Suchergebnis

 Der neue Kreisverkehr in Ochsenhausen ist fertig. Am Montagnachmittag bauten Mitarbeiter der Firma Gräser die Absperrung wieder

Der Verkehr kann wieder durch Ochsenhausen rollen

Acht Monate lang ist die B 312 in Ochsenhausen Baustelle gewesen. Von Mitte März bis Mitte November sind Verkehrsteilnehmer, Anwohner und Händler in der Innenstadt auf eine harte Geduldsprobe gestellt worden. Nun ist der neue Kreisverkehr an der Rottuminsel fertig, sogar einige Wochen früher als geplant. Am Montagnachmittag wurde er offiziell für den Verkehr freigegeben. „Der neue Kreisverkehr begeistert mich, es ist etwas Großartiges geschaffen worden“, sagte Bürgermeister Andreas Denzel.

 An Kampf und Einsatz ließen es der VfL Mühlheim (rot) und die SpVgg Holzgerlingen nicht missen. In dieser Szene liefern sich Sö

Maik Schutzbach hat das richtige Näschen

Von effektiven Mühlheimern, Hoffnung schöpfenden Rottweilern, enttäuschenden Zimmernern sowie einem „komischen Belag“ in Kirchen-Hausen lesen Sie heute in der Nachspielzeit.

Der VfL Mühlheim hat sich mit dem zweiten Sieg in Folge in der Fußball-Landesliga ins Mittelfeld vorgekämpft. Nach dem 5:0 (1:0)-Sieg gegen den Vorletzten SpVgg Holzgerlingen weist der Aufsteiger bei nunmehr sechs Siegen und acht Niederlagen 18 Punkte auf.

In den ersten 45 Minuten sah es am Sonntag nicht nach einem Kantersieg aus.

 Unser Bild zeigt die Mitarbeiter der Metzgerei Müller mit ihrem Chef, Manuel Müller bei der Präsentation des Spendenschecks.

Schuften für den guten Zweck

Das Team um Metzgermeister Manuel Mueller in Wehingen hat am kürzlich veranstalteten verkaufsoffenen Sonntag einen Tag lang für einen guten Zweck geschuftet. Am Ende kamen 1100 Euro für eine Einrichtung heraus, die den Kindern krebskranker Eltern hilft.

Auf dem Speisezettel stand „Flammlachs in pikanter Senfsauce vom Grill“. Diese Spezialität hat bei den Marktbesuchern eine große Nachfrage ausgelöst, so dass das Team reichlich beschäftigt war, dem Ansturm gerecht zu werden.

 Noch sieht auf der Baustelle im ehemaligen Gasthaus Engel in Haid nicht nach einem Käseladen auf. Aber Sonja und Giovanni Melil

Mozzarella-Produzent startet zuerst mit Käseladen

Mozzarella-Produzent Giovanni Melillo muss den Start seiner Produktion im früheren Gasthaus Engel in Haid auf Anfang 2019 verschieben. Der Termin im Herbst dieses Jahres konnte nicht eingehalten werden. Stattdessen soll am 30. November der Käseladen im Erdgeschoss eröffnet werden. Das hofft Melillo, der bis zum Produktionsbeginn seinen Betrieb in Hohentengen weiterführt.

Ende März dieses Jahres hatte Giovanni Melillo mit zahlreichen Gästen den Spatenstich für seine Produktionsstätte und Schaukäserei gefeiert und dabei voller ...

 Eine der Windkraftanlagen im Immendinger Windpark Amtenhauser Berg: Insgesamt stehen auf dem Waldhochplateau zwischen Ippingen

Windpark produziert im ersten Jahr 30 Millionen Kilowattstunden Strom

Leichte Nebelschwaden umhüllen die fünf Windräder auf dem Amtenhauser Berg. Seit gut einem Jahr ist der Windpark bei Ippingen auf Immendinger Gemarkung nun in Betrieb. In dieser Zeit haben die Anlagen vom Typ „Vestas V126“ laut Betreiber 30 Millionen Kilowatt Strom erzeugt.

Und das „trotz Probebetriebsphase, den üblichen, jedoch unwesentlichen Anlaufproblemen sowie schwachem Windaufkommen“, wie Ortwin Wiebecke, Geschäftsführer der Stadtwerke Tübingen und des Stadwerkeverbands Kommunal-Partner auf Nachfrage unserer Zeitung erläutert.

