerung von Arbeitsplätzen nach Polen und in die Türkei zeigten, dass Deutschland die steuerlichen Rahmenbedingungen der Unternehmen dringend verbessern müsse.

Joachim Löw

Streit um Freigabe von DFB-Spielern für Ukraine-Reise droht

Zwischen Bundestrainer Joachim Löw und den Clubs seiner Nationalspieler droht ein Konflikt um die Abstellung für die kommenden Länderspiele.

Hintergrund sind die Quarantäne-Regeln, die wegen der Coronavirus-Pandemie für die Einreise aus Risikogebieten wie der Ukraine gelten, wo die DFB-Auswahl am 10. Oktober in der Nations League spielen soll. „Wir arbeiten an Lösungen, behalten uns aber vor, die Spieler nicht abzustellen, sofern es keine Regel gibt, die es ermöglicht, sie anschließend sofort wieder einzusetzen“, zitierte der ...

Passanten gehen über den Marienplatz in München

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen am Mittwoch

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 3.616 (47.590 Gesamt - ca. 42.100 Genesene - 1.874 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.874 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 21.118 (275.927 Gesamt - ca. 245.400 Genesene - 9.409 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

 Ein Einstandsfest der SGM Kirchheim/Trochtelfingen nach einem Spiel soll zum Teil Auslöser für die aktuellen Corona-Infektionen

Corona-Infektionsketten in Bopfingen sind weitestgehend nachvollziehbar

In der letzten Zeit ist es in der Stadt Bopfingen zu einem verstärkten Infektionsgeschehen gekommen. Dieses ist zum einen auf einzelne Reiserückkehrer und auf ein singuläres aber weit ausstrahlendes Infektionsereignis im Umfeld des Fußballs zurückzuführen, teilen das Landratsamt und die Stadt Bopfingen mit.

Bürger können einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten, indem sie freiwillig ihre Freizeitaktivitäten zurücknehmen und ihre Kontakte reduzieren.

Joachim Löw fasst sich an den Kopf

Löw zum Supercup mit Fans: „Ein Bisschen das falsche Signal“

Bundestrainer Joachim Löw hat kein Verständnis für die Ausrichtung des Supercup-Finales vor mehreren Tausend Zuschauern in Budapest. „Ich halte es grundsätzlich ein bisschen für das falsche Signal, dass man da in einem Risikogebiet jetzt so viele Zuschauer zulässt“, sagte der 60-Jährige am Mittwoch zu RTL/ntv. Der FC Bayern spielt am Donnerstag (21.00/Sky und DAZN) in der ungarischen Hauptstadt, die zuletzt massiv steigende Coronafallzahlen zu verzeichnen hatte, gegen den Europa-League-Gewinner FC Sevilla.

Joachim Löw

Löw zu Supercup-Finale mit Fans: „das falsche Signal“

Bundestrainer Joachim Löw hat kein Verständnis für die Ausrichtung des Supercup-Finales vor mehreren Tausend Zuschauern in Budapest.

„Ich halte es grundsätzlich ein bisschen für das falsche Signal, dass man da in einem Risikogebiet jetzt so viele Zuschauer zulässt“, sagte der 60-Jährige zu RTL/ntv. Der FC Bayern spielt am Donnerstag (21.00/Sky und DAZN) in der ungarischen Hauptstadt, die zuletzt massiv steigende Coronafallzahlen zu verzeichnen hatte, gegen den Europa-League-Gewinner FC Sevilla.

Memet Kilic, Jurist und Politiker (Bündnis 90/Die Grünen)

Kilic wirft türkischer Justiz Zermürbungstaktik vor

Der Grünen-Politiker Memet Kilic hat der Justiz in der Türkei eine Zermürbungstaktik in einem gegen ihn laufenden Gerichtsverfahren vorgeworfen. Die Justiz verweigere seine Vernehmung in Deutschland und halte weiterhin den Fahndungsbefehl gegen ihn aufrecht, teilte Kilic am Mittwoch anlässlich der Fortsetzung der Verhandlung gegen ihn vor einem Gericht in Ankara mit. „Dies dient lediglich dazu, das Verfahren zu verlängern und mich zu zermürben.“

Die Staatsanwaltschaft in Ankara stuft in ihrer Anklageschrift, die der Deutschen ...