Suchergebnis

Die Städte

„Die Städte“: Neuer Roman von Andreas Maier

Mit «Das Zimmer» hatte es begonnen, dann nahm Andreas Maier «Das Haus» in den Blick, es folgte «Der Ort», «Die Universität», «Die Familie».

In seinem großangelegten autobiografischen Zyklus unter dem Titel «Ortsumgehung» wendet sich der Autor aus dem hessischen Friedberg nun dem Reisen zu. Sein neuer Roman heißt «Die Städte» - es ist wieder ein schmaler Band von knapp 200 Seiten, oft komisch, manchmal auch etwas trocken.

Maier, Jahrgang 1967, ist alles andere als ein typischer reiselustiger Deutscher.

Jürgen Habermas

Jürgen Habermas verzichtet auf Buchpreis aus Emiraten

Der Philosoph Jürgen Habermas (91) hat die Annahme eines hoch dotierten Buchpreises aus den Vereinigten Arabischen Emiraten überdacht. Die politische Verquickung sei ihm nicht klar genug gewesen, teilte er am Sonntag mit.

«Ich habe meine Bereitschaft erklärt, den diesjährigen Sheikh Zayed Book Award anzunehmen. Das war eine falsche Entscheidung, die ich hiermit korrigiere», hieß es in seinem vom Suhrkamp-Verlag in Berlin übermittelten Schreiben.

David Whish-Wilson

Gang-Getöse mit Shutdown - Polizei-Krimi aus Australien

Eigentlich würde der Ex-Cop Frank Swann gerne mit seiner Frau am Strand liegen. Die Kinder sind alle aus dem Haus. Hier ist es jetzt ruhig.

Ein bisschen scheint Swann die Töchter zu vermissen. Zugleich genießt er die Zeit mit seiner Marion. Doch da kommt ihm der neue Job in die Quere: Gewissermaßen als Ausputzer des Premierministers soll er sich um die Unterwelt von Western Australia kümmern. Soll mit seiner Expertise auch als Privatdetektiv für die Sicherheit des Politikers sorgen.

«Kurzes Buch über Tobias»

Jakob Noltes „Kurzes Buch über Tobias“

Er geht auf die Knie, bekreuzigt sich, legt die Stirn auf den Boden und spricht das Vaterunser. Von einem Moment auf den anderen findet Tobias seine Seele - und ist «vernichtet».

In einer schmucklosen Sichtbeton-Kirche in Belgrad ist sich die Hauptfigur in Jakob Noltes «Kurzes Buch über Tobias» noch nicht sicher, ob ihre Gesten «ironisch oder zynisch» sind. Als christliche Erweckung ist die Szene aber von zentraler Bedeutung.

Zwar konstruiert der 1988 geborene Nolte in seinem dritten Roman keine Heilsgeschichte an sich - ...

Isabel Allende

Isabel Allende - ein Frauenleben

„Ich erinnere mich an meine Kindheit als an eine Zeit voller Furcht und Dunkelheit“, schreibt Isabel Allende in ihrem neuen Buch.

„Doch ich bin dankbar für diese unglückliche Zeit, weil sie mir Stoff für mein Schreiben liefert. Wie Romanautoren klarkommen, die eine angenehme Kindheit in einem normalen Zuhause hatten, ist mir rätselhaft.“ Die Gespenster, die das Kind heimsuchten, belebten später Werke wie „Das Geisterhaus“ und machten sie zu Bestsellern.

Schwedischer Dramatiker Lars Norén gestorben

Der schwedische Dramatiker und Schriftsteller Lars Norén ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 76 Jahren im Zuge einer Covid-19-Erkrankung, wie eine Sprecherin seines Verlags Albert Bonniers der Deutschen Presse-Agentur in Skandinavien bestätigte.

Seine Familie dankte dem Personal zweier Stockholmer Krankenhäuser für ihre fantastische Betreuung und Fürsorge, wie es in einer Mitteilung des Verlags hieß.

Der 1944 in Stockholm geborene Norén hatte in den 1960er Jahren mit der Gedichtsammlung „Syrener, snö“ sein Debüt ...

Mischa Meier

Mischa Meier erhält den Wissen!-Sachbuchpreis

Der Tübinger Althistoriker Mischa Meier erhält den mit 44 000 Euro dotierten Wissen!-Sachbuchpreis 2021 der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft. Meier wurde für sein Buch „Geschichte der Völkerwanderung“ (Historische Bibliothek der Gerda Henkel Stiftung, C.H. Beck, 2019) ausgezeichnet.

Meiers Buch sei ein Beispiel dafür, wie historisches Wissen helfen kann, die Gegenwart besser zu verstehen und aktuelle Veränderungen unserer Gesellschaften einordnen zu können“, sagte der Jury-Vorsitzende Hubert Wolf.

Althistoriker Mischa Meier

Mischa Meier erhält den Wissen!-Sachbuchpreis 2021

Der Tübinger Althistoriker Mischa Meier erhält den mit 44 000 Euro dotierten Wissen!-Sachbuchpreis 2021 der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft. Meier wurde für sein Buch „Geschichte der Völkerwanderung“ (Historische Bibliothek der Gerda Henkel Stiftung, C.H. Beck, 2019) ausgezeichnet. Meiers Buch sei ein Beispiel dafür, wie historisches Wissen helfen kann, die Gegenwart besser zu verstehen und aktuelle Veränderungen unserer Gesellschaften einordnen zu können“, sagte der Jury-Vorsitzende Hubert Wolf.

 In der Schlößlesgasse 9 in Söflingen, in der sich zuvor das Café „Zucker und Salz“ befand, soll die neue Buchhandlung ihren Pla

Trotz Krise: Neue Buchhandlung eröffnet in Söflingen

Dass dieser Plan ein Wagnis bedeutet, kann Rasmus Schöll gar nicht abstreiten: „Das ist natürlich der komplett mutige Wahnsinn“, sagt der Buchhändler – und meint damit seinen Plan, in dieser unsicheren Zeit, in der Pandemie, ein neues Geschäft zu eröffnen. Schölls Buchhandlung Aegis ist eine Marke in der Ulmer Kulturszene und über die Stadtgrenzen hinaus mit einem Stammhaus im historischen Kern der Innenstadt. Doch jetzt will Schöll eine Filiale, eine neue Buchhandlung im Stadtteil Söflingen eröffnen.

Schriftsteller Marcel Beyer erhält Huchel-Preis 2021

Marcel Beyer erhält Huchel-Preis 2021

Der Schriftsteller Marcel Beyer wird mit dem Peter-Huchel-Preis 2021 ausgezeichnet. Die Jury würdigte in einer Video-Sitzung am 15. und 16. Januar den bei Suhrkamp erschienenen Band „Dämonenräumdienst“ als herausragende Neuerscheinung des Jahres 2020.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis werde voraussichtlich am 21. Mai in Staufen im Breisgau verliehen, teilte der SWR am Samstag in Freiburg mit. Huchel wurde in Albstadt im Süden Baden-Württembergs geboren und lebt heute in Dresden.