Suchergebnis

Schneller Ausgleich

Zurück zur Weltspitze: Fußballfrauen gelingen große Schritte

Die deutschen Fußball-Frauen sind bei ihrem Projekt «Zurück an die Weltspitze» auf dem richtigen Weg. Das dürfte die wichtigste Erkenntnis von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg nach den ersten vier Länderspielen des Jahres 2021 gegen durchaus namhafte Konkurrenz sein.

Dem 2:0 über Belgien und der vermeidbaren 1:2-Niederlage bei Europameister Niederlande im Februar folgten nun das 5:2 über Australien und das 3:1 gegen Norwegen in Wiesbaden.

Felicitas Rauch

Doch kein Corona-Fall: DFB-Quartett verlässt Quarantäne

Die vier Fußball-Nationalspielerinnen Felicitas Rauch, Sara Doorsoun, Svenja Huth und Lena Oberdorf vom VfL Wolfsburg haben ihre Quarantäne am Dienstag vorzeitig verlassen.

Das gab ihr Verein nach einer entsprechenden Entscheidung des Wolfsburger Gesundheitsamtes bekannt. Rauch war am vergangenen Wochenende bei der deutschen Nationalmannschaft positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach mehreren weiteren Tests stünde nun nach Angaben des VfL fest: «Die Spielerin hatte zu keiner Zeit eine Covid-19-Infektion, der einmalig ...

Felicitas Rauch

Neuer PCR-Test: Nationalspielerin Rauch doch negativ

Ein weiterer PCR-Test bei der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschft im Trainingscamp in Frankfurt/Main hat ausschließlich negative Ergebnisse gebracht.

Auch bei der Wolfsburgerin Felicitas Rauch, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden war und wie ihre als Kontaktpersonen eingestuften Teamkolleginnen Sara Doorsoun, Lena Oberdorf und Svenja Huth in Quarantäne und schließlich ohne Länderspieleinsatz in ihre Heimat zurückkehren musste, war die Testung negativ, gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bekannt.

Martina Voss-Tecklenburg

DFB-Frauen wollen gegen Norwegen gute Leistung bestätigen

Verarbeitet, aber nicht vergessen: Der erste Corona-Fall in der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft spielt beim Länderspiel am Dienstag (16.00 Uhr) gegen Norwegen in Wiesbaden nur noch eine untergeordnete Rolle.

Gleichwohl beeinflusst die Abreise der unter Quarantäne stehenden Felicitas Rauch, Sara Doorsoun, Svenja Huth und Lena Oberdorf die Planungen von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg und die Aufstellung.

«Wir haben aus dem Ereignis gelernt.

Linga Magull

Magull: Belastungssteuerung auch ohne VfL-Quartett wichtig

Fußball-Nationalspielerin Lina Magull hält eine überschaubare Einsatzzeit der besonders beanspruchten Kickerinnen der DFB-Elf im Länderspiel gegen Norwegen am 13. April (16.00 Uhr/ZDF) in Wiesbaden für zwingend erforderlich.

«Im Mittelpunkt steht nun mal der Verein, weil wir auf Auswahlebene derzeit nur Testspiele haben», sagte die 26-Jährige während einer Online-Pressekonferenz nach dem 5:2-Erfolg gegen Australien. «Ich persönlich bin froh, wenn ich nicht zweimal 90 Minuten durchknallen muss», ergänzte sie.

Siegerinnen

DFB-Frauen präsentieren sich als Einheit

Die Anspannung nach dem Corona-Fall Felicitas Rauch war Martina Voss-Tecklenburg ebenso anzumerken wie der Stolz auf ihr Team nach dem 5:2 (1:0)-Länderspielsieg über Australien.

Dass die Pandemie mit ihren Auswirkungen auch die in einer vermeintlich sicheren Blase handelnde DFB-Auswahl erreichen könnte, hatte sie nie ausgeschlossen. Dass es aber dann direkt am Spieltag passiert, stellte auch die Trainerin des deutschen Frauenfußball-Nationalteams, ihr Betreuerteam und die Spielerinnen vor große Herausforderungen.

Jule Brand

Trotz Corona-Stress: DFB-Frauen als Einheit zum Sieg

Die Anspannung nach dem Corona-Fall Felicitas Rauch war Martina Voss-Tecklenburg ebenso anzumerken wie der Stolz auf ihr Team nach dem 5:2 (1:0)-Länderspiel-Sieg über Australien.

Dass die Pandemie mit ihren Auswirkungen auch die in einer vermeintlich sicheren Blase handelnde DFB-Auswahl erreichen könnte, hatte sie nie ausgeschlossen. Dass es aber dann direkt am Spieltag passiert, stellte auch die Trainerin der deutschen Frauenfußball- Nationalmannschaft, ihr Betreuerteam und die Spielerinnen vor große Herausforderungen.

Deutschland - Australien

DFB-Frauen trotzen Corona: Sieg über Australien

Ein über weite Strecken starker Auftritt hat der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft einen verdienten 5:2 (1:0)-Länderspielerfolg über Australien beschert.

Sjoeke Nüsken (11. Minute), Kathrin Hendrich (48.), Jule Brand (63.), Laura Freigang (65.) und Linda Dallmann (München/90.+1.) markierten am Samstag in Wiesbaden die Treffer für das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg. Emily Gielnik traf zweimal spät für das Gäste-Team (79.

Felicitas Rauch

Positiver Corona-Befund bei Frauen-Nationalmannschaft

Unmittelbar vor dem Länderspiel der deutschen Frauen-Fußballnationalmannschaft mussten wegen eines positiven Corona-Tests insgesamt vier Spielerinnen von dem Team isoliert werden.

Wie der Deutsche Fußball-Bund rund zwei Stunden vor dem Anpfiff der Partie in Wiesbaden gegen Australien bekanntgab, fiel der PCR-Test von Felicitas Rauch positiv aus. Sie sei symptomfrei.

«Sie hat keine Symptome, sie fühlt sich frisch. Insofern sind wir sehr glücklich, dass es ihr gut geht», sagte Teammanagerin Maika Fischer im ARD-Interview ...

Ende der Siegesserie: Bayern-Frauen verpassen Pokal-Finale

Die imposante Siegesserie der Fußballerinnen des FC Bayern ist im Halbfinale des DFB-Pokals zu Ende gegangen. Die Münchnerinnen verloren nach 26 Siegen in 26 Pflichtspielen dieser Saison am Sonntag mit 0:2 (0:2) beim VfL Wolfsburg. Kapitänin Alexandra Popp brachte Wolfsburg am Sonntag in der 13. Minute in Führung, Ewa Pajor erhöhte kurz vor der Pause (45.+2).

«Eine Chance, einen Titel zu holen, ist weg», sagte Trainer Jens Scheuer. «Wolfsburg hat es gut gemacht, steht verdient im Finale.