Suchergebnis

 Dem Biberacher Jan Diamant (rechts) droht ein weitere lange Verletzungspause.

Schwere Verletzung überschattet Biberacher Sieg

Der FV Biberach bleibt Tabellendritter und dem Landesliga-Spitzenduo Mengen/Laupheim auf den Fersen. Die Freude über den 2:0 (2:0)-Erfolg gegen des TSV Straßberg hielt sich jedoch in Grenzen.

In der 82. Spielminute rückte der sportliche Wettkampf in den Hintergrund. Jan Diamant, bereits in der Vergangenheit vom Verletzungspech verfolgt, war im Rasen hängen geblieben und vor Schmerzen schreiend zu Boden gegangen. Der 21-Jährige musste mit der Trage vom Platz gebracht werden und anschließend mit dem Krankenwagen in die Klinik.

Olympia Laupheim (rechts Marc Vogel) trifft auf den FV Bad Schussenried (hier Stephen Liebhardt).

Kreisderby mit unterschiedlichen Vorzeichen

Der FV Olympia Laupheim empfängt in der Fußball-Landesliga den FV Bad Schussenried (Anstoß: Samstag, 15 Uhr). Es ist ein Kreisderby mit unterschiedlichen Vorzeichen. Laupheim (11 Spiele/47:6 Tore/30 Punkte) ist als Zweiter mittendrin im Rennen um die Tabellenspitze. Der Tabellen-15. Schussenried (11/12:20/12) befindet sich im Kampf um einen Platz unter den ersten zehn, der nach der Vorrunde den Klassenerhalt und die Teilnahme an der Meisterrunde bedeuten würde.

Fehlen wird der privat verhinderte Robin Biesinger auf der linken Außenbahn.

Den guten Lauf zu Hause fortsetzen

Mit dem TSV Straßberg gastiert ein eher unangenehmer Gegner am Samstag im Biberacher Stadion. Zumal der TSV zuletzt mit 0:4 eine bittere Heimpleite gegen Olympia Laupheim hinnehmen musste. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

Der FV Biberach ist in einer guten Verfassung und hat von den vergangenen fünf Spielen nur eins verloren, nämlich in Laupheim. Das Team von Spielertrainer Florian Treske festigte mit dem 3:1-Auswärtssieg in Balingen am vergangenen Samstag den dritten Platz in der Fußball-Landesliga, durchaus mit dem Anspruch, das ...

Auch vom TSV Straßberg ließ sich der FV Olympia Laupheim (links Nick Seemann) in der Fußball-Landesliga nicht bremsen.

Laupheim holt erneut drei Punkte

Auch vom TSV Straßberg ließ sich der FV Olympia Laupheim in der Fußball-Landesliga nicht bremsen. Die Mannschaft von Cheftrainer Stefan Wiest gewann mit dem 4:0 (3:0) in Straßberg das zehnte von elf Spielen und bleibt dem weiterhin verlustpunktfreien Tabellenführer FC Mengen auf den Fersen.

„Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt, schnell die Tore erzielt und für klare Verhältnisse gesorgt“, sagte ein sehr zufriedener Olympia-Coach.

Der FV Biberach (links Robin Biesinger) hat in der Fußball-Landesliga auswärts bei der TSG Balingen II mit 3:1 (2:0) gewonnen.

FV Biberach gewinnt auswärts in Balingen

Der FV Biberach hat in der Fußball-Landesliga auswärts bei der TSG Balingen II mit 3:1 (2:0) gewonnen. Die Tore für den FVB erzielten Kevin Wistuba, Andreas Wonschick und Robin Biesinger.

„Wir waren die effektivere, zweikampfstärkere Mannschaft. Deshalb war der Sieg verdient. Ich bin sehr zufrieden, die Jungs haben eine sehr gute Mentalität gezeigt“, lautete das Fazit von Biberachs Spielertrainer Florian Treske.

In den ersten fünf Minuten setzte Balingen II den FVB unter Druck.

