Suchergebnis

 Tamara Würstle erzielt in dieser Szene die 3:0-Führung für den SV Alberweiler gegen Regensburg.

Alberweiler mit Statement im letzten Heimspiel

Der SV Alberweiler hat auch das letzte Heimspiel vor der Winterpause am Sonntag souverän und deutlich mit 7:0 (2:0) für sich entscheiden können. Die Gäste aus Regensburg bekamen über die gesamte Länge des Spiels nicht wirklich Zugriff auf das Spiel.

Die erste Halbzeit des Spiels musste noch mit wenigen Torchancen auskommen. „Weder Regensburg noch wir hatten in der ersten Halbzeit richtige Chancen“, fasste SVA-Trainerin Chantal Bachteler zusammen.

 Der SV Alberweiler (rechts Nina Seitz) ist im letzten Heimspiel des Jahres am Sonntag gegen den SC Regensburg auf einen Sieg au

Favorit im letzten Heimspiel des Jahres

Auch in der Frauenfußball-Regionalliga Süd rückt die Winterpause allmählich näher. Im letzten Heimspiel des Jahres trifft der SV Alberweiler am Sonntag auf den SC Regensburg. Die Bayerinnen warten seit Mitte Oktober auf einen Sieg und sind damit als klarer Außenseiter einzustufen. Der Anstoß erfolgt um 14 Uhr.

„Natürlich sind wir auf dem Papier der Favorit. Aber ich gehe nicht davon aus, dass Regensburg uns irgendwas schenken wird“, sagt SVA-Trainerin Chantal Bachteler.

 Veränderungen für eine bessere Zukunft: (v.l.) Jure Vojkovic, Bernard Stvoric und Danijel Majic vom KSC Ehingen.

KSC Ehingen: Sehnsucht nach alter Stärke

Mit der Rückkehr von Bernard Stvoric als Trainer zum KSC Ehingen (die SZ berichtete) verbindet der Fußball-B-Ligist die Hoffnung auf die Rückkehr zu besseren Zeiten. Die Vereinsverantwortlichen und der neue Coach kündigten einige Veränderungen an, schon in der Winterpause und erst recht zur kommenden Saison 2019/20. Der vorletzte Tabellenplatz, den der Kroatische Sportclub derzeit belegt, stellt bei dem Ehinger Verein niemanden zufrieden.

„Wir wollen an frühere Jahre anknüpfen“, sagt Bernard Stvoric.

Siegfried Hummel und Rosi Fröhlich beim letzten Treffen in der neuen Turnhalle in Krauchenwies.

Jahrgang 2004 der Regionalfördergruppe in Krauchenwies verabschiedet

Die Spielerinnen des Jahrgangs 2004 der Regionalfördergruppe Süd-Sigmaringen des Württembergischen Fußballverbands (WFV) sind bei einem Training in der neuen Turnhalle in Krauchenwies verabschiedet worden. 13 von 18, darunter Maja Javornik (VfL Munderkingen/TSG Ehingen) und Giulia Sautter (SV Alberweiler/Ersingen), waren vor Ort und hatten viel Spaß bei den verschiedenen Spielformen und beim Abschiedsspiel. Trainer Siegfried Hummel (Rißtissen) ging kurz auf die vergangenen zwei Jahren ein, einige Mädchen waren zudem zwei Jahre bei der ...

 Die verabschiedeten Spielerinnen mit dem Trainerduo Siegfried Hummel und Rosi Fröhlich beim letzten Treffen in der neuen Turnha

Jahrgang 2004 wird in Krauchenwies verabschiedet

Die Spielerinnen des Jahrgangs 2004 der Regionalfördergruppe Süd-Sigmaringen des Württembergischen Fußballverbands (WFV) sind bei einem Training in der neuen Turnhalle in Krauchenwies verabschiedet worden. 13 von 18, darunter auch Giulia Sautter und Lisa Sock (beide SV Alberweiler), waren vor Ort und hatten viel Spaß bei den verschiedenen Spielformen und beim Abschiedsspiel.

Trainer Siegfried Hummel (Rißtissen) ging kurz auf die vergangenen zwei Jahren ein, einige Mädchen waren auch noch zwei Jahre bei der Talentfördergruppe ...

