Suchergebnis

 Jutta Müller (von links), Selina Nagele und Sylvia Krämer mit Kindern der neuen Außengruppe.

Sprache und Bewegung in der Natur

Der Kindergarten Felderhalde hat seit Oktober eine Außengruppe im einstigen Wirtschaftsgebäude von Siloah, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Jutta Müller und Sylvia Krämer betreuen die Kinder in dieser Außengruppe, die sie „Buntes Haus“ benannt haben. Zum Jahresbeginn kommt eine weitere Erzieherin.

Als sich im Frühjahr diesen Jahres abzeichnet habe, dass mehr Kinder einen Kindergartenplatz brauchen, als ursprünglich gerechnet, habe die Verwaltung eine Außengruppe für den Kindergarten Felderhalde vorgeschlagen.


Die IG Metall hat ihre Jubilare für 25 bis 70 Jahre Zugehörigkeit geehrt.

IG-Metall Aalen ehrt 549 Mitglieder

Am Donnerstagabend hat die IG Metall ihre diesjährigen Jubilare, insgesamt 549 an der Zahl, in der Aalener Stadthalle geehrt.

Roland Hamm, erster Bevollmächtigter der IG Metall Aalen, dankte den Jubilaren für ihren persönlichen Einsatz. „Gewerkschaften brauchen Mitglieder. Sie sind das Blut und das Hirn der Organisation“, so Hamm. Deshalb sei es Ehrensache, die, die nie oder nur selten imim Interesse der Öffentlichkeit stünden, sichtbar auszuzeichnen und ihnen öffentlich angemessen zu danken.


Nach einem kurzen Rundgang durch die LEA hat sich Innenminieter Thomas Strobl den Fragen der Ellwanger Gemeinderäte gestellt. E

LEA: Thomas Strobl in Ellwangen

Ja, das Land hält sich an Verträge, ja, er werde die Stadt in Sachen Bildungscampus unterstützen, und ja, er nehme die Sicherheitslage ernst: Den Besuch des stellvertretenden Ministerpräsidenten Thomas Strobl in Ellwangen kann man aus Sicht der Stadt eigentlich nur so zusammenfassen: gut gelaufen.

Es ist Strobls erster Besuch in Ellwangen, seit das Konzept des Landes zur Flüchtlingsunterbringung bekannt geworden ist. Danach sollen nach 2020 die neu ankommenden Flüchtlinge in vier Landeserstaufnahmestellen (LEA) untergebracht werden, ...


Edgar Schweizer (rechts) hat „für jeden Kopf den passenden Hut“ und freut sich über den Besuch von Stammkunde Eddi Härle.

Zwischen Hosenträgern und Honigtöpfen

Das sonnige und frühlingshafte Wetter hat dem Krämermarkt in der Aulendorfer Hauptstraße am Donnerstag in die Karten gespielt. Der Maimarkt bildet in diesem Jahr den Auftakt der drei Krämermärkte in der Stadt. Neben alt bekannten Marktständen haben sich auch neue eingefunden.

„Aulendorf ist ein guter Markt, die Leute kommen“, befindet Edgar Schwarz, der seit über 30 Jahren Hüte und Mützen auf der Hauptstraße feilbietet und Ambiente und unterschiedliche Marktstände lobt.


Unser Foto zeigt die geehrten langjährigen Mitglieder und neu ernannten Ehrenmitglieder.

Sportverein Ebnat wählt komplett neuen Vorstand

Nach 15 Jahren als zweiter und elf Jahren als erster Vorsitzender hat Hans Beyrle bei der Hauptversammlung des Sportvereins Ebnat im Vereinsheim seinen Rücktritt erklärt. In Zukunft gibt es ein vierköpfiges Vorstandsteam mit Lothar Weber an der Spitze.

„Insgesamt können wir wieder mit Freude und Stolz auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken“, sagte Beyrle. An erfolgreichen Veranstaltungen nannte er die Sporttage, das Sparkassen-Fußballcamp mit 70 Kindern, das Weinfest, die Theateraufführungen und die Faschingsbälle.


