Suchergebnis

 Für die Kanalarbeiten in der Stockacher Straße zwischen der Berg- und der Talstraße werden 268000 Euro fällig.

Weitere 268.000 Euro für die Stockacher Straße

Der nächste Ausbau-Schritt in der Stockacher Straße wirft seine Schatten voraus. Der Gemeinderat hat jetzt die Planungsarbeiten für den Kanalbau im Bauabschnitt zwischen Berg- und Talstraße vergeben, für ein Angebot in Höhe von rund 268 000 Euro.

Das Rathaus hatte die Arbeiten aufgrund der geschätzten Nettobaukosten des Gesamtvorhabens europaweit ausschreiben müssen. Das wiederum bedingte, dass sie ein Unternehmen des Bau- und Projektmanagements einschalten musste, das die aufwändige Ausschreibung lancierte und auswertete.

Polizei sucht Fahrerin nach Unfallflucht

Zu einer Unfallflucht ist es am Donnerstag gegen 11.30 Uhr auf der Stockacher Straße in Tuttlingen gekommen. Ein 66-jähriger Toyotafahrer hielt an der Ausfahrt eines Einkaufsmarktes an, um auf die Stockacher Straße einzubiegen. Dabei streifte eine unbekannte Frau, die mit einem dunklen SUV unterwegs war, sein Auto beim Vorbeifahren an der rechten Vorderseite. Ohne sich um den Schaden in Höhe von rund 3000 Euro zu kümmern, fuhr die Frau davon. Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zur Unfallflüchtigen ...

 Ab Dienstag fließt hier der Verkehr wieder durch

Ab Dienstag rollt der Verkehr wieder rund um den Tuttlinger Busbahnhof

Bis kommenden Dienstag noch, dann rollt der Verkehr rund um den Tuttlinger Busbahnhof wieder. Seit dem 29. August ist dort nämlich eine große Baustelle, durch die der Verkehr stark beeinträchtigt ist. Grund für die Bauarbeiten ist die Erneuerung der Seltenbachdole. „Der Kanalbau im Nahbereich des ZOB ist abgeschlossen, aktuell erfolgt die Wiederherstellung des Übergangs von der Schützenstraße in die Zeughausstraße“, erklären die Tuttlinger Stadtwerke (SWT).

 Die Baustelle auf Höhe des ZOB ist bald beendet. Ende nächster Woche soll der Asphalt aufgebracht werden.

Tuttlingens Mega-Baustellen machen Fortschritte

Was wird gerade gebaut, was ist fertig, was wird geplant? Bei der Rundfahrt des Gemeinderats wurden die aktuellen und künftigen Bauvorhaben in der Stadt vorgestellt. Zum Teil gab es überraschende Informationen und gute Nachrichten. Der Autoverkehr fließt in der Innenstadt bald wieder flüssiger und günstiger, Wohnraum steht nun zur Verfügung. Ein Überblick:

Seltenbachdole Gute Nachrichten gibt es von der „größten und wichtigsten Baustelle“, wie sie Oberbürgermeister Michael Beck nannte.

 Beim Flexen enstanden Funken, die zu einem Brand führten

Funkenregen in Medizintechnikfabrik

Funken, die bei Arbeiten mit einem Trennschleifer entstanden sind, haben am Donnerstag in einer Firma für Medizintechnik in der Stockacher Straße zu einem Brand geführt. Wie die Polizei ermittelte, waren beauftragte Arbeiter einer Elektrofirma kurz vor Mittag damit beschäftigt, einen Verteilerkasten einzubauen.

Beim Einsatz der Flex entstanden Funken, die in einen Behälter fielen, in dem sich Abriebschlacke und Staub befanden. Dieses fing bei dem Funkenregen sofort an zu glühen und qualmen.

 Mit 18 Einsatzkräften war die Feuerwehr Tuttlingen zu dem Industriebetrieb ausgerückt.