 Lukas Pfister, hier nach seinem 1:0 für die U23 des FV Ravensburg gegen Bad Schussenried, wird am Wochenende auch wieder im Obe

U23 des FV Ravensburg erwartet defensiven Gegner

Die U23 des FV Ravensburg tritt am Samstag um 15 Uhr beim SV Mietingen an. Weil parallel auch das Oberliga-Team des FV spielt, wird U23-Trainer Fabian Hummel in der Fußball-Landesliga wieder Umstellungen vornehmen müssen. Der SV Weingarten fährt am Samstag (15.30 Uhr) zum FC Ostrach.

SV Mietingen – FV Ravensburg II (Sa., 15 Uhr): „Reife und Ruhe am Ball“, „dominant runtergespielt“, „Gegner müde gespielt“ – Hummel hat beim 2:0-Sieg gegen den FV Bad Schussenried viel Gutes bei seinem Team gesehen.

Der SV Mietingen (links Noah Gnandt) ist im Heimspiel gegen den FV Ravensburg II gefordert.

Mietingen will Pleite vergessen machen

Nach der 1:6-Pleite beim FC Albstadt sinnt der SV Mietingen auf Wiedergutmachung. Allerdings wird die Aufgabe beim Heimspiel gegen den FV Ravensburg II alles andere als leicht. Die Gäste stehen punktgleich mit dem FV Biberach auf Rang vier der Fußball-Landesligatabelle und haben bislang erst zweimal verloren. Angepfiffen wird die Partie am Samstag um 15 Uhr.

Trotz der hohen Niederlage in Albstadt hat Mietingens Trainer Rafael Mayer auch Positives gesehen in diesem Spiel.

Torwart Florian Harsch (nach Handbruch) kehrt in den Kader zurück.

FV Bad Schussenried steht vor „Schlüsselspiel“

Der FV Bad Schussenried trifft im Heimspiel am elften Spieltag der Fußball-Landesliga auf den TSV Nusplingen. Anstoß im Zellersee-Stadion ist am Sonntag um 15 Uhr. Der FVS (14./12 Punkte) musste zuletzt zwei Niederlagen in Folge hinnehmen, Nusplingen (12./13 Punkte) siegte vor Wochenfrist gegen den TSV Straßberg mit 2:1.

Am vergangen Spieltag unterlag der FV Bad Schussenried auswärts beim FV Ravensburg II mit 0:2. „Das Spiel ist aufgearbeitet.

Der FV Olympia Laupheim muss in der Fußball-Landesliga am Samstag (Anpfiff: 15 Uhr) beim TSV Straßberg antreten.

Laupheim strebt Sieg in Straßberg an

Der FV Olympia Laupheim muss in der Fußball-Landesliga am Samstag (Anpfiff: 15 Uhr) beim TSV Straßberg antreten. Der Tabellenzweite, der die vergangenen vier Spiele gewann, geht leicht favorisiert in die Partie und will dieser Rolle auch mit drei Punkten gerecht werden.

Laupheims Cheftrainer Stefan Wiest hält viel vom Gegner aus Straßberg. Das sei schon eine gute Mannschaft, die ihre Stärken vor allem im Umschaltspiel hat. „Wir müssen daher mit Geduld an die Sache herangehen und auch mit einer gut organisierten Restfeldverteidigung ...

 Yannik Merk (rechts) und Kevin Hartl (links) gehören ebenfalls zu den Stützen im Mengener Spiel. Mit 30 Punkten aus zehn Spiele

Mengen, Ostrach, Riedlingen - drei Mannschaften verfolgen ein Ziel

Bergfest. Die Fußball-Landesliga hat mehr als die Hälfte der Spiele der Vorrunde absolviert, zehn von 19 Spieltagen. Noch neun Spieltage, dann wird abgerechnet und die Liga in zwei Zehnergruppen geteilt. Die Mannschaften auf den ersten zehn Plätzen spielen ab Ende März/Anfang April 2022 den Aufsteiger und den Relegationsteilnehmer aus, die Mannschaften auf den Rängen elf bis 20 die bis zu acht (!) Absteiger. Die Punkte aus der Vorrunde werden übernommen.