Suchergebnis

Der Afrika-Truck hat sein Ziel in Sunyani erreicht

Peter Marquardt aus Ried bei Aulendorf und seine sechs Kameraden vom Hilfsverein Afrikatrack Deutschland sind zurück aus Westafrika.

Anfang August waren sie in Accra, der Hauptstadt von Ghana, gestartet, um eine Großspende in Form eines Traktors mit Anhänger, beladen mit unterschiedlichem landwirtschaftlichem Gerät, nach Sunyani im Landesinneren zu überführen (Die SZ berichtete „Nachhaltigkeit ist sehr wichtig“). Zwei Jahre hatte die Vorbereitung zu dieser Aktion gedauert.

Eine aufregende Reise von Oberschwaben nach Ghana

Peter Marquart (46) aus Ried bei Aulendorf ist einer der Gründer von Africatrack Deutschland e.V. mit Sitz in Kanzach bei Bad Buchau. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, Dörfern und Institutionen in Afrika zu helfen. Hierzu organisieren sie ein „Landwirtschaftliches Paket“. Dies besteht aus einem Traktor mit Anhänger und sonstigen landwirtschaftlichen Geräten inklusive Einweisung in Gebrauch, Pflege und Wartung der Maschinen und Geräte. Somit wird den Dörfern eine sichere Eigenversorgung mit Nahrungsmitteln ermöglicht – nachhaltige Hilfe ...

Humanitäre Fernfahrt mit Traktoren

Kanzach (bb) Seit 1986 unterstützt die in Frankreich gegründete Organisation den Transport von Hilfsgütern nach Westafrika. Damals nutzte man die Popularität der legendären Rallye Paris-Dakar, um Sponsoren zur Finanzierung der „humanitären Fernfahrten mit Traktoren“ zu gewinnen. Ebenso hilft die deutsche Organisation „AFRICATRACK Deutschland e. V. mit Vereinssitz in Kanzach Dörfern und Institutionen in Afrika bei der Mechanisierung ihrer landwirtschaftlich genutzten Flächen.