 Und drin ist der Ball: Lena Bucher erzielt in dieser Szene das 1:1 für den SV Alberweiler gegen den SV Frauenbiburg.

Früher Rückstand schockt Alberweiler nicht

Die Frauen des SV Alberweiler sind in der Fußball-Regionalliga Süd auch im neunten Pflichtspiel in Folge ungeschlagen geblieben. Auf dem Kunstrasenplatz in Dingolfing bezwangen die Oberschwäbinnen den Tabellenvorletzten SV Frauenbiburg auswärts mit 4:1 (2:1). Dabei zeigte der SVA erneut eine souveräne Leistung und rückte auf Tabellenplatz drei vor.

„Die ersten zehn Minuten hatten wir ein paar Probleme, danach waren wir aber absolut dominant“, resümiert Alberweilers Trainerin Chantal Bachteler.

 Der A-I-Ligist FC Mittelbiberach (hinten Niklas Dorn) hat den Bezirksligisten SV Ringschnait (hier Martin Sowa) überraschend im

Zwei A-Ligisten und Mietingen stehen im Halbfinale

Der A-I-Ligist FC Mittelbiberach hat mit seinem 2:1-Sieg gegen den Bezirksligisten SV Ringschnait für die größte Überraschung im Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals Riß gesorgt. Beim Duell der beiden A-I-Kontrahenten Bellamont gegen Erlenmoos hatte die Heimelf mit 3:0 die Nase vorn. Wenig Mühe hatte Bezirksliga-Primus Mietingen beim 5:0-Sieg in Alberweiler. Der vierte Halbfinalist wird im April 2019 zwischen Schwendi und Dettingen ermittelt.

FC Mittelbiberach – SV Ringschnait 2:1 (0:1).

 Gleich steht es 1:0 für den SVA: Nach einer Ecke von Laureta Temaj erzielte Solveig Schlitter per Kopf aus dem Gewühl heraus Al

Schlitter köpft Alberweiler zum Heimsieg

Die B-Juniorinnen des SV Alberweiler haben in der Fußball-Bundesliga Süd im letzten Pflichtspiel des Jahres einen 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen den TSV Crailsheim gelandet. Den entscheidenden Treffer markierte Solveig Schlitter kurz vor Schluss in der 78. Minute.

Die 160 Zuschauer sahen über die gesamten 80 Minuten ein Spiel auf ein Tor. Der TSV Crailsheim gab in der gesamten Partie nur einen Torschuss ab – und das aus knapp 35 Metern. Ansonsten beschränkte sich Crailsheim auf das Verteidigen.

 Ein Leistungskader-Lehrgang für U18-Frauen (Jahrgang 2002) des Württembergischen Fußballverbands (WFV) findet am Montag und Die

WFV-Lehrgang in Ruit

Ein Leistungskader-Lehrgang für U18-Frauen (Jahrgang 2002) des Württembergischen Fußballverbands (WFV) findet am Montag und Dienstag, 3. und 4. Dezember, an der Sportschule Ruit statt. Unter anderem mit dabei sind auch Laura Bozenhardt, Vera Ellgass, Malin Frisch, Sarah Hagg, Svenja Kunz, Solveig Schlitter und Temaj Laureta (alle SV Alberweiler).

 Der SV Alberweiler (hier Annika Enderle) tritt beim SV Frauenbiburg an.

Alberweiler ist Favorit

In der Regionalliga Süd des Frauenfußballs geht es nun in die entscheidende Phase vor der Winterpause. Für den SV Alberweiler gibt es vor Weihnachten noch drei Spiele zu bestreiten. Das erste davon findet am Sonntag in Frauenbiburg bei Dingolfing in Bayern statt. Der Anstoß erfolgt um 14 Uhr.

Das Hinrundenspiel konnte der SVA mit einer überzeugenden Leistung daheim mit 2:0 für sich entscheiden. Aber nicht nur dieses Ergebnis, sondern auch der Saisonverlauf lassen nicht viel anderes zu, als dem SV Alberweiler die Favoritenrolle ...