Feuerwehr löscht Maschinenbrand in Industriebetrieb

Wegen eines Brandes einer Filteranlage in einer Maschine ist die Tuttlinger Feuerwehr am Donnerstag gegen 11.20 Uhr zu einem Industrieunternehmen in der Stockacher Straße gerufen worden. Bei Eintreffen der Brandbekämpfer sei bereits starker Rauch aus dem Gebäude gekommen, teilt Sprecher Andreas Hand mit.

Sofort habe man Löschmaßnahmen durchgeführt, zwei Trupps unter Atemschutz seien ins Gebäude gegangen und hätten das Feuer gelöscht. „Das Übergreifen auf die gesamte Maschine oder das Gebäude konnte so verhindert werden“, meint Hand.

 An der Schützenstraße ist die Einfahrt verboten, ein Mitarbeiter des Ordnungsamts erläutert einer Autofahrerin die Umleitung.

Baustelle in Tuttlingens Mitte trifft Autofahrer hart

Die Seltenbachdole wird saniert, direkt neben dem Union-Areal, auf dem ohnehin gebaut wird. Auch an der Wöhrdenbrücke sind noch Arbeiten an der Radroute Nord im Gange.

Summa summarum war das Ergebnis am Montagabend im Berufsverkehr erwartbar: Stau. „Wir standen bis hoch zur Esso-Tankstelle“, berichtet eine Autofahrerin, „aber irgendwie muss man ja durch die Stadt.“

Durch die Stadt, das geht momentan tatsächlich nur mit Umwegen.

 Tuttlingen hat einiges an Neuem zu bieten: ein Laden mit Bubble-Waffeln und eine neue Eisdiele (oben), ein türkischer Supermark

Neu in Tuttlingen: Eisdiele Berlin, Bubble-Waffeln und Wraps mit Ländernamen

Es ist ruhig geworden in der Tuttlinger Innenstadt – oder wirkt das nur so? Der Schein trügt: Während die halbe Stadt im Urlaub andernorts weilt, tut sich bei den heimischen Geschäften und in der Gastronomie einiges. Mit dabei: eine Trend-Leckerei. Hier unser Überblick.

Eis am ZOB: Dieses Konzept möchte Tuncer Köksal aus Tuningen umsetzen, dort, wo der Kebabladen „Paprika“ war. Eigentlich wollte er vergangenes Wochenende eröffnen, aber noch stehen die Genehmigungen aus.

 Das Haus in der Stockacher Straße brannte vollkommen aus. Die Polizei kommt bei der Ermittlung nur langsam voran.

Abgebranntes Flüchtlingshaus: Polizei-Ermittlungen kommen nur langsam vorwärts

Mitte Mai hatte es in einer Anschlussunterkunft für Flüchtlinge in der Stockacher Straße gebrannt. Die Bewohner waren von dem Feuer in der Nacht überrascht worden, konnten sich aber selbst retten. Dabei zogen sich sechs Menschen aber zum Teil schwere Verletzungen zu. Das Haus war nach dem Brand zudem unbewohnbar. Wie es zu dem Feuer gekommen war, ist weiterhin weitgehend unklar. Die Polizei kommt bei den Ermittlungen nur schleppend voran.

Mehr als die Annahme, dass der Brand im Keller ausgebrochen sein soll, kann die Polizei bisher ...

 Da steht er, der neue Blitzer - mobil einsetzbar und vandalensicher. Das heißt, er wird nicht lange in der Stockacher Straße st

Achtung Autofahrer: Der neue Super-Blitzer ist im Einsatz

Er sieht aus wie ein kleiner, geparkter Anhänger. Ist er aber nicht. Sondern ein hochmoderner Blitzer, der auslöst, wenn zu schnell gefahren wird. Und angeblich unzerstörbar. Darf ich vorstellen: Der Enforcement Trailer ist in Tuttlingen angekommen.

Mit 85 Sachen in Tempo-30-Bereich 118 Stundenkilometer – so viel hatte ein Autofahrer auf dem Tacho, der Ende November 2021 durch die Donaueschinger Straße in Tuttlingen gefahren ist. Erlaubt sind dort 50 Stundenkilometer.