Suchergebnis

Recep Tayyip Erdogan

Erdogan stellt Türkei-Beziehungen auf die Probe

Die Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei stehen vor einer erneuten Belastungsprobe. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan verkündete am Samstag, den Botschafter Deutschlands, der USA und acht anderer Staaten zu unerwünschten Personen zu erklären.

Er habe das Außenministerium dazu angewiesen, sagte der türkische Präsident bei einem Besuch in Eskisehir. «Ich sagte, kümmern Sie sich darum, diese zehn Botschafter so schnell wie möglich zur "Persona non grata" zu erklären».

Erdogan erklärt deutschen Botschafter zu unerwünschter Person

Die Türkei hat die Botschafter Deutschlands, der USA und mehrerer anderer Staaten zu unerwünschten Personen erklärt. Er habe das Außenministerium dazu angewiesen, erklärte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Samstag in Eskisehir. Zuvor hatte Erdogan den Botschaftern bereits wegen einer Forderung zur Freilassung des Kulturförderers Osman Kavala indirekt mit der Ausweisung gedroht.

© dpa-infocom, dpa:211023-99-708207/1

Großer Preis der USA

Titelwürdig: Das WM-Duell zwischen Hamilton und Verstappen

Die Führung ist knapp, sie wechselte bereits mehrfach. Es hat schon gekracht und es ist auch ein packend-erbitterter WM-Kampf der Formel-1-Generationen.

Der Titelverteidiger, 36 Jahre alt, siebenmaliger Weltmeister, Superstar: Lewis Hamilton. Der Herausforderer, 24 Jahre alt, einst Debütant mit gerade mal 17 Jahren, Heißsporn in den Anfangsjahren, kompromisslos, aber noch ohne Titel: Max Verstappen. Vor dem Großen Preis der USA liegt Verstappen im Klassement vorn.

Polnisch-belarussische Grenze

Migration via Belarus: Festnahmen in Polen

Bei den Schleusungen über Belarus in die EU ändern sich die Routen - die Zahl der unerlaubten Grenzübertritte nach Deutschland bleibt aber nach Angaben der Bundesregierung konstant hoch.

Gespräche mit Regierungsverantwortlichen im Irak hätten zwar Wirkung gezeigt, man beobachte aber sehr genau, «welche Ausweichrouten jetzt gewählt werden», sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in Berlin. Beispielsweise sei eine Zunahme von Direktflügen aus Beirut, Damaskus und Amman nach Belarus zu erkennen, neben Flügen über die Vereinigten ...

Cullen und Hamilton

Starke Frau im Hamilton-Zirkel: Cullen „besonderer Mensch“

Ihre Hände zittern. Es ist unmittelbar vor dem Rennen. Angela Cullen fixiert die Ohrenstöpsel und Kopfhörer, bevor Lewis Hamilton in seinen schwarz lackierten Silberpfeil steigt.

Wenn ihr berühmter Chef Platz genommen hat und der Funkverkehr einwandfrei funktioniert, atmet auch sie tief durch. Angela Cullen saugt die Energie auf inmitten der Formel-1-Autos, den Piloten, den Mechanikern, den Zuschauern. Momente voller Demut, beschreibt sie: Jedesmal werde ihr dann klar, wie gesegnet sie sei.

Erneut gelangen Flüchtlinge über Türkei und Zypern in die EU

Schleuser haben erneut Dutzende Migranten aus der Türkei nach Zypern und damit in die EU gebracht. In der Nacht zum Freitag entdeckte die zyprische Polizei ein Boot mit 41 Menschen an Bord, das aus der Türkei gestartet war und die zyprische Küste bei Kato Pyrgos erreicht hatte.

Wie zahlreiche zyprische Nachrichtenportale unter Berufung auf die Polizeidirektion in Nikosia weiter berichteten, seien alle Bootsinsassen Syrer - unter ihnen auch drei Kinder.

Knapper Sieg

Knapper Sieg: DFB-Frauen schwächeln in Israel

Nur mit Ach und Krach haben die deutschen Fußballerinnen ihr drittes Qualifikationsspiel zur Weltmeisterschaft 2023 in Australien und Neuseeland gewonnen.

Die Auswahl von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg setzte sich am Donnerstagabend in Petach Tikva im ersten Länderspiel überhaupt gegen Israel mit 1:0 (1:0) durch. «Ein bisschen träge», räumte die 53-Jährige nach dem Abpfiff ein, habe die Mannschaft gewirkt: «Wir wissen natürlich, dass das keine Topleistung war.

  Judith Wiedemann und Mert Bakir haben sich am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch kennengelernt.

Im Refektorium erklingen zwei Flügel gleichzeitig

Im Rahmen der Reihe „Klavier Plus“ zeigen am Samstag, 30. Oktober, um 17 und um 20 Uhr, zwei Nachwuchstalente vom Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch ihr Können: Judith Wiedemann und Mert Bakir präsentieren bei „Klavier und Klavier“ im Refektorium des Isnyer Schlosses an zwei Flügeln unter anderem Werke von Rachmaninow, Debussy und Brahms.

Judith Wiedemann wuchs laut Angaben des Veranstalters in Isnys Nachbarstadt Wangen im Allgäu auf und erhielt an der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu Klavierunterricht bei ...

Annegret Kramp-Karrenbauer

Initiative für EU-Eingreiftruppe gestartet

Deutschland hat gemeinsam mit vier weiteren Staaten eine neue Initiative für den Aufbau einer schnellen militärischen Eingreiftruppe der EU gestartet.

Das heute bekannt gewordene Konzept sieht vor, die bereits existierenden EU-Battlegroups zu schlagkräftigen und kurzfristig einsetzbaren Krisenreaktionskräften weiterzuentwickeln. Dazu sollen auch Weltraum- und Cyberfähigkeiten sowie Spezialeinsatzkräfte und strategische Lufttransportkapazitäten bereitgestellt werden.

 VBAO-Vorstandssprecher Josef Hodrus (rechts) und Tobias Pearman, regionaler Geschäftsführer bei der „Schwäbischen Zeitung“, hof

Schon 68 Bewerbungen: Der Spenden-Adventskalender läuft gut an

Vor etwas mehr als zwei Wochen hat die Bewerbungsphase für die 15. Auflage des Spenden-Adventskalenders der Volksbank Allgäu-Oberschwaben (VBAO) und der „Schwäbischen Zeitung“ begonnen. Das Zwischenergebnis kann sich dabei durchaus sehen lassen: „68 Bewerbungen sind bereits eingereicht worden. Damit liegen wir leicht über dem Niveau der Vorjahre“, verkündet VBAO-Vorstandssprecher Josef Hodrus.

Beim Spenden-Adventskalender erhalten Vereine und gemeinnützige Organisationen aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank in der Adventszeit für ...