Falscher Polizist räumt im Prozess Vorwürfe ein

Im Verfahren wegen einer Betrugsmasche als falscher Polizist hat der Angeklagte am Montag die Vorwürfe eingeräumt. Der 31-Jährige gab vor dem Landgericht Tübingen zu, Senioren mit Komplizen um Schmuck und Geld im Wert von insgesamt 113 000 Euro betrogen zu haben. Er gab an, innerhalb der Gruppe als Anrufer agiert zu haben. Demnach trat er von einem Call-Center in der Türkei aus telefonisch mit Senioren in Baden-Württemberg in Kontakt, um ihnen weiszumachen, ihr Vermögen sei von Einbrecherbanden bedroht.

 Die „verjüngte“ CDU Laichingen, von links: Kurt Wörner, Willi Schwenkschuster, Amparo Lucia Hemel, Ulrich Hemel, Thomas Salzman

Das verändert sich bei der Laichinger CDU

Unter der Anwesenheit der CDU-Bundestagsabgeordneten Ronja Kemmer und des Kreisgeschäftsführers Thomas Schweizer hat am Freitag im Hotel Krehl die turnusmäßige Hauptversammlung der CDU Laichingen mit Vorstandswahlen stattgefunden. Der 29-Jährige Thomas Salzmann ist neuer stellvertretender Vorsitzender.

Nach dem Bericht über die politischen Aktivitäten auf lokaler Ebene durch Joachim Reif, im Kreistag durch Kurt Wörner und im Kreisvorstand durch Ulrich Hemel wurde der bisherige Vorstand einstimmig entlastet.

 Weihbischof Thomas Maria Renz (Mitte) feiert die Eucharistie mit den Pfarrern (von links): Karl Eiberle, Reute; Franz-Xaver Web

Superior Martin Sayer verlässt nach 14 Jahren das Kloster Reute

In der Klausurkapelle des Klosters Reute ist am Sonntagnachmittag mit einem festlichen Dankgottesdienst der langjährige Superior Martin Sayer verabschiedet worden. Neben den zahlreichen Franziskanerinnen waren auch der Vorstand der St. Elisabeth-Stiftung Bad Waldsee sowie viele Weggefährten des Superiors anwesend.

Seit 2004 lebte und wirkte Martin Sayer (Jahrgang 1946) im Kloster Reute. Er folgte dem Ruf der ehemaligen Generaloberin Schwester Paulin.

 Der Munderkinger Künstler Hans-Jürgen Knupfer (Mitte) bei der Vernissage im Gespräch mit Ausstellungsbesuchern.

Einklang von Farben und Formen

Groß war das Interesse bei der Vernissage am Donnerstag an der Ausstellung „Harmonie der Farben und Formen“ von Hans-Jürgen Knupfer im Kaplaneihaus in Riedlingen. Auf Einladung des Kunstkreises 84 zeigt er Malerei und Objekte. Kunstkreis-Vorsitzender Dr. Berthold Müller führte nicht nur in die Ausstellung ein, sondern umrahmte mit seinem Klavierlehrer Reinhold Gruber an E-Pianos die Eröffnung zudem musikalisch und zeigte damit auf, wie Erwachsene im fortgeschrittenen Alter an der Conrad Graf-Musikschule erfolgreich an ein Instrument ...

 Gemeinsam gegen Mietwahnsinn: die Augsburger vom Verein „Unser Haus“.

Dem Mietwahnsinn entkommen

Frisch sanierter Altbau, gemütlicher Innenhof und nur zehn Gehminuten von der Augsburger Innenstadt entfernt: Stefanie Metzger wohnt seit Kurzem in Toplage. Besser noch: Die 24-Jährige und elf weitere Mitstreiter haben den Verein „Unser Haus“ gegründet und das Grundstück samt großem Vorder- und kleinem Hinterhaus am Katzenstadel gemeinsam gekauft und renoviert.

Kostenfaktor: 1 040 000 Euro. „Wir wollten gemeinschaftlich und selbstbestimmt wohnen, ohne ständig von der Abrissbirne oder eklatanten Mieterhöhungen bedroht zu sein“, sagt ...