Suchergebnis

 Bei schönem Wetter werden die „Face-to-Face“-Beratungen nach draußen verlegt – wie hier in den Garten beim Integrationszentrum

Integration in Zeiten von Corona: Kreativität und Flexibilität sind gefragt

– Corona verändert Vieles und tangiert nicht zuletzt die Integrationsarbeit, die für die Caritas Bodensee-Oberschwaben auch in der aktuellen Krisenzeit einen hohen Stellenwert hat. Das geht aus einer Pressemitteilung der Caritas hervor. „Die Covid-19-Pandemie erfordert von uns zwar ein Umdenken und Umorganisieren, wir sind aber dennoch als Ansprechpartner für hilfesuchende Menschen da und erreichbar“, sagt Constanze Rauch, Leiterin des Caritas-Dienstes Familienhilfen und Migration.

Die neuen Integrationsmanager der Stadt Weingarten haben zum Jahresanfang ihre Arbeit aufgenommen. Nun soll am Wochenende das In

Langfristige Hilfestellung für Geflüchtete

Sie beraten geflüchtete Menschen in der Anschlussunterbringung in allen Fragen des täglichen Lebens, die drei Integrationsmanager, die seit 1. Januar in Weingarten ihre Arbeit aufgenommen haben. Ihr Büro ist im neuen Weingartener Integrationszentrum in der Liebfrauenstraße 25. Bezahlt werden die Stellen aus dem Förderprogramm der Landesregierung, dem „Pakt für Integration“. Damit sollen die Kommunen in ihrer Integrationsarbeit gestärkt und aus Geflüchteten Bürger werden, die sich in ihrer neuen Heimat wohlfühlen.

Multi-Kulti heißt das Motto im Garten des Mehrgenerationenhauses.

Austausch auf unbeengtem Raum

Seit Mitte Juli steht fest: Das Mehrgenerationenhaus Markdorf erhält für drei Jahre einen Zuschlag von 15 000 Euro für das Flüchtlingsprojekt „Eins, zwei, drei – alle sind dabei“.

Geldgeber ist dabei die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg. Diese hat im Rahmen des Programms „Pädagogische Freizeitangebote für Kinder mit Fluchterfahrung“ 28 neue Projekte ausgewählt, die in den kommenden drei Jahren mit insgesamt 750 000 Euro unterstützt werden.

Zufrieden mit dem Sozialpraktikum: Luca Pfeiffer (links) und Michael Holstein erzählen ihren Mitschülern davon.

„Wahnsinn, was die Leute dort leisten“

Mathe, Deutsch und Sport stehen in der Regel auf dem Stundenplan der elften Klassen am Gymnasium. Die Schüler des Bildungszentrums bekommen zusätzlich in einem Sozialpraktikum außerschulische Kompetenzen vermittelt. Wie sie dieses Praktikum erlebt haben, darüber haben die Schüler gestern gesprochen.

„Am Anfang ist es noch schwer, das legt sich aber mit der Zeit.“ Nicole Rombachs Erfahrungen in der St. Franziskus Tagespflege sind positiv, auch wenn es ihr am Anfang noch Schwierigkeiten bereitete, auf die teilweise demenzkranken ...

Svenja Zihsler schwimmt allen davon

Am Carl-Hermann- Gaiser-Gedächtnisschwimmen in Göppingen nahmen 28 Vereine teil. Unter ihnen war der MTV Aalen mit zwölf Teilnehmern. Ebenfalls dabei war ein siebenköpfiges Team des SV Oberkochen. Insgesamt gab es 1500 Starts.

Das hoch motivierte MTV-Team beendete einen hervorragenden Wettkampf mit 26 Medaillenplätzen. Jeder Start ein Sieg hieß es bei den MTV-Schwimmtalenten Svenja Zihsler, Jens Zihsler, Maximilian Weil und Johannes Gärtner.