Suchergebnis

Beim CDU-Bezirksparteitag in Salem, wird Thomas Bareiß als Bezirksvorsitzender bestätigt, ebenso seine Stellvertreter Susanne Sc

Bareiß als CDU-Bezirksvorsitzender bestätigt

Beim Bezirksparteitag der CDU Württemberg-Hohenzollern ist der Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Thomas Bareiß als Vorsitzender mit 93,6 Prozent der Delegiertenstimmen wiedergewählt worden. Aus dem Bodenseekreis wurden Susanne Schwaderer (Markdorf) als stellvertretende Bezirksvorsitzende und Sylvia Zwisler (Tettnang) als Beisitzerin bestätigt.

Kultusministerin Susanne Eisenmann, Spitzenkandidatin zur Landtagswahl 2021, forderte die Mitglieder auf, dass die CDU Baden-Württemberg inhaltlich und personell ...

Steffen Bilger (CDU)

CDU-Bezirksverband Nordwürttemberg: Bilger bestätigt

Verkehrsstaatssekretär Steffen Bilger ist als Bezirksvorsitzender der CDU Nordwürttemberg im Amt bestätigt worden. Er wurde am Samstag beim Bezirksparteitag mit 92,5 Prozent der Stimmen wiedergewählt, wie die Sprecherin des Bezirksverbands mitteilte. Seine Stellvertreter wurden der ehemalige Landtagsabgeordnete Dietrich Birk (95,15), der Landtagsabgeordnete Arnulf von Eyb (84,58) und die Landesvorsitzende der Frauen Union, Susanne Wetterich (60,35).

Leitartikel: Die Gymnasien brauchen Hilfe

Leitartikel: Die Gymnasien brauchen Hilfe

Manchmal reicht Mittelmaß um sich zu freuen. Nach den desaströsen Ergebnissen der Bildungsstudien vergangener Jahre hat Baden-Württemberg im aktuellen IQB-Bildungstrend genau das erreicht: Mittelmaß. Die Leistungen der Neuntklässler im Südwesten sind in Mathematik und in den Naturwissenschaften diesmal nicht abgesackt – weder im Vergleich zu den anderen Ländern, noch bezogen auf die Ergebnisse von 2012. Da mag der bayerische Nachbar erneut das Feld anführen: Kultusministerin Susanne Eisenmann äußert sich dennoch zufrieden.

 Norbert Brugger ist Bildungsdezernent beim Städtetag Baden-Württemberg.

Städtetag kritisiert Realschulen

Wie geht es weiter mit kleinen Haupt- und Werkrealschulen? Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) will neue Regeln aufstellen. Nicht mehr die Schülerzahlen in der 5. Klasse sollen entscheiden, ob eine Schule schließen muss, sondern die durchschnittliche Schülerzahl in allen Klassen. Ihr Argument: Viele Schüler wechselten erst später auf diese Schulart.

Der grüne Koalitionspartner ist strikt dagegen. Norbert Brugger, Bildungsdezernent des Städtetags, spricht von einem pädagogischen Kulturkampf, bei dem das Wohl der Kinder leider ...

 Die Fähigkeiten der Gymnasiasten im Südwesten in Mathematik und den Naturwissenschaften haben sich innerhalb von sechs Jahren v

Bildungsstudie: Die Gymnasien haben ein Qualitätsproblem

Die Qualität an den baden-württembergischen Gymnasien ist deutlich gesunken. Das zeigen Ergebnisse einer aktuellen Bildungsstudie. Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) nennt als möglichen Grund, dass zu viele Kinder ohne Empfehlung fürs Gymnasium nach der vierten Klasse auf die höchste Schulart wechselten.

Zum zweiten Mal nach 2012 hat das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) die Fähigkeiten der Neuntklässler in Mathematik und den Naturwissenschaften überprüft.

Zwei Schülerinnen melden sich im Unterricht

Schüler in Naturwissenschaften nur Mittelmaß

Die Leistungen der baden-württembergischen Schüler in den Naturwissenschaften sind einer neuen Studie zufolge im bundesweiten Vergleich nur Mittelmaß. Im Fach Mathe stehen sie besser da. Seit einer vergleichbaren Untersuchung aus dem Jahr 2012 haben sich die Leistungen insgesamt aber kaum verändert. Das geht aus dem am Freitag in Berlin vorgestellten IQB-Bildungstrend 2018 im Auftrag der Kultusminister hervor. Bundesweit wurden im vergangenen Jahr rund 45 000 Schüler der 9.

 Die Handballbegeisterung in den Grundschulen hat zugenommen.

Wenn beim Handball alle gewinnen

Rund 70 Zweitklässler der Grundschulen Obereisenbach, Neukirch und Kau haben am Freitag, 11. Oktober, bei dem „Grundschulaktionstag“ in der Halle Obereisenbach teilgenommen und sind der Sportart Handball spielerisch nähergekommen. Mitglieder der Handballabteilung des SV Tannau haben dabei die Grundschüler betreut.

Zum zehnten Mal gab es die Aktion mit dem Motto „Lauf dich frei! Ich spiel dich an“ in rund 550 Schulen in ganz Baden-Württemberg.

 Stolz auf das HZG: Schulleiter Martin Hoffmann zeigt die Urkunden für die beiden Auszeichnungen.

Hohenzollern-Gymnasium erhält erneut Mint-Auszeichnung

121 Schulen aus Baden-Württemberg haben in Stuttgart die Auszeichnung als „Mint-freundliche Schule“ bekommen. Dazu zählt auch das Hohenzollern-Gymnasium (HZG) in Sigmaringen, das nach dreijähriger Mint-Profilbildung erneut mit dem Signet geehrt wurde. Die Abkürzung Mint steht für die Unterrichtsfächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Neben dem Gymnasium haben 75 weitere Schulen dieses Prädikat erneut erhalten.

Darüber hinaus wurden zusammen mit dem Hohenzollern-Gymnasium Sigmaringen noch 31 weitere Schulen als ...

Ferienverkehr auf der Autobahn

Länder streiten über Sommerferienregelung - Südwesten will am späten Beginn festhalten

Die jährlich wechselnden Termine für die Sommerferien sorgen für Kontroversen zwischen den Bundesländern.

Denn Berlin und Hamburg fordern neue Regeln: Bei der Kultusministerkonferenz (KMK) an diesem Donnerstag und Freitag in Berlin wollen die beiden Länder beantragen, die freien Tage künftig zeitlich weniger zu strecken. Generell sollen die Sommerferien demnach erst ab 1. Juli und nicht schon im Juni beginnen, die Termine der Länder enger zusammenrücken und die jährlichen Verschiebungen möglichst gering ausfallen.

 Die Riedlinger Realschule hat erneut Ehrung als MINT-Schule erhalten.

Realschule erneut als MINT-Schule ausgezeichnet

Die Initiative „MINT Zukunft schaffen“ hat am vergangenen Freitag acht Schulen aus den Regionen Ulm, Biberach und dem Alb-Donau-Kreis als „MINT-freundliche Schule“ in Stuttgart ausgezeichnet. Eine der ausgezeichneten Schulen ist die Geschwister-Scholl-Realschule Riedlingen, die nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ geehrt wurde.

Die Ehrung wurde entgegengenommen vom MINT-Ansprechpartner der Schule Tamer Berber, begleitet von Schülern der MINT-AG: Luca Högner, Anna-Lena ...