Suchergebnis

Helen Renner genießt ihr Leben in Sydney.

„Kaum was von der Krise gespürt“: Wie eine Biberacherin derzeit in Australien lebt

Gerade jetzt zum Jahreswechsel wäre Helen Renner gerne bei ihrer Familie in Biberach. Die 34-Jährige lebt allerdings seit neun Jahren in Sydney und auch dort bestimmt die Corona-Pandemie das Leben der Menschen.

Vor eineinhalb Jahren war sie zuletzt in Deutschland, eigentlich wollte sie im Sommer 2021 wieder in ihre Heimat fliegen, aber wegen der Pandemie ist das nicht absehbar. In Sydney gibt es zwar aktuell keine Ausgangssperre, aber seit rund drei Wochen steigen auch dort die Zahlen und das öffentliche Leben ist eingeschränkt.

Sebastian Langkamp

Ex-Werder-Profi Langkamp wechselt nach Australien

Ein halbes Jahr nach seinem Abschied von Werder Bremen hat der langjährige Bundesliga-Profi Sebastian Langkamp einen Zweijahresvertrag beim australischen Club Perth Glory unterschrieben.

„Ich hatte zwei oder drei Optionen, in Deutschland zu bleiben. Aber wir haben uns entschieden, eine neue Erfahrung zu wagen“, wird der 32 Jahre alte Abwehrspieler in einer Mitteilung der Australier zitiert.

Vor seiner zweieinhalbjährigen Zeit in Bremen spielte Langkamp in der Fußball-Bundesliga auch für den Karlsruher SC, den FC Augsburg ...

Markus Babbel

Babbel: „muss nicht unbedingt wieder ein Trainer-Job sein“

Markus Babbel zählt sich mit 48 Jahren schon zu den älteren Trainern mit geringeren Aussichten auf einen Job in der Fußball-Bundesliga.

Der ehemalige Coach des VfB Stuttgart, von Hertha BSC und der TSG 1899 Hoffenheim sagte der Funke Mediengruppe, dass die Bundesliga eine hochinteressante Liga sei und er es sich überlegen würde, sollte es eine Option geben. „Ich bin aber auch realistisch genug, dass ich weiß, dass viele junge Trainer nachrücken, um die es einen großen Hype gibt“, sagte Babbel: „Da haben es die Älteren wie ich schwer.

Wilkommen Daheim. Johan Coetsee. Lieblingsplatz am Braunenberg

Paar aus Süd­afri­ka fin­det sein Glück auf der Ost­alb

Johan Coetsee erzählt gern eine Anekdote, um die Beziehung zu seiner neuen Heimat zu veranschaulichen. Vor fünf Jahren erkundet der Mitarbeiter des Technologieunternehmens Zeiss zum ersten Mal Aalen – mit neugierigem Auge und offener Art  – bis ihn eine Begegnung in einem Café verunsichert. „Ich habe damals einen Cappuccino bestellt und auf Englisch nachgefragt, wie viel Espresso er denn in den Milchschaum gibt“, erzählt Johan. „Der Verkäufer verstand mich aber nicht und wurde schnell ungeduldig.

Australian Open

Australian Open: Anwohner wollen keine Profis in Quarantäne

Etwa einen Monat vor dem geplanten Start der Australian Open am 8. Februar hat die Quarantäne-Unterbringung der anreisenden Tennisprofis die Veranstalter vor neue Probleme gestellt.

Besitzer mehrerer Penthouse-Wohnungen in Melbourne hatten sich Medienberichten zufolge dagegen gestemmt, dass die Sportler für die notwendige Isolation in einem Luxushotel im gleichen Gebäudekomplex untergebracht werden sollten. Sie hatten mit einer Klage gedroht.

Mel Gibson

Achterbahn-Karriere - Mel Gibson wird 65

Mit schmachtendem Blick aus strahlend blauen Augen zierte Mel Gibson 1985 das Cover von „People“. Die US-Zeitschrift hatte den Schauspieler, knapp 30 Jahre alt, zum „Sexiest Man Alive“ gekürt.

Er war der Erste in der seither jährlichen Wahl der „People“-Schönlinge. In seiner nächsten Rolle preschte er dann als draufgängerischer Cop an der Seite von Danny Glover in „Lethal Weapon - Zwei stahlharte Profis“ durch die Kinos. Viermal spielten sie das ungleiche Polizistenduo - von 1987 bis 1998 - mit haarsträubendem Witz und lauten ...

 asdSebastien Nogier/EPA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Die Achterbahn-Karriere des „Mad Max“ : Mel Gibson wird 65

Oscar-Preisträger Mel Gibson hat eine turbulente Karriere mit Highlights und Abstürzen hingelegt, Skandale überlebt und Comebacks geschafft. Am Sonntag wird er 65.

Mit schmachtendem Blick aus strahlend blauen Augen zierte Mel Gibson 1985 das Cover von „People“. Die US-Zeitschrift hatte den Schauspieler, knapp 30 Jahre alt, zum „Sexiest Man Alive“ gekürt. Er war der Erste in der seither jährlichen Wahl der „People“-Schönlinge. Inzwischen sind die Haare grau und etwas schütter.

Coronavirus - Australien

Sydney und Seoul verschärfen Corona-Maßnahmen

Australiens bevölkerungsreichste Stadt Sydney und Südkoreas Hauptstadt Seoul reagieren mit weiteren Maßnahmen auf den Anstieg bei neuen Corona-Fällen. Beide Länder gelten dank rascher und umfassender Maßnahmen als vergleichsweise erfolgreich im Kampf gegen das Coronavirus.

In Sydney gilt ab Sonntag eine Maskenpflicht unter anderem in Einkaufszentren und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie für Mitarbeiter im Gastgewerbe, wie die Regierungschefin des Bundesstaats New South Wales, Gladys Berejiklian, am Samstag ankündigte.

Silvester - Neuseeland

Teile der Welt schon im Jahr 2021

Während in vielen Ländern schon 2021 ist, bereiten sich die Menschen in Europa noch auf den Jahreswechsel vor. In Deutschland herrscht zum zweiten Mal seit dem Beginn der Coronavirus-Pandemie ein harter Lockdown mit geschlossenen Geschäften, Restaurants und Bars.

Diesmal gab es ein grundsätzliches Verkaufsverbot von Feuerwerk vor Silvester. Es geht vor allem darum, die Krankenhäuser von zusätzlichen Patienten zu entlasten. Härtere Maßnahmen mit nächtlichen Ausgangsverboten herrschten etwa in Italien und Frankreich.

Silvester

Wie die Welt Silvester feiern will

Vor einem Jahr wünschten sich viele Leute vielleicht eher nebenbei Gesundheit - zum Jahreswechsel 2020/21 hat das wegen Corona einen ganz anderen Klang. Wenn Milliarden Menschen in der Nacht zum Freitag (1.1.) das neue Jahr begrüßen, ist wegen der Pandemie vieles anders. Viele Feiern und Feuerwerke sind abgesagt, verkleinert oder ohne Anwesenheit von Massen geplant.

Auch Deutschlands größte Silvesterparty in Berlin am Brandenburger Tor fällt aus.