Suchergebnis

Hände tippen auf einem Laptop

Jugendliche verbringen immer mehr Zeit im Netz

Im Corona-Jahr 2020 haben die Jugendlichen in Deutschland deutlich mehr Zeit mit digitalen Unterhaltungsmedien verbracht. Dies ergab die neue JIM-Studie (Jugend, Information, Medien), die die Landesanstalt für Kommunikation am Freitag in Stuttgart vorstellte. Die tägliche Internetnutzungsdauer stieg demnach im Vergleich zum Vorjahr von 205 auf 258 Minuten, also auf mehr als vier Stunden pro Tag. Ein Drittel davon entfiel auf den Bereich der Unterhaltung.

 Die Stadt Lindau muss sich vor allem um die Gestaltung des Berliner Platzes kümmern. Bis zur Inbetriebnahme des neuen Bahnhofs

Lindaus Stadträte freuen sich auf den neuen Bahnhof in Reutin

Dass nach jahrzehntelangem Streit in gut einer Woche erstmals wieder Züge in Reutin halten, gefällt den Stadträten. Auf Anfrage der Lindauer Zeitung äußern die Räte aber Kritik an mehreren Details.

Die LZ hat alle Stadträte angeschrieben und um eine Stellungnahme gebeten. Bis auf BU und ÖDP haben auch Vertreter aller Fraktionen geantwortet. Dabei sind die meisten froh, dass mit der Inbetriebnahme des Reutiner Bahnhofs ein langer Streit in Lindau beendet ist.

Gemeindetagspräsident Roger Kehle

Gemeindetag verteidigt Ausgangsbeschränkungen

Der Präsident des Gemeindetags, Roger Kehle, hat die drastischen Einschränkungen in den Corona-Hotspots im Land verteidigt. Ihm sei bewusst, dass Ausgangsbeschränkungen ein heftiges Mittel seien, sagte Kehle der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Nach schmerzlichem Überlegungen sei man im Corona-Lenkungskreis der Landesregierung aber zu dem Schluss gekommen, dass es keine andere Möglichkeit gebe. Er selbst habe sogar die Idee eines ganz harten Lockdowns zwischen Weihnachten und Heilig-Drei-Könige ins Spiel gebracht.

US-Soldat nahe dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr

US-Kongress will Truppenabzug stoppen

Der US-Kongress will den vom amtierenden Präsidenten Donald Trump geplanten massiven Abzug amerikanischer Soldaten aus Deutschland vorerst blockieren.

Den ursprünglichen Plänen nach sollen Tausende Soldaten aus Deutschland verlegt werden. Dabei ginge es allein in der Oberpfalz um 4500 Soldaten und 9000 Familienangehörige aus Vilseck (Landkreis Amberg-Sulzbach) am Truppenübungsplatz Grafenwöhr.

Schon kurz nach der US-Präsidentenwahl hatte der Vilsecker Bürgermeister Hans-Martin Schertl gesagt: „Ich hoffe, dass der ...

Stefan Mappus

Mappus schließt Rückkehr in die Politik nicht aus

Der frühere baden-württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) schließt eine Rückkehr in die Politik nicht aus. Auf eine entsprechende Frage der „Stuttgarter Zeitung“ (Freitag) sagte der 54-Jährige, „schau'n wir mal, was die Zukunft bringt“. Man solle nicht immer glauben, alles genau planen zu müssen. „Ich bin entspannt und gelassen, fühle mich jung genug, um noch manche beruflichen Herausforderungen anzunehmen.“

Mappus war von 2010 bis 2011 Regierungschef in Stuttgart.

Das Landesgesundheitsamt hat eine Richtlinie entwickelt, wann Kinder von der Kindertagesstätte abgewiesen werden können. Ein Sch

Corona-Newsblog: Familienministerin verteidigt weiterhin geöffnete Kindergärten

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 39.957 (152.782 Gesamt - ca. 110.000 Genesene - 2.825 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 2.825 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 291.604 (1.130.238 Gesamt - ca. 820.600 Genesene - 18.034 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 18.

Christine Baur-Fewson

Autobahn GmbH: Weniger Staus, Baustellen 4.0, saubere Klos

Weniger Staus auf Autobahnen, effektivere Arbeit auf den Baustellen und sauberere Toiletten an den Rastplätzen sind die Ziele der neuen Autobahn GmbH. Zum Jahreswechsel übernimmt sie die Verantwortung für die Autobahnen im Land. „Ich glaube nicht, dass die Autofahrerinnen und Autofahrer davon etwas merken“, sagte die Leiterin der Niederlassung Südwest, Christine Baur-Fewson, der Deutschen Presse-Agentur. Die Autobahnmeistereien, die etwa im Winter fürs Räumen und Salzstreuen zuständig sind, machten ihre Arbeit wie gewohnt für ihre jeweiligen ...

ELF-Comissioner

Auch Team aus Barcelona in neuer American-Football-Liga

Für die Premiere der für kommendes Jahr geplanten American-Football-Liga in Europa haben die Organisatoren ein weiteres Team gewonnen. Barcelona habe als achter Standort der European League of Football (ELF) einen Vertrag unterschrieben, teilten die Macher der ELF mit.

Die spanische Metropole habe „eine lange Football-Historie und daher großes Fan-Potenzial“, wurde Liga-Commissioner Patrick Esume zitiert. In der ELF sollen sich vom kommenden Sommer an Teams aus drei Ländern messen.

Solch herrliche Anblicke bieten sich dem Spaziergänger im Wurzacher Ried.

Das Ried ist der große Schatz der Bad Wurzacher

Das Wurzacher Ried, an das sich Bad Wurzach anschmiegt, ist in seiner Bedeutung einzigartig.

Entstanden ist das Wurzacher Becken vor 200.000 Jahren im Eiszeitalter. Der mächtige Rheingletscher formte damals die Landschaft. Dort stauten sich in der ausklingenden letzten Eiszeit vor 20 000 Jahren die Schmelzwasser. In der nachfolgenden Warmzeit entstand in dieser abflusslosen Senke ein See, der zu einem Moor verlandete.

Heute ist das Wurzacher Ried eines der größten Naturschutzgebiete und eines der bedeutendsten ...

Person zeigt mit Smartphone auf einen Bus

Biberach bastelt mit günstigem Nahverkehr an der Mobilitätswende

Das Schützenfest, Traditionsunternehmen wie Liebherr, Boehringer Ingelheim oder Handtmann oder auch die von Katholiken und Protestanten seit 1548 gemeinsam genutzte Stadtpfarrkirche St. Martin – es gibt wahrlich vieles, mit dem man die Einzigartigkeit von Biberach betonen könnte.

An dieser Stelle soll der Blick aber nicht in die Historie gehen, sondern sich auf ein Themenfeld richten, auf dem Biberach die ersten Weichen bereits gestellt hat, und mit dem die Stadt in den nächsten Jahren richtig punkten will: die Mobilitätswende.