Suchergebnis

Demonstranten forderten die Freilassung Assanges.

Entscheidende Wochen für Assange

Mit scharfen Beschuldigungen gegen WikiLeaks-Mitbegründer Julian Assange hat am Montag in London der Rechtsstreit um die Auslieferung Assanges an die USA begonnen. Anwälte der US-Regierung warfen dem 48-jährigen Australier vor, das Leben zahlloser Informanten gefährdet zu haben und Verantwortung für das Verschwinden vieler Betroffener zu tragen.

Mit der unbekümmerten Nennung von Namen bei seiner Enthüllung amerikanischer Geheimberichte vor zehn Jahren habe Assange vielerorts Menschenrechtsaktivisten, Dissidenten, Journalisten und ...

Exoskelett-Unterstützung am Flughafen Stuttgart

Exoskelette sollen Schwerstarbeit erleichtern

Auf den ersten Blick sieht das Exoskelett auf dem Rücken von Sebastian Bethge wie ein roter Rucksack aus. Doch wer dem Flughafenmitarbeiter bei der Arbeit zuschaut, entdeckt, dass vom Rücken bis zu den Oberschenkeln futuristisch anmutende Streben reichen. Wenn Bethge einen 25 Kilogramm schweren Koffer hochhebt, fühlt sich die Last für ihn federleicht an, denn das Exoskelett verteilt das Gewicht auf den oberen Rücken und die Beine. Einziger Nachteil: Unter der Konstruktion wird es so warm, dass Bethge schwitzt.

Monitoring von Schadstoffen in den Alpen

„Chemischer Fußabdruck“ in Alpenluft: Verbote wirken

Schwer abbaubare Schadstoffe sind auch fernab von Industrie und Großstädten in entlegenen alpinen Gebieten nachweisbar. Verbote zeigen teils Wirkung, wie Luftmessungen deutscher und österreichischer Forscher an der Zugspitze und in den Hohen Tauern belegen. Pestizide wie etwa DDT gingen zurück, erläuterten die Wissenschaftler am Mittwoch in München bei der Vorstellung 15-jähriger Messungen. Die Daten zeigen aber auch, wie schwer die Ausbreitung langlebiger Stoffe oft in den Griff zu bekommen ist: Polychlorierte Biphenyle (PCB) nehmen nicht ab, ...

Sie machen sich am Freitag auf ihre Abenteuerreise (von links): Frank Wohnhas, Alexander Wiedmann, Michael Wiggenhauser und Phil

Einmal Nordkap und zurück für einen guten Zweck

Für die vier Jungs des Adventure Teams Mittelbuch geht es am Freitag, 21. Februar, auf große Reise. Früh morgens brechen sie in Mittelbuch auf, um abends in Hamburg einzutreffen. Dort ist am Samstag gegen 11 Uhr der große Startschuss der Baltic Sea Circle Rallye.

Mit der Startnummer zwei haben sie sich einen guten Platz zwischen den insgesamt 60 Teams ergattert. Von dort aus geht es in 16 Tagen einmal ohne Navi und Autobahnen um die Ostsee.

Greta Thunberg und Beata Ernman

Gretas kleine Schwester Beata strebt auf die Bühne

Die Schwestern Greta Thunberg und Beata Ernman verbindet Vieles: von der Liebe zu den Familienhunden über gemeinsame Kindheitserinnerungen bis hin zu manch schwermütigem Moment.

2019 trennte die beiden jungen Schwedinnen dann plötzlich und monatelang ein riesiger Ozean: Während Thunberg mit Vater Svante im Kampf gegen die Klimakrise nach Amerika reiste, blieb Ernman mit Mutter Malena und den Hunden Roxy und Moses daheim in Stockholm, um neben der Schule auch an der eigenen Musikkarriere zu basteln.

Jimmie Akesson

Wie hält man Rechtspopulisten von der Macht fern? Was Schweden mit Thüringen verbindet

Was für die Deutschen die AfD ist, sind für die Schweden die Schwedendemokraten. Mit einwanderungs- und EU-kritischen Tönen hat die Partei um ihren Vorsitzenden Jimmie Åkesson in den vergangenen Jahren Fuß gefasst.

In der schwedischen Politik, in Meinungsumfragen liegt sie derzeit bei 23,3 Prozent - fast genau dem Wert, den die AfD Ende Oktober bei der Landtagswahl in Thüringen erhalten hat.

Welche Folgen Thüringens Wahlergebnis letztlich hatte, ist bekannt: Der linke Ministerpräsident Bodo Ramelow fiel bei der Wahl ...

Frau steht auf der Tragfläche eines Flugzeugs

Einst war sie Geisel in der „Landshut“ - Diese Frau will die Maschine jetzt nach Berlin bringen

Weil sie sich mutig für die Passagiere der 1977 von palästinensischen Terroristen entführten „Landshut“ eingesetzt hatte, bekam Gabriele von Lutzau, geborene Dillmann, einst von Kanzler Helmut Schmidt das Bundesverdienstkreuz. Nun sucht die ehemalige Stewardess, die heute eine erfolgreiche Bildhauerin ist, in Berlin politische Unterstützung für ein RAF-Museum mit dem Flugzeugwrack auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof. Derzeit steht die „Landshut“ noch in Friedrichshafen.

Das Ensemble 4.1 ist am 26. April in der Villa Rot zu Gast und spielt Werke von Mozart, Beethoven und Dormans.

Villa Rot setzt Reihe mit klassischen Konzerten fort

Zur Kunst gehört auch die Musik. Und so veranstaltet das Museum Villa Rot neben Ausstellungen auch klassische Konzertmatineen. Die SZ stellt das Programm der nächsten Monate vor.

2008 übernahm Dr. Walter Mauermann die Leitung der Klassikkonzerte in der Villa Rot, nun hat er diese Aufgabe an Klaus Otto Rumpelhardt übergeben. Die Reihe der Kammerkonzerte bleibt hochwertig.

Konzert mit Olga Scheps ist ausverkauft Los geht der Konzertreigen in der Villa Rot mit dem Gastspiel der Pianistin Olga Scheps am Sonntag, 11.

Greta protestiert zum Valentinstag in schwedischer Heimat

Greta Thunberg und etliche weitere Schweden haben bei einem landesweit koordinierten Großprotest für mehr Klimaschutz demonstriert. Angeführt von der Klimaaktivistin marschierten Hunderte Demonstranten am Mittag in Stockholm von der Altstadt ins südliche Viertel Södermalm. Dort forderte Thunberg, dass der Kampf gegen den Klimawandel von der Politik endlich ernstgenommen werden müsse. Obwohl seit fast eineinhalb Jahren für das Klima gestreikt werde, werde die Klimakrise von Politikern und Medien weiter ignoriert.

Anna Netrebko

Polar Music Prize für Anna Netrebko und Diane Warren

Der schwedische Polar Music Prize geht in diesem Jahr an die russische Opernsängerin Anna Netrebko und an die amerikanische Songschreiberin Diane Warren.

Anna Netrebko halte mit ihrer großartigen Stimme und ihrem strahlenden Charisma die Klassiker am Leben, hieß es in einer Mitteilung. Diane Warren sei eine Meisterin des Schreibens für die menschliche Stimme. Sie komponierte Songs für Künstler wie Céline Dion, Cher, Aerosmith, Whitney Houston, Beyoncé und Lady Gaga.