Mitglieder des Verdi-Bezirks Ostwürttemberg-Ulm mit den Ortsvereinen Aalen und Ellwangen sind im Kellerhaus in Oberalfingen für

Verdi zeichnet treue Mitglieder aus

117 Mitglieder des Verdi-Bezirks Ostwürttemberg-Ulm mit den Ortsvereinen Aalen und Ellwangen sind im Kellerhaus in Oberalfingen für ihre 25-, 40-, 50-, 60-, 65-, 70- und 75-jährige Mitgliedschaft geehrt worden. Die Rede hielt der stellvertretende Verdi-Landesbezirksleiter Martin Gross.

„Unsere Jubilare können für sich in Anspruch nehmen, mit ihrer Gewerkschaft vieles erlebt und erkämpft zu haben“, sagte Margarete Schneider, Vorsitzende des Ortsvereins Ellwangen, in ihrer Begrüßung zur Jubilarfeier.

Die Erstkommunikanten mit Pfarrer Karl Erzberger und den Gruppenleiterinnen.

„Jesus ist unser Licht“

41 Kinder haben am Ostermontag in St. Martin in Leutkirch ihre Erstkommunion gefeiert.

„Brannte in uns nicht das Herz?“, das fragten sich die Jünger, als Jesus mit ihnen in Emmaus das Brot teilte. Diese bekannte Stelle im Evangelium griff Pfarrer Karl Erzberger in seiner Ansprache am Ostermontag beim feierlichen Dankgottesdienst in der vollbesetzten Martinskirche auf: „Das Ewige Licht zeigt uns, Jesus ist da, er kommt zu uns im Brot des Lebens, er macht unser Herz warm und hell“.

61 Preise und 87 Belobigungen sind bei der Abschlussfeier an die Absolventen der Kaufmännischen Berufsschule in Aalen vergeben w

Dana Dröscher erhält Sonderpreis

An der Abschlussprüfung der Kaufmännischen Berufsschule in Aalen, die gleichzeitig als schriftlicher Teil der Prüfung von Industrie- und Handelskammern, Steuerberaterkammern und Handwerkskammern gewertet wird, haben 360 Auszubildende und 38 externe Prüflinge teilgenommen.

Die Prüflinge kamen aus den Fachbereichen Automobil, Großhandel, Steuern, Bank, Bürokaufleute, Bürokommunikation, Einzelhandel, Industrie, Fachkräfte für Lagerlogistik, Fachlageristen, Verkäufer und Verkaufshelfer.


161 Prüferinnen und Prüfer hat die IHK Ostwürttemberg in einer Feierstunde im Zeiss-Forum in Oberkochen geehrt. Das Bild zeigt

Große Verdienste um die Berufsbildung

Für herausragende Verdienste um die Berufsbildung hat IHK-Präsident Carl Trinkl am Donnerstag 161 Prüfer geehrt. Die IHK Ostwürttemberg hatte zu einer Feierstunde in das Zeiss-Forum nach Oberkochen eingeladen, um das hohe und regelmäßige Engagement der Prüferinnen und Prüfer aus Unternehmen und Berufsschulen zu würdigen.

IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Moser betonte die große Bedeutung des Ehrenamtes für die IHK-Arbeit, vor allem für die berufliche Aus- und Weiterbildung.

Korbflechter Dieter Wörz aus Otterswang.

Markttag trifft Geschmack der Besucher

Otterswang (geru) - Reges Treiben hat am Samstag beim Handwerker-, Krämer- und Flohmarkt in Otterswang rund um die Kirche und die Festhalle geherrscht. Händler preisen ihre Waren an. Handwerker zeigen längst ausgestorbene Handwerkstechniken, Blasmusik erklingt und der Musikverein verwöhnt die Gäste mit gutem Essen.

Angeboten wird an den etwa 100 Ständen beim Flohmarkt in der Hopferbacher Straße fast alles. Geschirr, Vasen, Bilder, Kleidung, Spielzeug und Bücher, aber auch Antiquitäten, alte Geräte und Maschinen.