Suchergebnis

 Die Spieler des Gastgebers SV Erolzheim freuen sich auf die M35-DM: (hinten von links) Alexander Wirth, Andreas Held, Michael B

Acht DM-Teilnehmer stehen bereits fest

In knapp sechs Wochen ist es soweit. Dann treffen sich die besten zehn Mannschaften aus Deutschland in Erolzheim, um am Wochenende des 4. und 5. April den deutschen Meister der Faustball-Männerklasse 35 zu ermitteln.

Mittlerweile stehen acht der zehn DM-Teilnehmer fest. Die letzten zwei Vertreter werden am 14. März bei der ostdeutschen Meisterschaft ermittelt. In der Favoritenrolle dürfte dabei der 13-malige deutsche M35-Rekordmeister, der VfK 01 Berlin, sein.

 Im Herbst vergangenen Jahres fand eine Großübung der Feuerwehren statt. Es wurde auf der Landesstraße ein Busunglück mit Folgeu

Wer wann bei Einsätzen auf der A8 ausrücken muss – Feuerwehrwehren hinterfragen Neuerungen

Die Alarm- und Ausrückeordnung für die Feuerwehren mit Blick auf Einsätze auf der A8 hat sich geändert – eine Fortschreibung, die schon länger angedacht und an deren Umsetzung auch schon länger gearbeitet wurde. Jetzt steht sie kurz vor dem Abschluss, was nicht bei allen Wehren auf Einverständnis und Zufriedenheit trifft.

Nachhaken: Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Merklingen war Unmut zu erkennen und zu hören. Sowohl der Kommandant Rainer Voigtländer als auch weitere der ehrenamtlichen Einsatzkräfte stellten in ...

ARCHIV - ILLUSTRATION - 08.11.2015, Hamburg: Durch eine Lupe sind Briefe und Dokumente, eine Mahnung, Ratenerinnerung, und gelbe

Wie die neue Gerichtsvollzieher-Ausbildung im Südwesten mehrere Probleme gelöst hat

Schulden eintreiben, die längst überfällig sind: Das ist die Aufgabe von Gerichtsvollziehern. Es ist ein anspruchsvoller, manchmal auch gefährlicher Beruf – der sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert hat. Das Land Baden-Württemberg hat deshalb die Ausbildung umgestellt. Die Auswirkungen scheinen durchweg positiv zu sein. In Bayern steht eine Umstellung aber trotz der guten Erfahrungen im Südwesten nicht zur Debatte.

Dreijähriges Jurastudium ist Voraussetzung Wer im Südwesten Gerichtsvollzieherin oder Gerichtsvollzieher ...

VfL-Coach

Achtelfinale im Visier: Wolfsburg will Abwehrsorgen trotzen

In der Bundesliga mit deutlich ansteigender Tendenz, in der Europa League mit guten Achtelfinal-Chancen: Der VfL Wolfsburg will den Hinspiel-Sieg von vor einer Woche in der Zwischenrunde bei Malmö FF veredeln. Trainer Oliver Glasner muss allerdings auf wichtige Spieler verzichten.

DIE AUSGANGSLAGE: Der 2:1-Erfolg vor eigener Kulisse gegen den schwedischen Heimatclub von Fußball-Ikone Zlatan Ibrahimović, der mittlerweile beim AC Mailand spielt, bringt den VfL in eine gute Position.

Francesco Friedrich

Bobpilot Friedrich hat nächsten WM-Titel im Blick

Bobpilot Francesco Friedrich peilt bei der WM in Altenberg den Doppelerfolg an.

Nach dem historischen sechsten WM-Triumph in Folge im Zweierbob will der 29 Jahre alte Lokalmatador vom BSC Sachsen Oberbärenburg am Samstag (13.30 Uhr/ARD) und Sonntag (13.00 Uhr/ARD) auch den Sieg im Vierer einfahren. „Wir setzen voll auf Angriff“, sagte Friedrich im Hinblick auf die anstehenden vier Läufe.

Mit einem erneuten Doppeltriumph wäre Friedrich dann drei Jahre lang bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen ungeschlagen.

Corona-Patient war in Neu-Ulm im Kino – das empfiehlt das Gesundheitsamt

Das Coronavirus könnte nun auch die Region erreicht haben: Wie der baden-württembergische Gesundheitsminister Manne Lucha bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in Stuttgart sagte, war ein 25-jähriger Corona-Patient aus dem Landkreis Göppingen am Samstag in Neu-Ulm im Kino.

Später berichtet das Gesundheitsamt Neu-Ulm: Der Mann hat am Samstag um 20 Uhr den Film „Bad Boys for Live“ besucht, der in Saal 8 des Dietrich Theaters lief. Dort ist Platz für 330 Zuschauer, insgesamt 138 Frauen und Männer waren da.

 Der Corona-Virus ist nun auch in Rottweil angekommen.

Das Coronavirus zeigt auch im Südwesten seine unheilvolle Dymanik

Noch ist Gesundheits- und Sozialminister Manfred Lucha offensichtlich tiefenentspannt, noch ahnt der Grünen-Politiker nichts von der unheilvollen Dynamik des Tages, an dessen Abend sieben am Coronavirus erkrankte Patienten Deutschland beunruhigen: Er begrüßt an diesem Aschermittwoch um Punkt 13 Uhr die Journalisten, die mehr über den ersten Coronavirus-Patienten in Baden-Württemberg erfahren wollen, zur Pressekonferenz.

Seine Botschaft: „Es gibt nach wie vor keinen kursierenden Virus bei uns.

Erster Coronavirus-Patient in NRW - Krisenstab im Einsatz

Newsblog: Neue Corona-Fälle in BaWü gemeldet - Spahn sieht „Beginn einer Corona-Epidemie in Deutschland“

In Baden-Württemberg haben sich weitere Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Auch in der Region bereitet man sich auf eine Ausbreitung der Krankheit vor. Die Ereignissse des Tages in der Newsblog-Rückschau.

Mittlerweile vier Corona-infizierte Personen in Baden-Württemberg In Tübingen stehen mehr als zehn Oberärzte des Uniklinikums unter häuslicher Quarantäne Jens Spahn: „Wir befinden uns am Beginn einer Corona-Epidemie in Deutschland“ Ein Patient war am Wochenende noch in Neu-Ulm im Kino Baden-Württembergs ...

 So manchem Biber könnte es bald an den Kragen gehen.

Biberproblem: Minister Hauk will bayerisches Modell

Der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, hat die Wertholzsubmission bei Bopfingen besucht. Dabei kam auch das Thema Biber zur Sprache. Die Tiere bereiten mehreren Gemeinden und Städten in der Region große Probleme.

Hier braucht es das Regulativ der Bejagung.

Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Eine Randnotiz im Rahmen des Besuchs von Minister Peter Hauk auf der Wertholzsubmission bei Bopfingen kann als kleiner Hoffnungsschimmer für die Gemeinden und ...

 Bei der Übergabe des neuen „Baby Muck“ in Ulm.

„Baby-Muck“: Rollende Intensivstation ist startklar

Eine rollende Intensivstation für Frühchen – „Baby-Muck“ genannt –, ein neuer Baby-Notarztwagen des DRK-Rettungsdienstses Heidenheim-Ulm, der ausschließlich über Spenden finanziert wurde, kann seinen Dienst aufnehmen. Dazu beigetragen hat auch ein Crowdfunding-Projekt der Volksbank Ulm-Biberach, wie diese in einer Mitteilung informiert. 15 000 Euro flossen in das Grundfahrzeug und den Spezialaufbau.

Der neue „Baby-Muck“ ist einsatzbereit.